NinjAwesome: Neuer Retro-Platformer um einen Ninja wird im App Store hochgelobt

Als Ninja mit Wurfsternen bewaffnet verschiedene Missionen erledigen? Das ist das Ziel von NinjAwesome.

NinjAwesome

NinjAwesome (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen im deutschen App Store veröffentlicht und kann dort als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos heruntergeladen werden. Die 135 MB große Anwendung erfordert auf dem Smartphone oder Tablet mindestens iOS 7.0 oder neuer und kann bisher nur in englischer Sprache absolviert werden.


„NinjAwesome – das beste Ninja-Spiel aller Zeiten!“, so beschreiben die Entwickler von GameResort ihren neuesten Spiele-Titel im App Store. Und ganz unrecht scheinen sie damit nicht zu haben, immerhin gibt es seit der Veröffentlichung des Titels über 80 Bewertungen von Nutzern, die dem Spiel bisher eine durchschnittliche Wertung von 4,5 Sternen verpassen.

Bevor man allerdings mit dem Protagonisten, einem sprungfreudigen Ninja samt Wurfstern-Ausrüstung, die verschiedenen Missionen erledigen kann, ist es unbedingt vonnöten, sich mit der Steuerung des Spiels auseinander zu setzen. Während man durch Antippen und Wischen auf der linken Bildschirmhälfte Sprünge und Gleiten ausführt, führen Fingertipps auf die rechte Bildschirmhälfte dazu, dass der Protagonist seine Wurfsterne Gegnern entgegen schleudert.

Ninja lässt sich im Verlauf des Spiels weiter aufrüsten

Ein paar Level Zeit sollte man sich danach geben, um sich an diese Art der Fortbewegung zu gewöhnen, zumal der Ninja während der Missionen selbständig läuft und man auf diese Weise schnell einige wichtige Elemente des Levels zu übersehen droht. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Arten von Missionen zu erledigen, darunter Spionage, bei dem eine bestimmte Anzahl an versteckten Schriftrollen im Level gefunden werden muss, oder auch Infiltration, bei dem man eine vorgegebene Strecke zurücklegen muss.

Ebenfalls antreten lässt sich in einem Zen-Endlosmodus, in dem sich die eigenen Ergebnisse auch mit denen anderer Gamer vergleichen lassen. Mit den im Spiel eingesammelten Münzen kann der eigene Ninja zudem nach und nach aufgerüstet werden, um gegen die steigenden Anforderungen gewappnet zu sein. Bedingt durch den Freemium-Charakter von NinjAwesome gibt es einige In-App-Käufe, um diese Fortschritte gegen bares Geld schneller vorantreiben zu können – wirklich notwendig sind diese Pakete mit Preisen bis zu 19,99 Euro allerdings nicht. Wer Retro-Platformer mag, sollte sich NinjAwesome daher durchaus genauer ansehen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de