Sommerzeit: Wieder Wecker-Probleme in den USA

Auch in diesem Frühjahr scheint es wieder Probleme mit dem iPhone-Wecker zu geben. Es erreichen uns neue Berichte aus den USA.

In den USA wurden die Uhren am gestrigen Sonntag bereits auf Sommerzeit umgestellt. Noch am selben Tag häuften sich die Berichte in diversen Foren und Blogs. Wie der Telegraph zusammenfasst, hätten sich die Uhren nicht eine Stunde vor, sondern eine Stunde zurück gestellt.


Die Folgen waren klar: Wer sich den Wecker gestellt hatte, wurde glatte zwei Stunden zu spät geweckt. Immerhin konnte das Problem schnell behoben werden: Schaltete man das iPhone aus und wieder an oder wechselte kurz in den Flugmodus, wurde die Uhrzeit danach wieder richtig synchronisiert.

Es wird natürlich spannend, wie sich die Situation bei uns entwickelt. Schließlich steht auch in Europa bald die Sommerzeit an, wir stellen die Uhren am Sonntag, den 27. März, um 2:00 Uhr eine Stunde vor. Wer also etwas wichtiges vor hat, stellt sich lieber einen anderen Wecker oder richtet die Uhrzeit am iPhone am Abend zuvor manuell ein.

Kommentare 33 Antworten

  1. Mal wieder… Sorry aber das ist peinlich, unterste stufe, waere das n microsoft fehler waere weltweit geschrei..!!

    Bald verkauft apple ne designer i-watch, mit coolen zeiger apps etc. Die kann kaffee bestellen und und und…. Nur die zeit anzeigen klappt net.

    Lachhaft……

  2. Ist aber auch wirklich ein technisch hochkomplizierter Vorgang so eine automatische Uhrzeitumstellung. Klar, dass da Heerscharen von Computerspezialisten erstmal ein paar Dekaden tüfteln müssen, bis sie das in den Griff kriegen.
    Noch dazu, wo es in diesen Jahr die Umstellung ja zum ersten Mal gibt…
    😮

  3. Wie ich schon bei der Winterzeit gesagt hatte: solche Kleinigkeiten dürfen einfach nicht passieren. Ich nutze seit 10 Jahren ausschliesslich ein Handy zum wecken und es gab nie Probleme. Und nun dachte ich, ich kauf mir ein iPhone, da haste was ordentliches. Scheiße war’s, der Wecker ist ja nicht das einzige Problem.

    1. Jailbreak hab ich noch nie gebraucht, hatte es einmal drauf, ganzes System lahmt. Da braucht man sich nicht wundern, welche Probleme manche mit ihren iphones haben, die ich zu 99% nicht an meinem iPhone nachvollziehen konnte.

    2. Ich hab mich zu anfangs auch gegen den jailbreak gewehrt, dachte dann aber ” testen kannste es ja mal, dann kannst wenigstens mitreden” und bereue es wirklich nicht.
      Man sollte natürlich nicht das System vollballern mit allem was es da so gibt, aber es sind durchaus sehr gute und nützliche Funktionen zu finden die es im App Store leider nicht gibt. Z.B.:
      – im lockscreen auf SMS und Email antworten
      – im lockscreen Kalender Termine sehen
      – per fingerwisch alle apps im Multitasking beenden
      – per fingerwisch Verbindungen an/aus schalten (wifi, BT usw.)

      Und das sind nur ein paar Funktionen die mir ohne JB echt fehlen…

    1. @ nanana

      Da ist aber mal ein echter Markforschungsmensch zu Gange. So voll mit Klischees und Vorurteilen, dass die Schwarte kracht. Ein Apple-User benutzt kein Windows und kein Linux? Auweia!
      Dein Nick sollte wohl eher “neinneinnein” heißen oder hab ich die Ironie nicht erkannt?

  4. Diese ganzen Uhrzeitprobleme kommen daher, weil iphones, iPods, und vermutlich auch ipads keine RTC wie PCs oder MACs haben… Apple muss die RTC in Software abbilden, und hat diese auch noch auf PST hardkodiert… das ist natürlich softwaretechnisch echt übel, und verursacht ständig Probleme… solange sich an diesem Konzept nichts ändert, werden wir von Wecker und Uhrzeit Problemen noch öfter hören…

    1. Bei solchen Kommentaren muss ich regelmäßig kotzen. Entweder du bist ein EDV-Fachmann, der nicht fähig ist, solche Dinge für einen Laien verständlich zu erklären oder ein Blender und verstehst selbst nicht, was du da schreibst.
      Tatsache ist jedenfalls, dass andere Handyhersteller offensichtlich mit ihrer Software keine Probleme haben.

    2. Schlag doch selbst unverständliches in Wikipedia nach!
      Andere Hersteller sind auch nicht Apple und konstruieren Software und Hardware anders – in dem Fall vielleicht besser… es geht hier auch nur um smartphones, und deren Software/Hardware Kombination… um eine RTC zu nutzen, müsste Apple iOS zum großteil neu designen – von der internen Logik her… das ist extrem viel aufwand, und ich schätze Apple schäut sich davor… es käme einer Neuentwicklung nahe…

    3. Du bist es wohl gewöhnt das deine Mitmenschen alles nachschlagen müssen…
      Ich erzähl dir jetzt mal was über Apple-Nutzer:
      Sie sind bequem, die Software ist dies nämlich auch…
      Sie nutzen nicht Windows weil sie keine Lust haben sich mit den dort ziemlich oft auftretenden Problemen…
      Sie nutzen nicht Linux (Ubuntu etc.) da sie das nicht als Betriebssystem erkennen (meistens kennen sie es gar nicht)…
      Der große Vorteil bei Apple ist das Probleme erst gar nicht vorkommen, beim i-Gerät ist das Herstellen einer Internet ein Zuckerschlecken.
      Beim Windows musste ich da schon andere Erfahrungen machen.
      Windows

  5. Was ist den das herstellen einer internet.
    So wie du schreibst sind apple user alles doofe die sich nicht mit irgendwas befassen wollen.

    Ich habe sowohl linux als auch windoof und idevices, randgruppe also, ein vermittler zwischen bastlern und doofen *g* ironie aus

    1. Apple-Nutzer sind nicht dumm…nur bequem…
      Entweder kauft man iDevices weil:
      1. Es Cool ist (Hype)
      2. man Die Hardware toll findet (vieleicht wegen der ganzen Hype)
      3. die Software (was mir am wahrscheinlichsten erscheint)

      Ich nutze Windows XP auf einen Alt-PC nur wegen meinem IPhone (ich könnte auch Linux-Alternativen nutzen nur die haben keinen Zugang zum Store).
      Jedenfalls hatte ich dort echt Probleme mit dem Herstellen einer WLAN-Verbindung, verschiedene Treiber installiert/deinstalliert, zahllose Sticks ausprobiert -vielleicht war der PC wirklich ein bisschen alt (oder das Betriebssystem) oder ich bin von Ubuntu zu “verwöhnt” worden- jedenfalls kann ich jeden verstehen der von Windows genug hat und Mac OS X bzw. iOS vorzieht (ich tu es ja auch).

      Win7 mag natürlich um weiten besser sein als XP, aber der PC wär dafür wohl zu lahm gewesen.

    2. Jaja auf minderheiten wird immer nur rumgehackt…
      Da du ja nicht alles hast könnte man sagen dass du wirklich keine Ahnung hast und damit (Win-) doof bist.
      Aber das ist ja ein Blöglein und da beleidigt sich man ja nicht oder?

      Fühl dich ruhig besser, Linux ist ja auch der letzte Dreck nur weil es nichts kostet. Ich habe nichts gegen Mac-Nutzer nur manchmal kommen sie verdammt arrogant daher…Denk ruhig das dein Mac der einzig wahre sichere PC mit von Gott aus der Hand geklauten Technologie ist.

      “Nur weil ich ein Mac-Nutzer bin darf ich über Sachen urteilen die ich gar nicht kenne”

      Bevor ich es vergesse:
      Ironie aus 😉

  6. Bei mir gab es keine Probleme! Hat sich perfekt umgestellt! Werde genau im diese Uhrzeit geweckt, wie ich die Uhrzeit eingestellt habe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de