Philips Hue: Neuer Bewegungsmelder ab sofort für 39,95 Euro vorbestellbar

Im Oktober soll der Philips Hue Bewegungsmelder in den Handel kommen. Bei Conrad könnt ihr ihn schon heute vorbestellen.

1_Philips_Hue_Bewegungsmelder_Hue_App

Bereits im August wurde der Philips Hue Bewegungsmelder vorgestellt, auf der IFA haben wir ihn erstmals live in Aktion sehen können. Offiziell soll der neue Baustein der Hue-Familie Ende Oktober im Handel erscheinen, doch wirklich losgehen dürfte es schon ein paar Tage eher. Mittlerweile kann der Bewegungsmelder vorbestellt werden, Conrad gibt eine Lieferzeit von rund vier Wochen an. Laut unseren Informationen soll der Bewegungsmelder ab dem 4. Oktober verfügbar sein, mit etwas Glück verschickt Conrad die Ware also noch etwas eher.


  • Philips Hue Bewegungsmelder für 39,95 Euro vorbestellen (zum Shop)
  • keine Versandkosten für Neukunden oder bei Sofortüberweisung

Conrad bietet den Philips Hue Bewegungsmelder für 39,95 Euro an, das ist auch der Preis, den der Hersteller als Preisempfehlung ausgibt. Bei den preisstabilen Hue-Produkten dürfte sich in den ersten Monaten ohnehin nichts großartiges nach unten bewegen. Leider kostet der Versand bei Conrad 5,95 Euro, bei Bezahlung per Sofortüberweisung entfallen die Versandkosten aber genau wie für Neukunden.

So funktioniert der neue Bewegungsmelder

Der Hue Bewegungsmelder soll vor allem dank seiner einfachen Einrichtung und Handhabung punkten. Er funktioniert drahtlos und kommt mit zwei AAA-Batterien rund zwei bis drei Jahre aus. Der Bewegungsmelder lässt sich anschrauben, ankleben oder magnetisch anbringen. Bei allen drei Varianten bleibt er horizontal wie vertikal um flexible 60 Grad ausrichtbar.

Besonders angenehm: Hue denkt mit und die Reaktionen der Beleuchtung lassen sich personalisieren. Beispielsweise mit einem sanften Licht nachts sowie individuell abgestimmten Lichtszenen am Tag. Auch tagsüber reagiert der Philips Hue Bewegungsmelder nur, wenn nicht genügend Tageslicht vorhanden ist. Dank eines integrierten Tageslichtsensors schaltet er die Beleuchtung nur bei Bedarf ein, was zusätzlich Energie einspart.

Spannend: Registriert der Bewegungsmelder für einen voreingestellten Zeitraum keine Bewegung, kann er das Licht wieder ausschalten. Das geschieht auf Wunsch aber nicht sofort komplett, stattdessen kann das Licht erst gedimmt werden. Sollte man sich zu diesem Zeitpunkt noch im Raum befinden, beispielsweise ruhig sitzend auf dem Sofa, genügt eine kleine Bewegung, um das Licht wieder komplett anzuschalten.

6_Philips_Hue_Bewegungsmelder_Verpackung

Kommentare 17 Antworten

  1. Philips Hue ist wirklich ein tolles System und ein Bewegungsmelder war in dem System mehr als überfällig. Aber was soll das bitte? AAA-Batterien? Warum ist es nicht möglich das Bewegungsmelder als Schalterersatz im normalen Stromnetz zu verbauen? Noch einen Kasten an die Wand hängen? ? Leider hat Philips diesmal wieder nicht zuende gedacht wie schon bei dem Dimmer.

    Wirklich schade um die verpasste Chance.

    1. Also diese Kritik kann ich nicht verstehen. Das Teil funktioniert 2-3 Jahre mit einer AAA-Batterie und du willst es an die Steckdose hängen? Damit bist du doch viel weniger flexibel, was die Positionierung im Raum anbelangt?

      1. Wenn ich jeden Raum mit einem Bewegungsmelder ausstatten möchte ist die einzige Mobilität die ich brauche die Ausrichtung des Sensors. Die Position sollte natürlich statisch sein. Ich will das Gerät nicht an die Steckdose hängen, ich will den Schalter entfernen und den Melder verbauen. Einen Schalter hat nun ja eigentlich jeder Raum. Bei 11 Räumen im Haus habe ich auch keinen Elan mich mit dem Batteriewechsel zu beschäftigen. Das System soll einfach funktionieren. Zumindest hätte man den Bewegungsmelder zumindest für einen externen Anschluss vorsehen können. ?

        Mal sehen ob man ihn wenigstens umbauen kann.

        1. Naja, wenn ich an die Lichtschalter in meiner Wohnung denke, sind 90% so angebracht, dass ein Bewegungsmelder mangels freier Sicht in alle Richtungen dort sinnlos wäre.

  2. Definitiv was für mich! Mein Partner vergisst ständig, das Licht im Bad auszumachen. Ich habe das abends, vom Bett aus, mittlerweile Dank Hue gut im Griff ???

  3. Leider ist der Text (mal wieder) von der Produktbeschreibung abgeschrieben und mit keinerlei Erfahrungen bestätigt. Tatsächlich ist ein Bewegungsmelder im Hausflur ganz praktisch – wo Menschen das Teil einmal passieren und gut – aber in einer Wohnung, wo u. U. noch Kids rumspringen, nervt das Teil dann auch mal gerne. Wir hatten gerade so eine Teil in unserer Ferienwohnung im Flur und das war mehr nervig als praktisch.

    Die Herstellerangaben zur Haltbarkeit der Batterie ist genauso präzise wie die Angaben zum Tintenverbrauch bei Tintenstrahldrucker oder der Spritverbrauch bei Autos. Tatsächlich wird man damit rechnen müssen, die Batterie nach einem Jahr oder früher tauschen zu müssen.

    1. Das Teil ist seit heute vorbestellbar. Es gab erst einen Mini-Eindruck auf der IFA. Wie sollen wir da Erfahrungen mit euch teilen? Das können wir erst dann, wenn wir den Bewegungsmelder selbst im Einsatz haben (und das geht erst dann, wenn das Teil auf dem Markt ist).

  4. Der ist doch schon bei anderen Läden vorbestellbar. Ein Vertreter eines Shops hat hier doch vor 1-2 Wochen schon in den Kommentaren die Vorbestellung angekündigt inkl. Link. Schade, dass ein aktiver Händler hier bei Euch nicht die gleiche Aufmerksamkeit erhält. (Kein Affi Link möglich???)

    Nehmts mir nicht übel: Finde ein Artikel, der über ein Teil berichtet, was nun vorbestellbar ist, echt übertrieben. Vor allem weil es sich um den Standardpreis handelt.

    Spätesten ein paar Tagen vor dem 04.10. ist der Bewegungsmelder doch in allen Shops.

    Aber gut, hätte den Bericht ja nicht lesen müssen, ich weiß. Allerdings dachte ich, dass hier irgendeine interessante Info zu finden ist, die über den recht informationslosen Vorbestellstatus hinausgeht.

    STR

  5. So! ich habe gleich 4 davon und bin mega begeistert. Sie funktionieren alle echt super. Am besten gefällt mir die Flexibilität, die Zeiteinstellungen für die unterschiedlichen Lichtstärken und Beleuchtungsdauer. Auch wenn ich die Lampe normal mit dem Schalter einschalte, wird sie (beispielsweise) in 10 Minuten (wenn keine Bewegung wahrgenommen wird) automatisch ausgeschalten. Absolut praktisch! Zudem kommt hinzu, dass sie, dank Magneten, fasst unsichtbar an der Deckenlampe plaziert werden konnten (habe keine Haustiere) und bei ausreichend Licht gar nicht erst reagieren. Schön, dass man auch die Lichtintensität einstellen kann.
    Angesichts der letzten Kommentare kann ich nur den Kopf schütteln, wie man sich schon wieder negativ über die Batterielebensdauer auslässt, obgleich noch gar keine Erfahrungen vorliegen …tze…
    Einziges Manko: Als Leuchtkraft stehen voreingestellt “Nachtlicht”, “Gedimmt” und “Hell” zur Verfügung. Das Nachtlicht ist zu dunkel und Hell ist zu hell. Hoffe, dass ein Softwareupdate dies bald in den Griff bekommt. Ansonsten kann ich die Dinger echt weiter empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de