Soundcore Boom 2 Plus ausprobiert: So gut klingt Ankers teuerster Lautsprecher

Ab sofort für 199,99 Euro erhältlich

Ankers Soundcore Boom 2 Plus spielt Musik ab

Ankers größter und teuerster Lautsprecher Soundcore Boom 2 Plus (Amazon-Link) ist ab heute erhältlich und wir konnten schon ein paar Tage vorab mit dem Speaker verbringen. Verfügbar in den Farben Grün, Schwarz und Blau kostet der Soundcore Boom 2 Plus zum Verkaufsstart 199,99 Euro.

Mit 140 Watt Output sorgt der Soundcore Boom 2 Plus für eine ordentliche Beschallung und integriert sowohl zwei 20W Hoch- als auch zwei 50W Tieftöner. Der 7.500 mAh große Akku bietet eine Spieldauer von bis zu 20 Stunden bei mittlerer Lautstärke. Die Verbindung zum Smartphone erfolgt via Bluetooth 5.3 und die Reichweite beträgt auf freiem Feld circa 100 Meter. Mit Abmessungen von 44,2 x 22,8 x 15,1 Zentimeter und 3,8 Kilogramm ist der Lautsprecher nicht mehr als kompakt zu bezeichnen, bietet aufgrund seiner Größe aber einen richtig guten Klang.


Soundcore Boom 2 Plus bietet einen lauten Sound

Der Lautsprecher bietet bis zu 103 dB lauten Sound und macht auch Draußen eine gute Figur, da er nicht nur wasserfest ist, sondern auch schwimmen kann. Das Gehäuse ist größtenteils aus robusten Kunststoff gefertigt und hält auch widrigen Bedingungen stand. Musik könnt ihr ganz bequem per Smartphone oder Tablet abspielen, nutzt dafür einfach eure favorisierte Musik-App. Die Verbindung über Bluetooth 5.3 ist stabil und zuverlässig.

Seitliches Licht-Element im Soundcore Boom 2 Plus

Licht-Show in einem Lautsprecher

Optisch kann der Soundcore Boom 2 Plus mit einer Lichtshow punkten, die an den beiden Seiten in verschiedenen Farben leuchten kann. In der Soundcore-App könnt ihr nicht nur auf einen Equalizer zugreifen, sondern auch aus acht Licht-Einstellungen wählen. Hier stehen verschiedene Farben und Blinkmuster bereit, wobei der Lautsprecher immer passend zur Musik blinkt. Die seitlich beleuchteten Elemente vibrieren bei ordentlich viel Bass, was noch einmal für einen schönen Effekt sorgt.

Robustes Design für jedes Abenteuer

Das Design des Lautsprechers ist stimmig, wobei rückseitig ein großer Soundcore-Schriftzug auf die Marke aufmerksam macht. Zudem gibt es auf dem Front-Gitter das Soundcore-Logo, das ebenfalls sehr prominent platziert ist. Das ist in Ordnung, allerdings hat Anker in der Vergangenheit auch mal gezeigt, dass es dezenter geht – hier sei der Soundcore Motion X600 genannt.

Rückseite des Soundcore Boom 2 Plus

Wenn ein Lautsprecher nicht genug ist, könnt ihr bis zu 100 Lautsprecher drahtlos via PartyCast 2.0 verbinden und so Musik auf ein neues Level bringen. Über den entsprechenden Knopf lassen sich mehrere Lautsprecher kombinieren, die dann die Musik und auch die Lichtshow synchron abspielen. Alltagstauglicher ist die Möglichkeit sein Smartphone oder Tablet über den Lautsprecher aufzuladen, da der Speaker als Powerbank fungiert. Rückseitig findet ihr dafür unter einer wasserdichten Verschlusskappe einen USB-C-Anschluss, zusätzlich gibt es einen AUX-Port, um eine Audioquelle per Kabel anschließen zu können.

Vorderseite mit Logo des Soundcore Boom 2 Plus

So klingt der Soundcore Boom 2 Plus

Klanglich muss sich der Soundcore Boom 2 Plus auf keinen Fall verstecken. Der große Klangkörper sorgt dafür, dass Musik voll klingt, außerdem gibt es mit BassUp 2.0 die passende Dröhnung mit dazu. Beim Song „Seven Nation Army“ kommt der Bass deutlich zur Geltung, allerdings gut portioniert, damit der Bass nicht die restlichen Instrumente übertüncht. Die anfänglichen Gitarren bei „When September Ends“ von Green Day sind ebenfalls klar zu hören und der gesamte Titel hört sich mit dem Lautsprecher sehr rund an. Mit „Something Just Like This“ von Coldplay und The Chainsmokers gibt es einen Mainstream-Song, der viele Facetten abdeckt und sowohl ruhige als auch laute Passage mitbringt. Auch hier kann ich sagen, dass der Klang ein wohliges Gesamtbild liefert.

Screenshots der Soundcore-App

Ihr könnt den Klang aber weiter anpassen, da in der Soundcore-App ein Equalizer zur Verfügung steht. Dort könnt ihr nicht nur aus Presets wählen, sondern auch selbst Hand anlegen und die Regler für den eigenen Musikgeschmack anpassen. In der App kann man außerdem die Hinweistöne deaktivieren oder die Helligkeit der Tasten an oder ausschalten. Des Weiteren könnt ihr wählen, nach wie viel Zeit Inaktivität der Lautsprecher sich abschaltet. Standardmäßig sind 20 Minuten eingestellt, ihr könnt aber auch auf 5 Minuten runter gehen. Wie oben schon erwähnt, könnt ih zusätzlich das Licht steuern, die Effekte anwenden, die Helligkeit justieren oder die Lichtshow komplett deaktivieren.

‎Soundcore
‎Soundcore
Entwickler: Power Mobile Life LLC
Preis: Kostenlos

Tragegriff und Tragegurt machen den Lautsprecher portabel

Tragegurt beim Soundcore Boom 2 Plus

Wenn ihr unterwegs seid oder ihr die Festival- und Outdoor-Saison einleitet, könnt ihr den Soundcore Boom 2 Plus einfach mitnehmen. Mit dem praktischen Tragegriff lässt sich der Lautsprecher gut transportieren und für weitere Strecken eignet sich der Tragegurt. Einfach über die Schulter geworfen, lässt sich der Speaker überall mit hinnehmen. Schön: Der Tragegurt ist in den Farben des Lautsprechers konzipiert und sorgt für ein stimmiges Erscheinungsbild.

Tasten zur Musiksteuerung auf einem Lautsprecher

Die Musiksteuerung kann natürlich per Smartphone oder Tablet erfolgen, zusätzlich bietet der Lautsprecher aber auch Tasten am Gerät selbst. Neben einem An-Aus- und Bluetooth-Knopf, könnt ihr auch Bass zuschalten und die PartyCast-Funktion aktivieren. Songs lassen sich starten und pausieren, ebenso lässt sich die Lautstärke einstellen. Eine Möglichkeit Songs zu skippen, gibt es am Gerät selbst nicht. Dafür könnt ihr aber auch manuell durch die verschiedenen Lichtszenen schalten.

Mein Fazit zum Soundcore Boom 2 Plus

Festivals stehen für mich derzeit nicht an, dafür habe ich mir mit großer Mühe ein Coldplay-Ticket für Düsseldorf im Re-Sale gesichert. Davon abgesehen ist der Soundcore Boom 2 Plus ein großer, lauter und schöner Bluetooth-Lautsprecher, der auch Draußen für eine gute Beschallung sorgt. Mit der Lichtshow gibt es auch bei der Abenddämmerung einen Hingucker. Der Klang hat im Test überzeugt und die praktischen Extras, zu nennen sind der Equalizer und die Powerbank-Funktion, sind gerne gesehen. Die großen Soundcore-Logos sind optisch kein Highlight, insgesamt ist der Soundcore Boom 2 Plus aber eine Empfehlung und mit 199,99 Euro fair bepreist. Von Soundcore wissen wir aber auch, dass zukünftige Rabattaktionen für einen noch besseren Preis sorgen.

Pro

  • lauter Sound
  • Lichtshow
  • App mit Equalizer
  • Powerbank-Funktion

Kontra

  • großer Schriftzug und großes Logo
soundcore Boom 2 Plus Outdoor Lautsprecher, 140W, 2+2 Channel, BassUp 2.0, 20h,...
23 Bewertungen
soundcore Boom 2 Plus Outdoor Lautsprecher, 140W, 2+2 Channel, BassUp 2.0, 20h,...
  • Dröhnender Bass mit 140 W max: Spüre den Bass in jedem Lied mit zwei Woofern für tiefe und klare Töne. Dank BassUp 2.0 erhöht sich die...
  • 2+2 Stereoklang: Zwei 50W Woofer und zwei 20W Tweeter sorgen für tiefe Bässe und kristallklare Höhen. Die intelligente Crossover-Technologie stimmt...
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Geil Coldplay. Würde ich auch gern nochmal hin. War vor paar Jahren in Hannover im Stadion. War Mega. Coldplay liefert aufjedenfall gut ab ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de