Sonos-CEO John MacFarlane: Spotify ist noch restriktiver als Apple

Schlagabtausch zwischen den Gründern

Erst kürzlich beschwerte sich der Gründer von Spotify, Daniel Ek, in einem Interview mit dem Magazin Bloomberg über das restriktive Verhalten Apples. Die Apple-Plattform würde „sich in die richtige Richtung bewegen“, allerdings brauche es „noch viele, viele Schritte, bevor Spotify Apple als offene und faire Plattform betrachtet“, so Ek im Bloomberg-Interview. Schon im letzten Jahr hatte Spotify eine Kartellbeschwerde bei der Europäischen Union eingereicht, da Apple 30 Prozent der Abo-Einnahmen als Provision kassiere und Funktionen auf der Apple Watch und bei Siri beschneide.

Die nun getätigten kritischen Aussagen Eks sorgten offenbar für genügend Anlass, dass sich einer der Mitgründer des Audio-Herstellers Sonos, John MacFarlane, ebenfalls zu diesem Thema zu Wort meldete. In einem Tweet bei Twitter machte MacFarlane auf die „große Ironie“ aufmerksam, da ausgerechnet Spotify ein restriktiveres Ökosystem als der Konzern aus Cupertino unterhalte.


Die Übersetzung seines Tweets lautet: „Große Ironie hier. Ich habe sowohl mit Apple als auch Spotify eng zusammengearbeitet und würde sagen, dass es wesentlich schwieriger ist, im ‚geschlossenen’ Ökosystem von Spotify zu arbeiten als in dem von Apple. Ich respektiere und schätze beide Unternehmen, aber ‚offen’ ist Spotify nicht.“

Im Bezug auf die Systemoffenheit sind sowohl Apple als auch Spotify nicht wirklich offen, wenn es um die Unterstützung für Dienste von Drittanbietern geht. Apple schränkt Entwickler von Apps und anderen Services ein, die ihre Dienste in Apples Ökosystem anbieten wollen und arbeitet nach strengen Regularien, wenn es um die Freigabe solcher Dienste geht. Auch Spotify zeigt sich wählerisch im Hinblick auf Drittanbieter, Sonos unterstützt gegenwärtig sowohl Apple Music als auch Spotify. Auf Apples eigenem HomePod-Lautsprecher ist bisher noch kein nativer Spotify-Support gegeben, immerhin lassen sich dort über Siri Musikdienste wie Pandora oder Spotify verwenden.

(via iDownloadBlog.com)

Kommentare 11 Antworten

  1. Für mich als Kunden ist die Firma Sonos das letzte. Andere Firmen anzuschwärzen weil die auf der Firmenebene schlimmer sein sollen intrisiert keinen Kunden. Sonos ist für die Firma mit dem schlechtesten Image. Diese Firma macht per Softwareupdate Gerät unbrauchbar.

        1. @stan: Sorry. Mindestens die Hälfte der Leute hier wissen nicht wie man auf den richtigen Beitrag antwortet und schreiben einfach irgendwo. Die Thread-Funktion hier ist sehr bescheiden gelöst, deswegen schreibe ich immer das @ vorweg.
          Zu Deiner Frage kann ich leider nichts sagen, habe kein Sonos.

          1. Wenn ich das richtig lese, bezieht sich der letzte Satz aber nur auf den Homepod und nicht auf Sonos, oder?

          2. @stan: Hast Recht. Einen HomePod habe ich allerdings auch nicht. Mir kommen keine permanent lauschenden Gadgets ins Haus. 😉

    1. Alte Hardware per Update jegliche Funktionen abschalten.
      Um dann neue Hardware zu verkaufen, denn nur damit wird Geld verdient.
      Gelebte Nachhaltigkeit ist das wahrlich nicht. Auch wenn der Haufen nach einem maximalen Shitstorm zurückruderte.
      Wenn die Killswitchsoftware drin war, war es eh dunkel.

      1. Hallo
        Hier die Antwort von mir. Wir haben ein Ipdat und ein iPhone wo unser ganze Musik drauf ist. Nach dem unsere Stereoanlage defekt gegangen ist habe ich über meinen Rechner unsere ganze CD etc. auf den Rechner geschoben und von da aus auf die Applegeräte. Dann habe ich mir zweo Play 1 als Ersatz für unsere Stereoanlage gekauft.
        Das hat alles wunderbar funktioniert. Dann wurde Air Play von den Geräten abgeschaltet Also kann ich mit den Play 1 so alleine keine Musik mehr abspielen
        Es gibt zwar andere Lösung wie ein NAS oder ich würde mir von Sonos neue Gerät dazu kaufen. Ich habe mich an Sonos gewandt und die haben mich abblitzen lassen

  2. Für mich ist das ganze ein Betrug, ich werde hier gezwungen Gerät die per Software defekt gemacht worden sind zu ergänzen am besten mit Sonosgeräten. Das ist gegen die Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de