NeoFinder: Neue Version 7.3.1 ist für macOS Mojave optimiert und bietet weitere Verbesserungen Wer nicht auf den Apple-Finder setzen will, findet mit NeoFinder eine Alternative.

Wer nicht auf den Apple-Finder setzen will, findet mit NeoFinder eine Alternative.

Der NeoFinder für macOS lässt sich auf der Website der Entwickler um Norbert Doerner herunterladen und benötigt neben 17 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens Mac OS X 10.7 oder neuer auf dem Rechner. In einem kostenlosen Demo-Modus lässt sich das Programm mit maximal zehn Katalogen verwenden, nach Eingabe des Lizenzschlüssels wird diese Restriktion aufgehoben. Eine Einzellizenz für den NeoFinder, der früher unter dem Titel CDFinder bekannt war, ist ebenfalls auf der Entwickler-Website zum Preis von 29 Euro erhältlich.

Weiterlesen

Firefox Lockbox jetzt verfügbar: Im Browser gespeicherte Passwörter auf allen iDevices einsehen

Das Team von Mozilla hat in den letzten Wochen vermehrt mit mobilen Applikationen experimentiert – nun ist Firefox Lockbox auch in Deutschland verfügbar.

Firefox Lockbox (App Store-Link) ist eine kostenlose Anwendung für das iPhone, die sich seit dem 18. Juli dieses Jahres aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Die englischsprachige App benötigt zur Installation 53 MB an freiem Speicher und iOS 10.3 oder neuer.

Weiterlesen

Cloud-Dienst „Google Drive“ jetzt in Dateien-App integriert

Neben iCloud und Dropbox ist jetzt auch das Google Drive in der Dateien-App verfügbar.

Privat setzte ich auf das Google Drive (App Store-Link) und speichere dort Daten und Dokumente. Jetzt hat auch Google den Zugriff vereinfacht, denn ab sofort kann man auch über die Dateien-App unter iOS 11 auf seine abgelegten Daten zugreifen.

Weiterlesen

Email Archiver Pro: E-Mail-Archivierungs-Tool für den Mac mit 20 Prozent Rabattgutschein

Zwischendurch ist auch mein privates E-Mail-Postfach wieder so überfüllt, dass eine Sicherung der Nachrichten vonnöten ist. Für diese Zwecke bietet sich die Mac-App Email Archiver Pro an.

Der Email Archiver Pro (Mac App Store-Link) kann zum einen in der für Privatpersonen ausreichenden Standardversion zum Preis von 43,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store heruntergeladen, oder auch von der Website von PalmerAndersen für 39,99 USD bezogen werden. Wählt man letzteren Weg, gibt es in Zusammenarbeit mit dem Entwicklerteam für appgefahren-Leser sogar einen 20 Prozent-Rabattcode: Gebt bei der Bestellung einfach appgefahren20 ein, um die Vergünstigung geltend zu machen. So wird nur noch ein Kaufpreis von 31,99 USD fällig.

Weiterlesen

Cyberduck: Open Source-FTP-Client liegt in Version 6 vor und bietet neue Verschlüsselung

Zu einem der beliebtesten FTP-Tools gehört wohl die Mac-App Cyberduck.

Vor allem Nutzer, die häufig auf verschiedene Server zugreifen, profitieren von diesem kleinen Werkzeug. Cyberduck ist Open Source und lässt sich kostenfrei von der Website des Schweizer Entwicklers herunterladen. Wenn euch das Programm hilft oder ihr zufriedene Nutzer seid, zieht eine kleine Spende für das Team in Erwägung. Alternativ kann Cyberduck auch zum Preis von 26,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store (Mac App Store-Link) heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Quadro: Smarter Controller für Mac und PC zählt in dieser Woche zu Apples Favoriten

Auch wir haben in der Vergangenheit bereits über die App Quadro berichtet. Nun wird sie an prominenter Stelle im deutschen App Store beworben.

Quadro (App Store-Link) kann gratis aus dem deutschen App Store geladen und mit einigen Funktionen dauerhaft kostenlos genutzt werden. Für das von den Entwicklern angebotene Premium-Paket wird gegenwärtig ein Jahrespreis von 9,99 Euro fällig, der per In-App-Kauf erstanden oder von der Quadro-Website bezogen werden kann. Auf letzterer findet sich auch der Download für den Mac- oder Windows-Companion, um eine Verbindung zwischen iOS- und Desktop-Gerät herstellen zu können.

Weiterlesen

Disk Diet: Kleines Mac-Tool zum Säubern der Festplatte derzeit mit 60 Prozent Rabatt laden

Im Laufe der Zeit sammelt sich auf dem Mac allerhand Datenmüll an. Mit kleinen Apps wie Disk Diet kann man mit dem Kehrbesen über die Festplatte fegen.

Disk Diet (App Store-Link), eine nicht einmal 3 MB große Anwendung für den Mac, stand zuletzt zum Preis von 4,99 Euro im deutschen Mac App Store zum Download bereit. Aktuell bieten die Entwickler von Tunabelly Software ihre Anwendung mit 60-prozentigem Rabatt zum kleinen Preis von 1,99 Euro an. Für die Installation auf dem Rechner sollte man zudem über OS X 10.7 oder neuer verfügen, eine deutsche Lokalisierung ist ebenfalls bereits vorhanden.

Weiterlesen

Better Rename 10: Datei-Umbenennungs-Tool für den Mac zur Einführung mit Rabatt laden

Kleine nützliche Tools wie Better Rename 10 erleichtern den Arbeitsalltag am Mac enorm.

Die erste Version von Better Rename wurde bereits 1996 veröffentlicht, mittlerweile ist die Software des Entwicklers Frank Reiff bei Version 10 angekommen. Im Zuge dieser Veröffentlichung bietet der Macher der Mac-App sein Produkt mit einem Einführungsrabatt im deutschen Mac App Store an. Better Rename 10 (Mac App Store-Link) kann aktuell noch für 19,99 Euro statt später üblicher 26,99 Euro heruntergeladen werden. Die nur etwa 7 MB große Anwendung erfordert OS X 10.7 oder neuer zur Installation, eine deutsche Lokalisierung besteht bis dato noch nicht.

Weiterlesen

File Multi Tool 6: Werkzeug für Bilddateien ändert Aufnahmezeit und weitere EXIF-Daten

Nicht immer möchte man bei der Weitergabe eines Fotos auch gleich alle relevanten Daten mitteilen. Mit dem File Multi Tool 6 können Informationen geändert oder gelöscht werden.

Bei der Aufnahme eines Fotos werden automatisch sogenannte EXIF-Daten erstellt, die Hinweise auf Aufnahmedatum, -zeit und -ort geben, sowie auch Infos zur verwendeten Kamera, dem Objektiv und Einstellungen zur Blende bzw. Verschlusszeit beinhalten. In einigen Fällen jedoch möchte man diese automatisch im Bild integrierten Informationen nicht unbedingt mitteilen – dann hilft eine Anwendung wie das File Multi Tool 6 (Mac App Store-Link), das nur heute vergünstigt für 1,99 Euro im Mac App Store zu haben ist.

Weiterlesen

Magic Launcher Pro: Schnellzugriff auf Apps, Kontakte & mehr derzeit zum Nulltarif laden

Jeder iOS-Nutzer hat Aktionen, die auf dem Gerät überdurchschnittlich häufig ausgeführt werden. Möchte man den Zugriff darauf weiter beschleunigen, bietet sich eine App wie der Magic Launcher Pro an.

Wer die letzte Preisaktion der Entwickler des Magic Launcher Pros Anfang Oktober dieses Jahres verpasst hat, hat nun die Möglichkeit, erneut zuzuschlagen. Aktuell lässt sich die Universal-App nämlich kostenfrei auf iPhones und iPads herunterladen. Für die Installation von Magic Launcher Pro (App Store-Link) wird neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 86 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Eine deutsche Sprachversion ist für die im Juni dieses Jahres veröffentlichte Anwendung auch bereits vorhanden.

Weiterlesen

MouseBeam: macOS-Dienstprogramm hilft Multi-Monitor-Nutzern bei Mausbewegungen

Der Entwickler Thomas Johannesmeyer hat schon mit der Mac-App Condense auf sich aufmerksam gemacht. Sein zweites Projekt, MouseBeam, wurde nun mit einem Update versehen.

MouseBeam (Mac App Store-Link) ist eine minimalistische macOS-Anwendung, die sich zum Preis von 1,99 Euro aus dem Mac App Store herunterladen lässt und zur Einrichtung mindestens OS X 10.8 oder neuer erfordert. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das kleine Mac-Dienstprogramm bisher noch nicht, man muss demnach mit der englischen Sprachversion Vorlieb nehmen.

Weiterlesen

DataMan Pro: Empfehlenswerter Datenvolumen-Tracker zum Black Friday mit 50% Rabatt

Auch wenn der Mobilfunk-Markt mit immer größeren Datenvolumen-Tarifen aufwartet, ist es nie schlecht, seinen Verbrauch im Auge zu behalten. Hier kommt DataMan Pro ins Spiel.

DataMan Pro (App Store-Link) lässt sich sonst zum Preis von 5,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen – gegenwärtig wird die App für das iPhone mit einem 50-prozentigen Black Friday-Rabatt für 2,99 Euro angeboten. Die Anwendung erfordert zur Installation mindestens iOS 10.0 oder neuer und benötigt kleine 3 MB eures Speicherplatzes. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden.

Weiterlesen

Paparazzi: Kostenloses Mac-Tool hilft, Screenshots von langen Websites zu erstellen

Mit Paparazzi wollen wir euch ein sehr praktisches kleines Werkzeug für den Mac vorstellen.

Vor diesem Problem hat sicher jeder schon einmal gestanden: Man benötigt einen Screenshot einer Website, diese lässt sich aber ewig weit nach unten scrollen. Wie also stellt man es möglichst schnell und einfach an, all diese Inhalte in einer einzigen Datei unterzubringen? Mit dem kleinen Mac-Tool Paparazzi ist dies kein Problem.

Weiterlesen

KATWARN und NINA: Zwei Katastrophen-Warndienste kurz vorgestellt

Möchte man vor Unwettern, Polizeieinsätzen oder anderen Gefahren in der Umgebung gewarnt werden, bietet sich eine App wie KATWARN oder NINA an.

Ortsbasierte Gefahrenmeldungen, die auf den Daten der Katastrophen-Warndienste Deutschlands basieren, kann man sich mittlerweile auch per Push-Mitteilung auf das eigene iPhone schicken lassen. Bricht beispielsweise in der näheren Umgebung ein Großbrand aus, bei dem Anwohner gebeten werden, Türen und Fenster geschlossen zu halten, werden diese wichtigen Mitteilungen direkt ans iPhone weitergeleitet.

Weiterlesen

Shredo: Datei-Schredder für den Mac mit drei Sicherheits-Optionen

Fast jeder Mac-User hat sensible Daten auf seinem Rechner – was tun, wenn diese sicher gelöscht werden sollen? Mit Shredo gibt es eine Lösung.

Shredo (App Store-Link) ist eine 4,99 Euro teure Mac-Anwendung, die sich aus dem deutschen Mac App Store herunterladen lässt. Für die Installation sollte man mindestens über OS X 10.10 und einen 64-Bit-Prozessor sowie etwa 3 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Eine deutsche Sprachversion existiert für Shredo bisher noch nicht.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de