scan me: iPhone-App mit Texterkennung auf 99 Cent reduziert

Immerhin 5 Euro kann man heute beim Download von scan me sparen. Wir verraten euch, was die App kann.

scan me

Im App Store gibt es zahlreiche Apps, die Dokumente über die Kamera in PDF-Dokumente verwandeln können. Meist wird nur ein einfaches Foto erstellt, mittlerweile gibt es aber immer mehr Anwendungen, die das Dokument tatsächlich in Text umwandeln, damit er danach kopiert und in anderen Apps verwendet werden kann. Eine solche Texterkennung bietet auch das normalerweise 4,99 Euro teure scan me (App Store-Link), das ihr heute für nur 99 Cent auf euer iPhone laden könnt.

scan me funktioniert wie jeder andere mobile Scanner auch. Ihr könnt mit der iPhone-Kamera das Dokument fotografieren und digitalisieren. Bei der Aufnahme werden die Ränder automatisch erkannt und beschnitten, zudem stehen einige Optionen wie schwarz/weiß zur Verfügung. Optional kann der automatische Upload zu Dropbox, Google Drive oder organize.me erfolgen.

scan me bietet gute Texterkennung

Die Texterkennung funktioniert ähnlich einfach und erfolgt per Knopfdruck. Besonders wichtig ist hier die Qualität des Fotos, neuere iPhone-Modelle haben hier tendenziell Vorteile. Insgesamt sind die Ergebnisse für eine mobile Anwendung solide, zumal auch verschiedene Sprachen ausgewählt werden können. Einzelne Fehler, die sich durchaus einschleichen können, lassen sich manuell korrigieren.

Mit dem letzten großen Update, das im Mai veröffentlicht wurde, hat scan me einige neue Funktionen erhalten. Scans können jetzt auch in WebDAV gespeichert werden. In den Einstellungen unter „Cloud-Dienste“ lässt sich der Service einrichten. Des Weiteren unterstützt scan me jetzt auch die 64 Bit Technologie, auch können Texte aus der Textansicht heraus teilen.

Aktuell ist scan me im App Store mit viereinhalb Sternen bewertet. Für 99 Cent bekommt man jedenfalls eine überdurchschnittlich gute App, die sich ganz sicher nicht vor der Konkurrenz verstecken muss.

Kommentare 3 Antworten

  1. Texterkennung funktioniert nur bei ausreichend groß fotografierten Texten, sonst aus meiner Sicht ok. Bezüglich Texterkennung bevorzuge ich den TextGrabber

  2. Die App habe ich mir gestern Abend geladen, als der Preisalarm anschlug. Da ich relativ viele Papiere einscane probiere ich die verschiedenen Apps gerne aus.
    Die Texterkennung von Abbyy ist natürlich ein Plus.

    Es gab jedoch auch Macken:

    – Die App verhedderte sich regelmäßig in „Rand-Erkennung-Schleifen“ – nahm kein Bild auf, sondern sprang zwischen blau und rot, obwohl der Hintergrund der Unterlage schwarz war, Beleuchtung stimmte und die Kamera ruhig gehalten wurde. Verschwendete viel Zeit.

    – Die Texterkennung funktioniert je nach Schrifttyp zu etwa 95%. Besonders auffälliger Fehler waren die „i“ Buchstaben, die regelmäßig als „l“ wiedergegeben wurden.

    Positiv war die automatische Synchronisation mit der Cloud und das ergonomische UI.

    Die Ergebnisse waren zwar fast sehr gut (1-) wobei meine bisherige Referenz nicht erreicht wird: Scannable hat die glatte 1 verdient. Dort ist die Schrift noch etwas klarer und die Geschwindigkeit der Aufnahmen wesentlich höher.

    Deswegen von mir bisher kein Umstieg.

  3. Welche ist denn eurer Meinung nach die beste texterkennung? Ich bitte n grad auf der Suche, da ich sie wahrscheinlich in Zukunft öfters brauchen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de