Paparazzi: Kostenloses Mac-Tool hilft, Screenshots von langen Websites zu erstellen

Mit Paparazzi wollen wir euch ein sehr praktisches kleines Werkzeug für den Mac vorstellen.

Paparazzi

Vor diesem Problem hat sicher jeder schon einmal gestanden: Man benötigt einen Screenshot einer Website, diese lässt sich aber ewig weit nach unten scrollen. Wie also stellt man es möglichst schnell und einfach an, all diese Inhalte in einer einzigen Datei unterzubringen? Mit dem kleinen Mac-Tool Paparazzi ist dies kein Problem.

Paparazzi lässt sich kostenlos von der Website des Entwicklers herunterladen und kann auch unter dem aktuellen Mac-Betriebssystem macOS Sierra problemlos genutzt werden. Die Anwendung nimmt nach der Installation gerade einmal 7 MB eures Speicherplatzes in Anspruch und kann ab OS X 10.6.8 genutzt werden. Auf der Developer-Website finden sich zudem noch weitere Varianten, die auch mit OS X 10.3+ oder 10.4+ genutzt werden können. Eine deutsche Lokalisierung ist für die kleine Anwendung bisher noch nicht vorhanden.

Die Benutzung von Paparazzi könnte einfacher nicht sein: Im Hauptfenster der App gibt man in eine Suchzeile die zu speichernde Website-URL ein. Die Anwendung zeigt kurz darauf das Ergebnis in Bildform an, das sich dann in verschiedenen Formaten (JPG, PDF, PNG, TIFF) in einem Mac-Ordner nach Wahl speichern lässt.

Mehrere Einstellungsmöglichkeiten für perfekte Ergebnisse

Für speziellere Anforderungen hält Paparazzi zudem eine Option bereit, die minimale Größe des Website-Ausschnitts festzulegen, sowie beim Speichern eine Vergrößerung um den Faktor x zu definieren. Auch eine kleine Vorschau der auszugebenden Datei und eine Interaktion mit der Website-Ansicht ist möglich.

Zwar kann auch mit hauseigenen Mitteln in Safari ein pdf einer Website angefertigt werden („Ablage“ -> „Als PDF exportieren“), doch bequemer und darstellungstechnisch optimaler geht es definitiv mit dem kleinen Paparazzi-Tool. Solltet ihr die App regelmäßig und mit Begeisterung nutzen, steht zudem eine Möglichkeit auf der Website bereit, den Entwickler mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Kommentare 6 Antworten

  1. Keine Ahnung wie das mit Firefox unter maxOS ist. Aber evtl. funktionieren dort die üblichen Erweiterungen. Screengrab ist dort das optimale Tool.

  2. „… könnte nicht einfacher sein“ – mal echt jetzt, nicht euer ernst, oder !?
    dafür JEDES MAL: Link kopieren, Programm wechseln, einfügen, ausführen und wieder zurück, usw. find ich umständlich ohne Ende !
    gerade sowas sollte m.E. direkt aus der Anwendung (Safari) heraus gehen, wie Awesome Screenshot & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de