Saisonstart in Australien: Kleiner Blick auf F1-Apps

Heute ist Sebastian Vettel auf die Pole-Position gefahren, morgen steht der erste Saisonlauf in Australien an. Wie steht es um iPhone und iPad?

Natürlich kann man die (hoffentlich nicht mehr ganz so langweilige)Königsklasse des Motorsports auch mit iPhone und iPad verfolgen. Die offizielle F1-Timing-App sticht natürlich sofort ins Auge, aber lohnt sich der Kauf der 25,99 Euro teuren Applikation überhaupt?

Eines können wir schon vorab sagen: Wer die recht teure Universal-App kaufen will, sollte es jetzt tun. Zum Saisonende wird sie zwar günstiger, dann bleiben auch nicht mehr viele Rennen. Und 2012 wird es mit absoluter Wahrscheinlichkeit eine neue Edition geben, die erneut bezahlt werden will.

Aber welche Vorteile bietet die teure App? Mit ihr bekommt man auf iPhone und iPad wohl so viele Informationen wie in keiner anderen App präsentiert, wenn denn Autos auf der Strecke unterwegs sind. Zu jeder Session, also auch dem Training, gibt es neben den Live-Zeiten auch die Streckenpositionen.

Für Formel 1-Freaks könnte es kaum etwas schöneres geben: Auf einer Steckengrafik kann man die aktuellen Positionen der Piloten verfolgen und genau sehen, wer wo und wie tief im Verkehr steckt und Zeit verliert. Dazu gibt es noch einen Live-Kommentar auf Englisch und viele weitere Daten & Fakten zum Geschehen auf der Strecke.

Aber was ist mit den Leuten, die keine 26 Euro ausgeben wollen? Einen großen Bogen sollte man um RTL Pole Position machen. Im vergangenen Jahr konnte man dort sogar noch einen Live-Stream verfolgen, mittlerweile bekommt man mehr Werbung als sinnvolle Informationen präsentiert.

Ans Herz legen können wir euch dagegen zwei Apps von freien Portalen, die zudem kostenlos angeboten werden, allerdings nur für das iPhone verfügbar sind. Neben Formel1.de, wo ich natürlich alles um die Königsklasse geht, gibt es noch das etwas umfangreichere Angebot von Motorsport-Magazin. Beide Apps verfügen über einen Live-Ticker zu den jeweiligen Rennen.

Nachtrag: Wer auf deutsche News und die virtuelle Streckenkarte verzichten kann, kann sich auch die offizielle und kostenlose F1-Timing-App für das iPhone laden. Ein Account auf formula1.com wird vorausgesetzt.

Kommentare 15 Antworten

  1. Hallo,

    wer kostenloses Livetiming haben möchte, soll sich mal die App „Formula1.com 2011“ installieren.

    Ich finde das die beste App. Ist bei mir sogar 4 Sekunden vor dem HD Fernsehbild 🙂

    P.W.

  2. Also ich nutze das Timing App seit zwei Jahren und bin begeistert! Klar ist es happig teuer – ist immer mein Weihnachtsgeschenk an mich – ich weiß, ich bin ein Freak 😛

    P.S.: Toller Vergleichstest! Vor allem der Verweis auf die tolle kostenlos Formula1.com-App, die vielen Fans auch reichen wird!

  3. Habe mal eine wichtige Frage auf dem Herzen habe die F1 ap für 25€ Im App. Store unter Bewertung postet jemand das dass Auto Tracking nicht richtig geht …??? Habe selbst festgestellt das die kleinen Punkte ( also die Piloten ) oft Mals hängen an immer unterschiedlichen Orten :/ nicht immer schön für das Auge (meine Meinung)
    Hat sich schonmal jemand damit genauer befasst ? Hoffe auf viele antworten 😛

  4. Habe heute zum Rennen die 25,-€ ausgegeben und die APP geladen. Läuft besser wie 2010 und die eingeblendeten Infos sind auf Deutsch! Als Zusatz zum Sky- Programm ist es Klasse! Habe seit Jahren jedes Rennen gesehen!!!!!!!

  5. Bernie Ecclstone kann ruhig mal ein ausgeben. € 25 für den Schnulliberger Vettel ( das Säckel) nee. Wo ist nur die Zeit geblieben, als Lauda, Rind, Stuck und Konsorten noch den F1 Zirkus aufmischten!
    Selbst Schumi ist mir da noch der Liebere, der hat wenigstens noch eine richtige Visage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de