NINA: Katastrophen-Warndienst integriert Karte zur Corona-Ausbreitung

Version 3.2.0 ist aktuell

Die kostenlose NINA-App (App Store-Link) vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe enthält schon jetzt einen eigenen Corona-Bereich, wurde mit dem neusten Update aber noch einmal erweitert.


In Version 3.2.0 gibt es nun eine Karte zur Corona-Ausbreitung. Mit einem Klick auf eine Stadt könnt ihr einsehen, wie viele Corona-Fälle es gibt, wie viele Fälle es pro 100.000 Einwohner gibt, wie viele Todesfälle aktuell gezählt werden und wie viele Einwohner die Stadt ingesamt hat. Gleichzeitig könnt ihr ablesen, wann diese Daten aktualisiert wurden.

Im Corona-Abschnitt könnt ihr zudem aktuelle Informationen abrufen, neue Fallzahlen einsehen, Details zum Virus erhalten oder auch nachschlagen, wie man sich vor eine Ansteckung schützen kann. Das neuste Update liefert zudem Fehlebehbungen und Optimierungen des Netzwerkverhaltens.

NINA ist für iPhone und iPad erhältlich, 109 MB groß und kostenlos verfügbar.

Kommentare 4 Antworten

  1. Unnütze Information, solange nicht die Anzahl der aktuell Infizierten angegeben wird. Was soll ich mit der kumulierten Fallzahl anfangen?

    1. Die Zahl wäre ebenfalls wenig aussagekräftig, da die allermeisten Infektionen nicht in dieser Statistik auftauchen.
      Du siehst nur die getesteten Fälle mit ausreichend auffälligen Symptomen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de