Molenotes: Notizbuch im Retro-Stil (Update)

Notizen ohne viel Schnickschnack, aber trotzdem schick und mit Komfort – für die neue iPhone-App Molenotes ist das kein Problem.

Molenotes ist erst seit wenigen Tagen im App Store vertreten und wird zur Einführung kostenlos angeboten. Wer noch auf der Suche nach einem kleinen digitalen Notizblock ist, der einfach zu bedienen ist und trotzdem ein paar Extras bietet, sollte die App unbedingt mal ausprobieren.


Nach dem ersten Start der App lohnt sich ein Blick in das englischsprachige Tutorial. Dort wird erklärt, wie man sich in der App bewegt, neue Seiten anlegt und sein Notizbuch mit Inhalten füllt. Praktisch: Man kann sich mehrere Notizbücher erstellen, die alle unabhängig voneinander bearbeitet werden können.

Die kleinen Extras können sich ebenfalls sehen lassen. So kann man zum Beispiel einen Index an bestimmte Seiten heften oder gleich ein richtiges Inhaltsverzeichnis erstellen. Wer mit mehreren Blöcken arbeitet, wird auch das Lesezeichen schätzen: Es wird einfach auf eine Seite gelegt, damit das Notizbuch später wieder an genau der Stelle geöffnet wird.

Selbst auf nützliche Zusatzfunktionen wie eine Online-Synchronisation wird nicht verzichtet. Molenotes (App Store-Link) versteht sich ganz einfach mit Dropbox. Von uns gibt es jedenfalls eine Download-Empfehlung – solange die App kostenlos angeboten wird, kann man ohnehin nichts falsch machen.

Update: Wie der Entwickler selbst in den Kommentaren schreibt, ist der Preis nun auf 79 Cent gestiegen.

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

    1. Das solltest du nochmal überprüfen!

      Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Erfordert iOS 4.2 oder neuer.

      1. Ka, klar kompatibel. Aber man muss es immer noch hochskalieren, er meinte ‚Schade, dass es keine Universal App ist.‘ So ziemlich fast jede App ist KOMPATIBEL mit iPad, aber keine Universal App.

    1. Sorry, das war für die ersten 24 Stunden ein ‚Sonderangebot‘. Ich werde aber immer mal wieder kostenlose Tage haben… Grüße.

      1. Finde die app wirklich gut gemacht und sehr schön gestaltet – großes Lob an dich Daniel 🙂 Hab sie noch kostenlos erwischt – würde sie mir aber auch für 0,79€ kaufen.

      2. Hi, Daniel
        Schreib Appgefahren am besten kurz bevor deine App. Wieder kostenlos wird eine Mail.
        Dann zieht sich das warscheinlich jeder user hier runter
        |
        |_ > Fazit : deine Download- zahlen wachsen noch mehr und du schlägst die Konkurrenz

  1. Hallo! Ich habe die App geschrieben… ist toll eine Review auf Deutsch zu finden (bin sehr stolz). Was die iPad version angeht, so habe ich etwas für den Herbst geplant. Die Konkurenz ist jedoch ziemlich tough… Penultimate ist ziemlich gut! Dennoch: die haben keinen Keyboard support. Und ja… eine deutsche Anleitung sollte ich vielleicht auch schreiben 🙂 Grüße aus England!

      1. Wollte Mir die app gerade runterladen aber war dann doch zu spät.. Mal schauen ob ich so eine app benötige .. Wenn doch werden mir die 79ct nicht weh tun. Vom optischen her sieht die app definitv sehr gut aus .. Schon mal ein dickes Lob

    1. Klasse App – ist sofort auf den Himescreen gewandert – damit werde ich ab sofort meine Notizen zu unserem Fusionsprojekt verwalten 

  2. Spitze. Sieht gut aus und kann das was ich brauche.
    79 Cent ist wirklich wenig. Das Geld ist das Programm auf jeden Fall wert.

  3. Ich hab den Klassiker Moleskine drauf. Ist nicht schlecht, wenn man sich eingefuchst hat. Ich meine das ist auch kostenlos gewesen, als ichs runtergeladen habe. Daher werde ich diese App jetzt nicht für 0,79 testen.

  4. Juhu, habs auch noch kostenlos bekommen. Macht einen guten eindruck, mal schauen, ob ich sie öfter nutzen werde als ich früher den apple-notizblock genutzt habe.

  5. Macht wirklich einen sehr guten Eindruck. Ich werde allerdings auf die IPad Version warten.
    Und zum Preis, ich verstehe dieses ständige Gejammer nicht, wenn es mal etwas nicht umsonst gibt. Vor allem dann nicht, wenn es um ganze 79 Cent geht…
    Ich frage mich, ob ihr auch gerne für lau arbeiten wollt??? ^^

    1. Ich habs auf meinem iPhone und sehe gerade, dass dort ein Update der App vorliegt, die komischerweise auch mit einer Namensänderung einhergeht. „Meernotes“ nennt sich die App aus irgendwelchen Gründen jetzt. Kann sie aber grad auch im Store unter diesem Namen nicht finden, den Entwickler „Fabulously Retro“ auch nicht. Komisch. Vielleicht werden da noch Änderungen vorgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de