Neues MacBook Air mit M2-Chip könnte auf der WWDC vorgestellt werden

Gut möglich, aber noch nicht sicher

Sollte Apple auf der WWDC 2022 neue Hardware vorstellen, was eher unüblich ist, wird Apple laut Mark Gurman das neue MacBook Air mit M2-Chip zeigen. Schon in den letzten Monaten gab es immer wieder Gerüchte darüber, dass das Air noch in diesem Jahr aktualisiert werden soll.

Mark Gurman schreibt in seinem Power On-Newsletter:


Wenn es auf der WWDC Hardware gibt, dann wahrscheinlich auf der Mac-Seite. Das Unternehmen will auf der Konferenz das nächste MacBook Air mit M2-Chips vorstellen. Der jüngste Engpass in der Lieferkette aufgrund der Schließung von Covid in China hat dies erschwert, aber Entwickler sagen, dass Apple-Mitarbeiter zunehmend MacBook Airs der nächsten Generation für ihre Anwendungen verwenden. Das ist ein Zeichen dafür, dass der neue Mac in Kürze vorgestellt wird.

Das MacBook Air soll ein komplett neues, dünnes Design bekommen und ähnlich wie das MacBook Pro mit einer Notch ausgestattet sein. Um den Preis nicht in die Höhe zu treiben, verzichtet Apple wohl auf Mini-LED-Technik. Dafür geht auch Ming-Chi Kuo wie andere Gerüchte zuvor von verschiedenen Farboptionen aus. Hier dürfte sich Apple am 24 Zoll iMac orientieren.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. „Gut möglich, aber noch nicht sicher“
    könnte man auch so schreiben:
    „Totale Spekulation und Herumraterei“

    Wieviele Artikel enthalten eigentlich keine wirklichen Informationen und nur Spekulationen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de