SiCal Watch: Taschenrechner-App für die Apple Watch mit großem Update

Ab sofort in v2.0 im App Store

Mit watchOS 6 wurde von Seiten Apples erstmals auch ein eigener Taschenrechner für die Apple Watch zur Verfügung gestellt – darauf hatten die Besitzer der Smartwatch schon länger gewartet. Prinzipiell lassen sich damit zwar auch die wichtigsten mathematischen Aufgaben lösen, wer jedoch weiterführende oder individuelle Berechnungen ausführen will, greift besser zu Alternativen wie SiCal Watch (App Store-Link). Die Anwendung ist derzeit für 3,49 Euro im deutschen App Store zu haben und kann ab iOS 11.0 bzw. watchOS 4.0 oder neuer auf die Apple Watch geladen werden. Alle Inhalte stehen auch bereits in deutscher Sprache zur Verfügung.

Der Entwickler von SiCal Watch, Kai Schamuhn, beschreibt seine Anwendung im App Store mit den Worten, „Ein umfassender wissenschaftlicher Rechner mit individuell anpassbaren Tasten, speziell entwickelt für die Watch“. Um sich in die zahlreichen Features von SiCal Watch einzuarbeiten, sollte man vorher auf dem iPhone das Tutorial öffnen und sich durch die kleinen Videos mit Erklärungen zur Anwendung wischen.


Denn: SiCal erlaubt es unter anderem, Tastenreihen individuell anzupassen und selbigen beliebige Funktionen zuzuweisen. Dies ist besonders praktisch, wenn man bestimmte Features häufiger verwenden will. Unterstützt wird unter anderem sin(), cos(), asin(), acos(), atan(), x^y, x^2, x^3, 2^x, e^x, √, ³√,%, Gamma Г, n!, erf(), erfc(), rnd, rand() und die Konstanten π und e. Der Taschenrechner arbeitet zudem komplett unabhängig vom iPhone und kann auch ohne verbundenes Smartphone genutzt werden. Ein intelligenter Cursor-Modus hilft bei Editieren, zudem werden die letzten 20 durchgeführten Berechnungen auf der Apple Watch gespeichert.

Erstellte Rechner lassen sich mit anderen Nutzern teilen

Mit dem nun veröffentlichten Update auf Version 2.0 von SiCal Watch hat der Entwickler einige neue Features für seine App auf den Weg gebracht. Über ein Jahr lang hat Kai Schamuhn die Anwendung weiterentwickelt, um so einzigartige Funktionen hinzufügen zu können. „Bisher konnte man in SiCal Watch Tasten neu belegen, mit einem intelligenten Cursor die Eingaben editieren oder das Aussehen ändern“, so der Macher der App. „Ab heute ist es möglich, mit SiCal Watch v2 seinen ganz eigenen Taschenrechner für die Apple Watch zu kreieren.“

Das heißt: Wo vorher auf der Tastatur sin() stand, steht jetzt vielleicht BMI(), Steuer(), Pixel(). Denn es können eigene Funktionen direkt auf der Watch erzeugt werden. „So wird aus einem Taschenrechner möglicherweise ein neuer Rechner für die Buchhaltung, für die Steuern, Werkstatt, Elektronik, Chemie und, und, und“, berichtet Kai Schamuhn. „Immer griffbereit mit allen Formeln am Handgelenk. Formeln merken ade!“

Gespeichert werden die Rechner übrigens als Snapshots, mit allen Funktionen, Tastaturzuweisungen und Berechnungen. Auf der Apple Watch kann so zwischen fünf eigenen Rechnern hin- und hergewechselt werden. Auf dem iPhone verwaltet man eine unbegrenzte Anzahl von Rechnern und kann diese von hier aus auch mit anderen SiCal Nutzern teilen. Zu den weiteren Neuerungen zählt auch ein Dark Mode ab iOS 13 auf dem iPhone, einen um einen Zoom erweiterten Cursor-Mode und die Möglichkeit, einen praktischen Trinkgeld-Rechner zu verwenden. Auch zwei neue Styles sind mit v2.0 hinzugekommen. Das große Versions-Update ist für alle Nutzer von SiCal Watch kostenfrei und steht ab sofort im App Store zum Download bereit. Ein kleines YouTube-Video zeigt abschließend noch die neuen Funktionen.

‎SiCal Watch
‎SiCal Watch
Entwickler: Kai Schamuhn
Preis: 3,49 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de