Netatmo Wetterstation: HomeKit-Support startet offiziell

Firmware Version 161 wird benötigt

Gestern habe ich schon meine Firmware an der Netatmo Wetterstation geprüft, allerdings war bei mir Version 140 die neuste Version. Für HomeKit wird aber 161 benötigt – und das Update wird ab heute offiziell ausgerollt. Netatmo hat einen ausführlichen Blogpost veröffentlicht, in dem ihr in englischer Sprache die Geschichte rund um die Wetterstation inklusive HomeKit nachlesen könnt.

Das Update wird automatisch eingespielt – das kann ein paar Tage dauern. Wer schneller an die neue Software kommen will, wählt in den Einstellungen „Ein Modul hinzufügen“ aus und startet den Einrichtungsprozess, bei dem immer die Software geprüft und aktualisiert wird. Da ich im Büro bin, kann ich das zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht selbst ausprobieren.

Danach solltet ihr in der Netatmo-App in den Einstellungen einen neuen Eintrag finden (Einstellungen > Name der Station > Erweitert > HomeKit). Hier könnt ihr dann den benötigten HomeKit-Code (unbedingt aufschreiben, der wird nur einmal angezeigt!) generieren und die Wetterstation in der Home-App hinterlegen. Das funktioniert aber nur mit Stationen der dritten Version. In den Einstellungen > Name der Station muss beim Innenmodul „Station V3“ stehen. V1 und V2 werden nicht unterstützt.

In der Home-App können die Messungen des Hauptmoduls, des Outdoor-Moduls sowie der Indoor-Zusatzmodule eingesehen werden. Die verfügbaren Messungen lauten:

  • Hauptmodul: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2 (festgestellt ja/nein und Niveau in ppm) und Luftqualität.
  • Outdoor-Modul: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Batterieladung.
  • Indoor-Zusatzmodul: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2 (festgestellt ja/nein und Niveau in ppm), Luftqualität und Batterieladung.

Der Begriff „CO2 festgestellt“ bedeutet, dass das Niveau an Kohlenstoffdioxid über 1.600 ppm liegt. Die Daten zu Druck, Lärm, Regen und Wind werden von HomeKit nicht unterstützt. Die Luftqualität ist eine neue Angabe, die mit HomeKit eingeführt wird und die Bewertung der Luftqualität in einem Zimmer ermöglicht, indem man hierzu die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und das CO2-Niveau betrachtet.

Abfragen mit Siri

Ist die Station in HomeKit hinterlegt, könnt ihr auch Siri bitten, die Werte abzulesen. Folgende Befehle sind möglich:

  • Siri, wie ist die Temperatur auf dem Balkon?
  • Siri, wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit in der Küche?
  • Siri, wie ist die Luftqualität im Schlafzimmer?
  • Siri, wie hoch ist das CO2-Niveau im Büro?
  • Siri, wie hoch ist die Batterieladung im Badezimmer?

Natürlich könnt ihr auch eigene Automationen erstellen und Szenarien auslösen. Ebenso könnt ihr die Daten und Werte mit anderen Smart Home-Geräten koppeln.

Wie gesagt: Der Rollout hat jetzt offiziell begonnen. Bis die neue Firmware bei euch angekommen ist, können aber noch ein paar Tage vergehen. Gerne verweise ich noch einmal auf meinen ausführlichen Testbericht.

‎Netatmo Weather
‎Netatmo Weather
Entwickler: Netatmo
Preis: Kostenlos

Netatmo Smarte Wetterstation - WLAN, Funk, Innen- und Außensensor, Wettervorhersage, Amazon Alexa, Hygrometer, Luftqualität, NWS01-EC
Netatmo Smarte Wetterstation - WLAN, Funk, Innen- und Außensens
von Netatmo
  • Messung der Umgebungstemperatur innen und aussen in Echzeit: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität innen und außen, Lärmpegel innen, Luftdruck ...
  • Warnmeldungen in Echzeit: Mit unserer Wetterstation können Sie Warnmeldungen für innen und außen konfigurieren, die Sie dann auf Ihr Smartphone bekommen. Dank dem Belüftungsalarm wissen Sie immer, wenn gelüftet werden muss
Unverb. Preisempf.: € 169,99 Du sparst: € 10,34 Prime  Preis: € 159,65 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation, silber - Netatmo, NIM01-WW
Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation, silber - Neta
von Netatmo
  • Dank der zusätzlichen Innenmodule können Sie jetzt die Luftqualität im ganzen Haus überwachen.
  • Ein zusätzliches Modul misst Temperatur, CO2-Gehalt und Luftfeuchtigkeit eines Zimmers.
Unverb. Preisempf.: € 69,99 Du sparst: € 4,00 Prime  Preis: € 65,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kommentare 11 Antworten

  1. Und aus solchen Gründen tue ich mich immer wieder mit den ganzen Homekit-Sachen schwer. Durch Software werden eigentlich gute Geräte gefühlt zu Elektronikschrott degradiert.
    Für mich als Laie. Wäre es wirklich so schwer es für alle Versionen freizugeben oder will Netatmo mich zum Neukauf drängeln?

  2. In den Einstellungen > Name der Station muss beim Innenmodul „Station V3“ stehen.
    Ich habe auch schon öfters bei den zusätzlichen Innenmoduls gesucht. Da steht aber nichts. Jetzt habe ich die Version beim Hauptmodul gefunden!

  3. Komisch, hab meine neue Wetterstation (ist eine V3!) auf FW 161 aber bei mir wird nix von HomeKit unter den Erweiterten Einstellungen angezeigt… kann ich außer zu warten wir jetzt noch irgendwas machen?

  4. 1. Die Aktualisierung auf dem von Freddy beschriebenen Weg funktioniert. Ich habe gestern den Hinweis, auf diesem Weg das Firmware-Update durchzuführen, auch in einem Netatmo-Forum gefunden.
    2. Mit dem Firmware-Update auf 161 ist nicht die Generierung des HomeKit-Codes verbunden. Dies wird wohl zentral durchgeführt, und hier heißt es dann einfach abwarten.
    3. Netatmo selbst hat Stellung bezogen auf dem Netatmo-Blog, warum nur die V3 unterstützt werden kann. Dies hat ausschließlich technische Hintergründe. Klang für mich sehr plausibel.

  5. Ich betreibe meine Netatmo Station (Hardwareversion 2.0) bereits seit dem 14.06.2013 mit 3 zusätzlichen Innen Modulen dem Regenmesser und einem Windmesser. Bisher gab es nie Probleme. Als aber diese Woche das App. Update kam, gab es plötzlich kein Kontakt mehr zum Regenmesser. Dieser hat aber vor dem Update noch fehlerfrei Funktioniert. Daraufhin habe ich die Firmenware von Version 135 auf 140 aktualisiert. Aber zum Regenmesser gibt es weiterhin keinen Kontakt. Woran das nun liegt weiß ich bis jetzt noch nicht.

  6. Zitat von Netatmo-Blog:

    We have made each of these evolutions available for all our users, whether they purchased their Station in 2012 or this year. These upgrades to our software are automatic and free.

    Die Infos oben „Bla-Bla…v2…bla-bla…v3“ sind offenbar falsch!

  7. Solange haben wir gewartet und sind jetzt doch enttäuscht. Ja und so wächst der Elektroschrott weiter. Danke Netatmo und Legrand, dass nur V3 unterstützt wird. Nachhaltigkeit sieht anders aus. Obwohl ihr selbst in einem Blog schreibt, dass seit 2016 der MIFI Chip für die Home Kit Authentizität in euren Gerät verbaut wird.
    Es könnte zumindest eine vergünstigte Umtauschaktion angeboten werden oder das zumindest die Basisstation einzeln angeboten wird!
    Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de