Cyberduck: Open Source-FTP-Client liegt in Version 6 vor und bietet neue Verschlüsselung

Zu einem der beliebtesten FTP-Tools gehört wohl die Mac-App Cyberduck.

CyberduckVor allem Nutzer, die häufig auf verschiedene Server zugreifen, profitieren von diesem kleinen Werkzeug. Cyberduck ist Open Source und lässt sich kostenfrei von der Website des Schweizer Entwicklers herunterladen. Wenn euch das Programm hilft oder ihr zufriedene Nutzer seid, zieht eine kleine Spende für das Team in Erwägung. Alternativ kann Cyberduck auch zum Preis von 26,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store (Mac App Store-Link) heruntergeladen werden.


Cyberduck ist etwa 95 MB groß und lässt sich ab OS X 10.7.3 auf dem Mac installieren. Bereits seit längerer Zeit gibt es auch eine deutsche Lokalisierung für die Anwendung. Mit Cyberduck lässt es sich auf Daten zugreifen, die bei externen Diensten und Servern lagern: „Cyberduck ist ein FTP-, SFTP- und WebDAV-Browser zum Laden von Dateien auf einen Web-Server und Verbinden zu einer Cloud Storage-Lösung von OpenStack Swift, Windows Azure oder Amazon S3“, heißt es seitens des Entwicklers David Kocher.

Integration von Cryptomator und OneDrive

Vor wenigen Tagen hat das Team von Cyberduck der eigenen Anwendung ein Update auf Version 6.0 spendiert, mit dem einige neue Funktionen Einzug gehalten haben. So gibt es unter anderem nun eine Unterstützung für Microsofts Cloud-Dienst OneDrive und viele kleine Bugfixes, die die Anwendung noch zuverlässiger machen sollen.

Als wichtigste Neuerung jedoch ist eine Cryptomator-Integration in Cyberduck 6.0 zu nennen, die es dem Nutzer erlaubt, Ordner und Dateien clientseitig über AES (Advanced Encryption Standard) zu verschlüsseln. Bedingt durch die Tatsache, dass die Daten auf diese Weise verschlüsselt werden, benötigt es keine Passwörter, die an den Server geschickt werden. Solange das Passwort nicht bekannt ist, lassen sich die Daten nicht entschlüsseln.

Der große Vorteil der Cryptomator-Einbindung: Erst mit der Eingabe des Passworts lassen sich die Daten wieder verschlüsseln. So können Daten nicht nur auf sicherem Weg ausgetauscht, sondern auch in Sicherheit auf einem Server gelagert werden. Nur eines sollte man tunlichst verhindern: Das vergebene Passwort zu vergessen – dann sind nämlich alle Daten verloren.

‎Cyberduck
‎Cyberduck
Entwickler: David Kocher
Preis: 26,99 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de