Monsters Ate My Birthday Cake: Eines der besten Puzzle-Games des bisherigen Jahres

Ihr mögt Puzzle-Spiele, aber stört euch an ständigen Freemium-Titeln mit In-App-Käufen? Dann haben wir mit Monsters Ate My Birthday Cake etwas für euch.

Monsters Ate My Birthday Cake 1 Monsters Ate My Birthday Cake 2 Monsters Ate My Birthday Cake 3 Monsters Ate My Birthday Cake 4

Monsters Ate My Birthday Cake (App Store-Link) wurde Ende Juni von Cartoon Network im deutschen App Store veröffentlicht und ist dort derzeit zum Preis von 4,49 Euro zu haben. Für die Installation des knapp 92 MB großen und in englischer Sprache bereitstehenden Spiels sollte man mindestens über iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät verfügen.

Zwar gibt es bisher erst wenige Bewertungen für Monsters Ate My Birthday Cake im deutschen App Store, allerdings sind diese sich schon einig: Es werden ganze fünf Sterne für das Puzzle-Spiel vergeben. Auch ich war einigermaßen gespannt, ob der Titel den überschwänglichen Bewertungen gerecht wird. Nach einiger Zeit, die ich jetzt mit Monsters Ate My Birthday Cake verbracht habe, steht fest: Ja, das Spiel ist wirklich klasse.

Wie der Titel der App schon verrät, hat der kleine Niko keinen schönen Geburtstagsmorgen erlebt: Nachdem er erwacht ist und sich auf ein Frühstück mit Kuchen freut, bemerkt er dank seines Hundes, dass Monster, die ebenfalls die fiktive Gogapoe Island bewohnen, seinen Kuchen gestohlen haben. Zusammen mit dem Vierbeiner macht er sich auf und versucht, Stück für Stück wieder zurück zu bekommen. Im weiteren Spielverlauf geht es dann nicht mehr nur um den Kuchen selbst, sondern um die Rettung von Gogapoe Island.

Die Grafiken von Monsters Ate My Birthday Cake sind so liebevoll, bunt und niedlich gestaltet worden, dass es eine reine Freude ist, sich in den magischen Welten zu bewegen. In verschiedenen Regionen der Insel muss der kleine Niko knifflige Level bestehen, in denen es Hindernisse zu überwinden, Blöcke zu verschieben, Schlüssel zu finden und die Hilfe von freundlich gesinnten Monstern und ihren Spezialkräften in Anspruch zu nehmen gilt.

Die Steuerung des 3D-Puzzles erfolgt über einfache Wischgesten, um Niko in eine bestimmte Richtung zu navigieren. Fingertipps eröffnen dem Protagonisten einige Sonderaktionen: Ein Doppeltipp beispielsweise erlaubt es Niko, ein Objekt anzufassen und es dann in einem zweiten Schritt an einen anderen Ort zu schieben. Neben den Kuchenstücken, die es in den Leveln einzusammeln gilt, heißt es auch, kleine Bonus-Münzen einzusammeln und auf die Uhr zu schauen. Die jeweilige Welt muss möglichst schnell absolviert werden, um am Ende alle drei Sterne für das Level verliehen zu bekommen.

Kleine Nebenmissionen machen das Spielen von Monsters Ate My Birthday Cake weiter interessant. Gogapoe Island mit seinen Bewohnern hält immer wieder kleine Aufgaben bereit, in denen sich zusätzliche Bonuslevel, versteckte Wege oder auch einzigartige Ausrüstungsgegenstände entdecken lassen. Eine Anbindung an das Game Center von Apple erlaubt es dem Spieler, Erfolge zu erringen und diese mit Freunden zu teilen.

Höchst erfreulich ist auch die Tatsache, dass Monsters Ate My Birthday Cake völlig auf lästige In-App-Käufe, Facebook-Hinweise oder nervige Werbebanner verzichtet. Sicher ist ein Preis von 4,49 Euro kein Schnäppchen für ein Puzzle-Game mit etwa 100 Leveln, aber die großartigen Grafiken und das entspannte, aber trotzdem knifflige Gameplay mit einfacher Touch-Steuerung machen das Game zu einer absoluten Download-Empfehlung für alle, die sich für Puzzles begeistern können, oder dieses Genre für sich entdecken wollen. Um einen Eindruck vom Spiel zu bekommen, haben wir euch abschließend einen kurzen YouTube-Trailer mit einigen Gameplay-Impressionen eingebunden.

Monsters Ate My Birthday Cake im Video

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de