Nomad stattet Base Station und Base Station Mini mit Magneten aus

Immer die richtige Position zum Laden finden

Auch wenn ich zwischendurch einen kleinen Abstecher zum MagSafe Duo gemacht habe, nutze ich seit Jahren und auch aktuell wieder die Base Station von Nomad auf meinem Nachttisch. Nun hat der Hersteller aus den USA seine Ladestation verbessert und mit Magneten ausgestattet.

Das ist natürlich vor allem für Besitzerinnen und Besitzer eines iPhone 12 oder iPhone 13 sowie der neuen AirPods interessant. Dank der MagSafe-Technik wird es deutlich einfacher, die richtige Lade-Position auf der Nomad Base Station zu finden. Zudem verhindern die Magneten natürlich, dass das iPhone während des Ladevorgangs vom rechten Fleck geschoben wird.


Spannend bleibt die Frage, wie stark die Magnete in der Ladestation von Nomad sind und wie leicht man iPhone oder das Ladecase der AirPods wieder anheben kann. Das werden wir sicherlich in einem kleinen Praxis-Test für euch herausfinden.

Etwas schade finde ich, dass die Base Station Magnetic nicht mit einem fest integrierten Apple Watch Charger ausgeliefert wird. Es gibt aber einen kleinen Adapter, den man an der Rückseite befestigen kann. Dieser wird dann mit dem Apple Ladepuck ausgestattet und in den USB-A-Anschluss an der Rückseite der Nomad Base Station gesteckt. Dort steht auch noch ein USB-C-Anschluss zur Verfügung, so dass insgesamt vier Geräte gleichzeitig aufgeladen werden können.

Wann genau die neue magnetische Base Station von Nomad nach Deutschland kommen wird, können wir noch nicht sagen – normalerweise ist es innerhalb von ein paar Wochen soweit. Im gleichen Zuge dürfte auch die aktualisierte Base Station Mini verfügbar sein, auch sie würde mit Magneten ausgestattete, um das Laden von MagSafe-kompatiblen Geräten zu erleichtern. Bis zum Start in Deutschland erhaltet ihr auf der Nomad-Webseite weitere Infos zur neuen Base Station und zur kleinen Base Station Mini.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Mit Magneten ist sie noch interessanter für mich geworden. Kann man die den auch irgendwo beim deutschen Händler kaufen oder gibt es nur die Herstellerseite zum kaufen?
    Wo hast du deine Basestation her? 🙂

  2. Interessant wird dann, ob die Ladegeschwindigkeit bei Max. 7,5 Watt bleibt oder wie bei Original Apple bzw. Belkin auf 15 Watt erhöht wird.

  3. Hat mal jemand versucht ein nicht MagSafe iPhone mit einem Metallring auszustatten? Um quasi das magnetische andocken nachzurüsten? Gibt da bei amazon Sets dafür. Bin mir aber unsicher ob das was taugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de