ÖPNV Navigator: Neuestes Update wohl das letzte für iOS 11-Geräte

Version 1.17.2 liegt im App Store vor

Die praktische App ÖPNV Navigator (App Store-Link) überblickt das Chaos des öffentlichen Nahverkehrs und stellt allerhand nützliche Informationen zur Verfügung, die im Alltag von großer Hilfe sein können. Wann fährt die nächste S-Bahn, kommt mein Zug pünktlich, von welchem Bussteig fährt der Bus ab? Auch von meinen Apple-Geräten ist der ÖPNV Navigator nicht mehr wegzudenken. Seit November des letzten Jahres hält Alexander Albers auch eine Mac-Version seiner Anwendung bereit.

Der ÖPNV Navigator ist 61 MB groß, lässt sich ab iOS bzw. iPadOS 10.3 oder neuer auf das Gerät herunterladen und steht natürlich auch komplett in deutscher Sprache zur Verfügung. Die Anwendung lässt sich kostenlos nutzen und finanziert sich über optionale Spenden an den Entwickler, die sich per In-App-Kauf tätigen lassen. Solltet ihr also Gefallen am ÖPNV Navigator gefunden haben und die App im Alltag als nützlich empfinden, überlegt gerne, einen kleinen Obolus zurückzugeben.


Die App bietet neben einer klassischen Reiseauskunft für ICE, IC, Regional-, U- und S-Bahnen, Busse, Tram, Fähren, Seilbahnen und Ruftaxen auch Echtzeitdaten mit Verspätungen, Zusatzinfos wie Gleise, Barrierefreiheit und voraussichtliche Fußwege, einen Abfahrtsmonitor für ausgewählte Haltestellen, über 240 komplette Netzpläne zum Download, einen Apple Watch-Support, eine Kalender- und Adressbuch-Integration, Erinnerungen, Ticketpreise, eine Teilen-Funktion und Favoriten-Widgets für das Benachrichtigungs-Center.

 

Entwickler Alexander Albers hat nun ein frisches Update für den ÖPNV Navigator im deutschen App Store bereitgestellt. Er teilt unter anderem mit, dass die Aktualisierung auf Version 1.17.2 wohl das letzte Update für iOS 10 und iOS 11 sein wird. Nutzt ihr also noch ein älteres Gerät, solltet ihr euch bald nach Alternativen umsehen. Zudem stellt der Entwickler diese Funktionen zur Verfügung:

  • Für die Suche nach einem Start- oder Zielort kann jetzt der Standort auf der Karte ausgewählt werden
  • Gespeicherte Verbindungen bzw. Erinnerungen können jetzt auf- oder absteigend sortiert werden
  • Beim Aufrufen der Abfahrten einer Haltestelle von der Verbindungen-Detailansicht wird die Abfahrtsuhrzeit nun berücksichtigt

Darüber hinaus gibt es einige Fehlerbehebungen, die den ÖPNV Navigator noch flüssiger und problemloser machen sollen. Unter anderem wurde ein Absturz beim Ändern der Fahrkarten-Kasse behoben. Zudem wurde ein Problem ausgemerzt, bei dem sich die App aufhängt, wenn mit dem im Herbst erscheinenden iOS Update die Abfahrtszeit ausgewählt wird.

Die zahlreichen Nutzer und Nutzerinnen im App Store wissen den ÖPNV Navigator zu schätzen und bescheren der Anwendung bei bisher über 13.200 Bewertungen im Schnitt sehr gute 4,6 von 5 maximal möglichen Sternen in ihren Rezensionen.

‎ÖPNV Navigator
‎ÖPNV Navigator
Entwickler: Alexander Albers
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Also die Echtzeitdaten lassen sehr zu wünschen übrig. Ich bin auf den DB Navigator zurück gegangen, der ist aktueller als alle anderen Apps die ihre Daten ja nur über Schnittstellen beziehen…

    1. Hi, der ÖPNV Navigator erhält tatsächlich exakt dieselben Daten wie der DB Navigator und greift auch im Hintergrund auf den selben Server zu. Wenn du eine Abweichung entdecken solltest, kannst du mir gerne schreiben! 🙂

      1. Hi Oliver, eine fehlende Öffi App für iOS war ursprünglich auch meine Motivation, den ÖPNV Navigator zu erstellen – die UI ist ja merklich inspiriert davon. Dennoch habe ich versucht auch viele eigene Aspekte einfließen zu lassen und die App auf iOS möglichst nativ anfühlen zu lassen. Wenn du konkrete Verbesserungsvorschläge hast, kannst du mir gerne an mail@navigatorapp.net schreiben.

  2. Ich finde die App sehr gut und sehr nützlich, Funktionen und Darstellung sind sehr übersichtlich und top, bedeutend besser wie die von DB oder in meinem Fall RMV. Da habe ich einen anderen Eindruck wie die beiden DB-Navigator-Enthusiasten.
    Ich denke falsche Echtzeitdaten und Verspätungsmeldungen sind eher Problem des jeweiligen ÖPNV, nicht Fehler von der App.
    Ich nutze sie immer, wenn ich mit dem ÖPNV fahre und eine neu Verbindung suchen muss. Cool wäre es, wenn man häufige Verbindungen dauerhaft einspeichern kann und sie mit einem Klick aktualisieren könnte, so sind es mehre Klicks… ich fauler Hund 🙂

  3. Ich arbeite im Marketing eines Verkehrsunternehmens, das eine eigene App hat und selbst weiterentwickelt. Dadurch vergleiche ich ständig die Apps der bekannten Entwickler, Eigengewächse der Verkehrsunternehmen und -verbünde und die Apps von unabhängigen Entwicklern wie Alex. Privat ist der ÖPNV-Navigator meine erste Wahl und kommt täglich zum Einsatz. Für mich stimmt das GUI und die UX und die App lässt sich intuitiv bedienen. Die Qualität der Verbindungsauskünfte liegt in unserer Hand bzw. in der des Verkehrsverbundes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de