Nanoleaf Essentials Bulb: Neue Funktionen und schwer zu bekommen

HomeKit-Leuchtmittel kann jetzt Adaptive Lighting

Es ist noch gar nicht so lange her, seit wir euch mitgeteilt haben, dass Nanoleaf seine Beta-Tester mit neuer Firmware ausgestattet hat. Die Nanoleaf Essentials Bulb, ein smartes Leuchtmittel mit E27-Sockel, hat damit eine neue HomeKit-Funktion gelernt.

Mittlerweile ist das Update auf Firmware-Version 1.4.29 auch für alle Nutzer verfügbar. Nach der Aktualisierung des Leuchtmittels kann in HomeKit das sogenannte Adaptive Lighting aktiviert werden. Damit verändert sich die Farbtemperatur der Lampe über den Tag hinweg. Morgens leuchtet die Nanoleaf Essentials Bulb dann automatisch mit einem kühleren, aktivierenden Weiß, während in den Abendstunden eher entspannendere Weißtöne mit weniger Blau-Anteil zum Einsatz kommen.


Mit dem Update der hauseigenen Nanoleaf-App (App Store-Link) gibt es eine weitere neue Funktion. Die Essentials-Leuchtmittel, dazu gehört auf der von uns bereits vorgestellte Leuchtstreifen, unterstützen jetzt Farbszenen. Damit können mehrere Farben gleichzeitig samt kleinen Animationen angezeigt werden. Am besten funktioniert das natürlich, wenn man nicht nur ein Nanoleaf-Leuchtmittel im Raum nutzt. Die Synchronisation mit einer gemeinsamen Szene funktioniert übrigens auch im Zusammenspiel mit den LED-Panels von Nanoleaf.

‎Nanoleaf Smarter-Reihe
‎Nanoleaf Smarter-Reihe
Entwickler: Nanoleaf
Preis: Kostenlos

Ein Problem gibt es rund um die Nanoleaf Essentials Bulb allerdings. Das Leuchtmittel mit E27-Sockel wird für extrem interessante 19,95 Euro angeboten. Sowohl direkt beim Hersteller, als auch beim aktuell einzigen Vertriebspartner Apple, ist das Leuchtmittel derzeit mal wieder komplett ausverkauft. Man kann nur hoffen, dass sich daran bald etwas ändert, jetzt wo die Lampe dank der zusätzlichen Funktionen noch spannender geworden ist.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. @Droggel(Ein)b(r)echer
      was heißt „bekommen“?
      bist du eingebrochen oder hatte Bauhaus das Online in der Filiale verkauft?

      bei uns im Norden haben Sie den Puff zu
      man muss vorbestellen und im Auto hinter den Opas warten, bis die ihren 3 Zementsäckchen verstaut haben (5 Auto : 35 Minuten) Hut ab vor den hilfsbereiten Bauhaus Mitarbeitern aber nur eine (Auto)Schlange, dann warte ich bis der Puff wieder „normal“ öffnet. Jedes Mal Tagesausflug wegen Kleinteilen einplanen

  1. Heute im Bauhaus mitgenommen, und nun Artikel hier gelesen 🙂 FW habe ich auch, allerdings kein Adaptive Light in HK. Was ist der Unterschied zwischen der Versio man A60 uns A19?

    1. Bei mir hat’s funktioniert. Allerdings konnte ich Adaptive Lighting nicht sofort nach dem Firmware-Update über Apple Home steuern, sondern erst wenige Minuten später. Hatte zwischenzeitlich auch jedes Leuchtmittel mindestens einmal aus und wieder ein geschaltet. Woran genau es lag kann ich leider nicht mehr feststellen, jedenfalls macht nun alles was es soll.

  2. Habe die Lampen auch online über Bauhaus bestellt damals. Allerdings werden diese für mich erst durch dieses Softwareupdate wirklich interessant- also danke für den Hinweis!
    Auch bei mir war das adaptive Licht erst geraume Zeit später über HomeKit verfügbar.
    Aber wenn man es weiß alles gut, die halbe Stunde kann man ja warten.

  3. Meine sollte eigentlich schon vor fast einem Monat ankommen. Bis jetzt aber habe ich aber noch nicht mal die Versandbestätigung bekommen.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de