Ming-Chi Kuo: Apple wird 2020 fünf iPhone-Modelle vorstellen

Unter anderem mit 6,7"-Display und 5G

Der gute alte Ming-Chi Kuo, seines Zeichens Apple-Analyst, hat sich wieder einmal zu kommenden Modell-Generationen des iPhones geäußert. Nachdem vor kurzem erst der Präsident von Qualcomm, Cristiano Amon, die Lieferung von 5G-Modems für die nächste iPhone-Generation bestätigt hatte, äußert sich jetzt auch der bekannte Analyst zu seinen Prognosen für 2020.

In einem Bericht für Kuos Unternehmen TF International Securities, das unter anderem den Kollegen von MacRumors vorliegt, geht Kuo von der Veröffentlichung eines sogenannten „iPhone SE 2″ mit einem 4,7″ LCD Display in der ersten Jahreshälfte von 2020 aus, gefolgt von einem hochklassigen OLED-Lineup mit einem 5,4″-, zwei 6,1″- und einem 6,7“-Modell in der zweiten Jahreshälfte.


Die vier letztgenannten iPhone-Modelle sollen laut Kuo alle über das neue 5G-Netzwerk verfügen und dafür ein Qualcomm X55-Modem verwenden. In einigen Ländern sollen dabei auch mmWave-Technologien zum Einsatz kommen, die für bis zu zehnmal schnellere 5G-Übertragungsraten sorgen können. Als mögliche Einsatzgebiete nannte Kuo die USA, Großbritannien, Kanada, Japan und Korea.

Das oben erwähnte „iPhone SE 2″ soll laut Kuo dem iPhone 8 ähnlich sehen und über ein 4,7“-Bildschirm mit entsprechenden Rändern sowie einem Touch ID-Button verfügen. Im Inneren soll ein aktueller A13-Prozessor und 3 GB RAM für die notwendige Performance sorgen. Foto-Freunde müssen sich auf eine einzige Kameralinse auf der Rückseite gefasst machen, wie man es auch bereits vom iPhone SE und dem iPhone 8 kennt. Die vier Flaggschiff-Modelle sollen hingegen über einen ähnlichen Metallrahmen, wie man ihn vom iPhone 4 kennt, verfügen. Zusammengefasst können wir uns auf diese iPhone-Modelle freuen, sofern der Apple-Analyst richtig liegt:

  • 4,7″ iPhone SE 2 – LCD Display, eine rückseitige Kameralinse, keine 5G-Unterstützung
  • 5,4″ iPhone 12 – OLED Display, zwei rückseitige Kameralinsen, 5G-Unterstützung
  • 6,1″ iPhone 12 – OLED Display, zwei rückseitige Kameralinsen, 5G-Unterstützung
  • 6,1″ iPhone 12 Pro – OLED Display, drei rückseitige Kameralinsen, 5G-Unterstützung
  • 6,7″ iPhone 12 Pro Max – OLED Display, drei rückseitige Kameralinsen, 5G-Unterstützung

Welches wäre euer favorisiertes iPhone-Modell? Oder seht ihr keine Notwendigkeit, nur wegen einer 5G-Unterstützung auf ein neueres Modell zu aktualisieren? Auf jeden Fall solltet ihr beim Vorbestellen die Preise diverser Anbieter zum Beispiel mit Preispiraten vergleichen.Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu dieser Prognose.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Ich werde nicht upgraden. Das steht schon mal fest.

    Wäre aber bei dem 6,7“ Modell bei, da für mich der Bildschirm und Akku den meisten Wert bringen.

    Drei Kameras sind jetzt eher eine Beilage und 5G bisher (insbesondere in Deutschland) eher sinnfrei, da ich sowieso oft unterwegs bin. Würde deswegen lieber ein „featurearmes“, großes Gerät holen, wenn es die Option gäbe.

  2. Ich werd mir wohl nächstes Jahr das 11pro zulegen. Am liebsten würde mir das 4.7“ zusprechen. Ich aber befürchte das es keinen großen Unterschied zum 8er machen wird.

  3. Da ich mit meinem 6s Plus beim nächsten Softwareupdate nicht mehr dabei sein werde und das Gerät inzwischen in die Jahre gekommen ist, werde ich im nächsten Jahr updaten. Wohin die Reise geht, entscheidet u.a. der Preis. Wahrscheinlich werde ich mir was aus der „mittleren Displaygröße“ raussuchen.

  4. Also wenns nach mir geht, darfs wie das iPhone 4 werden, auch genau so groß. Die Ränder dürfen gerne weichen. Aber so ein feines 4 Zoll Gerät, welches in keiner Tasche mehr drückt, wäre absolut mein Favorit. Für alles was mehr Display erfordert muss eh das iPad herhalten.

  5. Da ich noch mit dem iPhone 6 unterwegs bin , würde ich gern wechseln ! Am liebsten wäre mir die Optik vom iPad Pro 🥰 Das liegt gut in der Hand 👍

    1. Ganz Deiner Meinung, uPet! Für das neue, alte Design würde ich sofort mein iPhone 11 Pro tauschen, vorausgesetzt, dass sie die Notch auch endlich verschwinden lassen. Wenn dann auch noch Touch ID wieder implementiert wird, bin ich begeistert! 🤩 5G ist mir im Moment vollkommen wurscht, wird’s hier eh noch nicht geben, wie’s ausschaut..

  6. Mir gefällt die mittlere Größe vom 11er supergut. Ein Upgrade ist null erforderlich, aber wenn das Design wieder kantig wird, könnte es aber sein, dass ich dabei bin 😉
    Nur der Aufpreis zum Pro ist mir zu krass im Verhältnis zum Mehrwert.

  7. Bei den Preisen muss ich längst nicht mehr jede Generation iPhones haben – im Gegenteil: je mehr ich auslasse, desto eher habe ich noch das Gefühl von Innovation.

    1. @kater: Sehe ich genauso. Anfangs hatte ich noch 2 Jahes-Zyklen: 3GS, 4S, 6.
      Dann sprung auf 3 Jahres-Zyklus und erst wieder das X. Eigentlich hätte ich mir frühestens 2020 die nächste Generation geholt. Aber habe dieses Jahr das XS Max geschenkt bekommen. Damit bin ich mindestens bis 2021 versorgt, wenn nicht sogar bis 2022. Mal gucken.

  8. Da mein iPhone SE ab dem nächsten iOS-Schritt wahrscheinlich eh nicht mehr unterstützt wird, werde ich nächstes Jahr wechseln. Ich nehme dann aber definitiv das iPhone mit den kleinsten Abmessungen. Die Kamera wird dann immernoch besser sein als die vom SE und für mich ist es am wichtigsten dass das iPhone möglichst kompakt ist und nicht auffällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de