Mate Translate: Praktisches Mac-Tool übersetzt jetzt auch im Safari-Browser per Doppelklick

Damit werden die Möglichkeiten der Mac-App grundlegend erweitert.

Auf meinem MacBook Pro kam bisher für kleinere Übersetzungsaufgaben die unauffällige Anwendung Translate Tab zum Einsatz. Im Vergleich zum hier vorgestellten Mate Translate hinkt der Funktionsumfang meiner genutzten Anwendung aber deutlich hinterher. 

Mate Translate (Mac App Store-Link) lässt sich im Mac App Store zu einem einmaligen Kaufpreis von 32,99 Euro herunterladen. Die etwa 17 MB große Anwendung kommt samt einer deutschen Lokalisierung daher und benötigt mindestens macOS 10.10 oder neuer zur Einrichtung. Auf der Website der Entwickler gibt es außerdem noch die Möglichkeit, eine siebentägige kostenlose Demo-Version zu laden.

Laut eigener Aussage der Entwickler von Twopeople Software nutzen bereits mehr als eine halbe Million Menschen auf der ganzen Welt Mate Translate. Letzteres versteht sich mit bis zu 103 verschiedenen Sprachen und erlaubt es, aus sämtlichen Apps heraus Wörter oder Texte mit einem Klick zu übersetzen. Ebenfalls möglich ist es, über eine Browser-Erweiterung Wörter oder Texte per Doppelklick oder Markierung in die zuvor ausgewählte Zielsprache zu übersetzen. Neben der Übersetzung selbst liefert Mate Translate auch für viele Sprachen entsprechende Soundfiles zur richtigen Aussprache, eine Transliteration für nicht-lateinische Alphabete sowie eine phonetische Darstellung des gewünschten Wortes.

Seit einiger Zeit auch im Dark Mode unter macOS nutzbar

In der nun vorliegenden Version 6.0.1 von Mate Translate können Nutzer der App, vor allem solche unter macOS, nun auch endlich auf eine Browser-Erweiterung für Apples Safari zurückgreifen. Diese lässt sich in den Einstellungen der Anwendung aktivieren und erfordert auch einen kurzen Blick in die Safari-Einstellungen, wo ein entsprechendes Häkchen unter „Erweiterungen“ für Mate Translate gesetzt werden muss. 

Sind diese Schritte absolviert, kann auf jeder x-beliebigen Website mit einem Doppelklick auf ein Wort eine Übersetzung angefordert werden. Wichtig zu wissen: In der App, die sich in der Menüzeile des Macs einnistet, muss die entsprechende Übersetzungs-Reihenfolge ausgewählt sein. Auf einer englischsprachigen Seite können demnach nur Inhalte ins Deutsche übersetzt werden, wenn in der App die Richtung Englisch -> Deutsch ausgewählt worden ist.

Bei meinen ersten Versuchen mit der neuen Safari-Erweiterung gab es nach dieser vorherigen Maßnahme keinerlei Probleme – und Mate Translate wird daher wohl dauerhaft meine in die Jahre gekommene Translate Tab-App ersetzen. Neben dem Safari-Browser ist die Erweiterung übrigens auch für Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera oder Microsoft Edge erhältlich, seit einiger Zeit verfügt Mate Translate zudem auch über einen dunklen Modus für das aktuelle macOS. Weitere Informationen zur App gibt es auf der Website der Entwickler. 

Mate Translate – Übersetzer
Mate Translate – Übersetzer
Entwickler: Twopeople Software
Preis: 32,99 €

Kommentare 3 Antworten

  1. Also auf deren HP gibts Version 7 und die kostet auch etwas weniger. Zudem gibts auch Möglichkeiten die App in Firefox, Chrome etc zu nutzen. Liest sich ganz interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de