Paint My Wings: Schmetterlinge bemalen

14 Kommentare zu Paint My Wings: Schmetterlinge bemalen

Die App-Entwickler kommen auf immer neue Ideen. In Paint My Wings bemalt man Schmetterlinge.

Die Flügel von Schmetterlingen bemalen, das hat es im App Store definitiv noch nicht gegeben. Paint My Wings ist Ende Mai erschienen und wird momentan von Apple als „Neu und beachtenswert“ eingestuft. Für 79 Cent bekommt man sogar eine Universal-App, die sich auf iPhone und iPad installieren lässt.

Zu Beginn steht der Schmetterling noch mit gänzlich weißen Flügeln herum, aber das soll der Nutzer – im speziellen natürlich Kinder – ändern. In der linken Symbolleiste kann eine Farbe ausgewählt werden, mit der die Flügel bemalt werden.

Hier wird deutlich, dass sich die Entwickler von Paint My Wings (App Store-Link) Gedanken gemacht haben: Malt man auf einem Flügel, wird der andere Flügel automatisch ausgemalt. Die Farben und Muster werden einfach gespiegelt, so wie es für Schmetterlinge üblich ist.

Auch ein kleiner Lerneffekt ist integriert. Jedes Mal, wenn man aus der linken Seitenleiste eine Farbe auswählt, wird der Name der Farbe vom Schmetterling vorgelesen. Leider liegt die Sprachausgabe nur in englischer Sprache vor.

Die Entwickler selbst sehen ihre Zielgruppe in Kinder bis zu einem Alter von sieben Jahren. Als kleinen Zusatz geben wir hinzu: Vor allem Mädchen dürften mit den Schmetterlingen ihren Spaß haben. Fertige Schmetterlinge können natürlich in der Galerie gespeichert werden.

Kommentare 14 Antworten

      1. Kann es sein dass marv…97 einfach nur nervt?! Meistens wenn ich seine kommentare lese denk ich mir erstmal hä und danach ach des is ma ja schon gewohnt von dem. @ marv…97: sorry aba mich nervste halt.

      2. Er will wahrscheinlich sagen, dass Schmetterlinge sehr zerbrechliche Wesen sind und durch die Unwissenheit bzw. Dummheit vieler Menschen zu Schaden kommen bzw. getötet werden.

        Liebe Kinder: Im echten Leben bitte keine Schmetterlinge „jagen“ bzw. diese angreifen oder mit ihnen spielen wollen! Danke!!! ;0)

  1. Danke, das probiere ich zu sagen! Und wenn es dann eine App für Kindrer gibt, die Schmetterlinge malen, dann könnte es sein, dass die auch im echten Leben machen!

    1. Bestimmt! Schon mal versucht einen Schmetterling anzumalen? – ich auch nicht, und ich kann dir mit Sicherheit sagen, dass kein Kind der Welt einen anmalen würde. Also reiß dich zusammen und schreib bitte sinnvolle kommentare.

  2. Also für Kinder ist das sicherlich ne ganz tolle Sache, aber für mich doch eher sinnlos, denn wer kommt denn auf die Idee in seiner Freizeit schmetterlinge zu bekritzeln?!

  3. Eine ganz tolle app, nur auf dem iPhone sehr klein. Ich habe auch die drei anderen Spiele – Hair Salon, Helicopter Taxi und Little Doctor. Alle Apps greifen Themenwelten auf, die Kinder auch im ausservirtuellen Leben gerne spielen.die Apps sind ohne Punktevergabe oder Zeitlimit, die Kinder spielen relaxt….und ich gebe die Zeit vor. Helikopter Taxi ist von den Toca-Spielen das Erste, welches die augmented Reality miteinbindet. Im Beisein der Eltern lernen die Kinder mittels dieser Spiele Wertvolle Gleichgewichtsübungen (Siehe Helicopter Taxi) und soziale Interaktionen.

  4. Und Sinn und Unsinn vom Schmetterlingsbekritzeln….es ist eine süße Ausmalapp mit mehreren Interaktionmöglichkeiten. Das das Drei-Achtjährige mehr anspricht als Zwanzigjährige dürfte sowohl aus dem Design als auch dem Anspruch dem App hervorgehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de