Numtris: Einfaches, aber nicht einfach zu meisterndes Zahlenspiel im Tetris-Stil

Über Weihnachten sind die meisten grauen Zellen wohl etwas eingeschlafen – mit Numtris kann man sie wieder aus dem Winterschlaf holen.

Numtris 1 Numtris 2 Numtris 3 Numtris 4

Das kostenlos als Universal-App im deutschen App Store erhältliche Numtris (App Store-Link) steht seit dem 27. Dezember dieses Jahres zum Download bereit. Mit relativ kleinen 34 MB kann man notfalls auch noch eine Installation aus dem mobilen Datennetzwerk in Erwägung ziehen. Besitzer älterer iDevices wird es außerdem freuen zu hören, dass Numtris mit iOS-Versionen ab 5.0 kompatibel ist – iOS 7 muss also nicht zwangsläufig installiert sein.

Das Ziel von Numtris ist es, aus stetig vom oberen Bildschirmrand herabfallenden Zahlenblöcken Kombinationen zu bilden, um diese damit vom sich ansammelnden Stapel zu entfernen. Das primäre Prinzip ist dabei, gleiche Zahlen miteinander zu verbinden: Für die Zwei müssen zwei Zweien kombiniert werden, bei den Dreien drei Dreier usw. Da sich damit aber nicht alle Kombinationen restlos auflösen lassen, gibt es eine zweite Regel: Die Verbindung von mehreren Zahlen ergeben einen neuen Block mit der Gesamtsumme der verbundenen Zahlenblöcke. Bringt man beispielsweise eine Eins und eine Zwei zusammen, wird ein Block mit einer Drei kreiert. 

Auf diese Art und Weise kann man sich in verschiedenen Spielmodi austoben. Zum einen gibt es einen History-Modus, in dem man in knapp 300 verschiedenen Leveln bestimmte Ziele erreichen muss und dafür am Ende entsprechend dem Ergebnis eine Anzahl von Sternen bekommt. Mit diesen Sternen werden dann weitere Level freigeschaltet. So gilt es unter anderem, eine bestimmte Anzahl von Zahlenkombinationen zu erledigen, oder auch Hindernisse wie Mauern im Spielfeld zu beseitigen.

Numtris kann kostenlos geladen werden

Weiterhin kann sich der Gamer in wöchentlichen Turnieren beweisen, in denen es laut Entwicklern sogar noch etwas zu gewinnen gibt. Wer ein iPad sein Eigen nennt und Numtris dort installiert hat, kommt zusätzlich in den Genuss eines Multiplayer-Modus, bei dem zwei Spieler gleichzeitig an einem Gerät gegeneinander kämpfen können. Witzig dabei ist die Tatsache, dass die entfernten Combos des einen Spielers automatisch auf der Screen-Hälfte des Gegners erscheinen – ein zusätzlicher Kick im Spiel.

Da Numtris gratis im App Store erhältlich ist, fragt man sich natürlich, wie der Entwickler sein Geld mit dem Spiel verdient. Dies geschieht primär über das Einblenden von Werbung, die teils als aufploppende, aber einfach wegzuklickende Banner über den ganzen Bildschirm gelegt sind, oder auch ab und an am unteren Rand des Screens auftauchen. Einige In-App-Käufe sind auch vorhanden, mit denen sich sogenannte Tokens im Wert zwischen 89 Cent und sagenhaften 89,99 Euro erstehen lassen. Für 1,79 Euro lässt sich außerdem die Werbung im Game entfernen.

Wirklich notwendig scheinen die Tokens allerdings nicht zu sein, da man in jedem Level bei entsprechender Leistung neue hinzugewinnt, und diese nur für spezielle neue Kräfte in höheren Leveln verwendet werden müssen. Ein kleiner Versuch dieses Gratis-Games kann also nicht schaden – deinstallieren lässt sich eine App ja binnen weniger Sekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de