Steve Wozniak: Apple-Mitgründer will das iPhone X nicht zur Veröffentlichung kaufen

Bisher hat Apple-Mitgründer Steve Wozniak, besser bekannt als „Woz“, am Release-Tag das jeweils neueste iPhone im Laden erstanden. Nicht so beim iPhone X.

Steve Wozniak

Wie Steve Wozniak kürzlich auf der Money 20/20-Konferenz in Las Vegas erklärte, werde er erstmals nicht am Veröffentlichungstag auf das neueste iPhone X upgraden. „Ich werde erst einmal warten und das neue Modell beobachten. Ich bin sehr glücklich mit meinem iPhone 8 – was mehr oder weniger das gleiche ist wie ein iPhone 7, was wiederum das gleiche ist wie ein iPhone 6, jedenfalls für mich“, so Wozniak.


Nichts desto trotz wird der frühere Apple-Mitgründer genügend Zeit haben, auch das iPhone X genauer unter die Lupe zu nehmen – denn laut eigener Aussage wird seine Frau am Erscheinungstag das iPhone X kaufen. „Aus irgendeinem Grund ist das iPhone X das erste iPhone, auf das ich nicht – direkt am Tag 1 – upgraden werde“, berichtet Wozniak. „Aber meine Frau wird es, und so werde ich nah genug herankommen, um es selbst sehen zu können.“

„Woz“ äußert sich kritisch über Face ID

Steve Wozniak zeigt sich vor allem kritisch hinsichtlich der neuen Gesichtserkennungs-Funktion im iPhone X. Wie das Nachrichtenmagazin CNBC berichtet, ist Wozniak „skeptisch, dass das Face ID-Feature so funktioniert, wie es eigentlich sollte“. In einem etwa 2-minütigen Interview mit CNBC erklärt „Woz“ außerdem seine Sicht der Dinge hinsichtlich immer kleiner ausfallender Versionssprünge bei aktuellen Smartphones.

Das iPhone X wird laut einer Apple-Meldung ab diesem Freitag, dem 27. Oktober 2017, vorbestellbar sein. Weltweit erhältlich ist das iPhone X ab dem 3. November 2017 in mehr als 55 Ländern und Gebieten sowie in den Apple Stores ab 8 Uhr lokaler Zeit. „Die Apple Stores werden iPhone X für die Laufkundschaft bereit halten, aber ein frühes Erscheinen ist von Vorteil“, so lässt Apple verlauten.

Foto: CNBC.com

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Ach der Typ ist doch seit Jahren schon nur noch peinlich!
    Wir verdanken ihm viel, dank seiner damaligen Genialität den ersten Apple Computer; aber das ist lange her!
    Und wie heißt es so schön: ein gesunder Geist kann nur in einem gesunden Körper wohnen! Und das sieht man ihm an! Ich denke, er hat sich schlicht um den Verstand gefressen, und ist zu faul sich zu bewegen; und das macht sich auch bei seinem Geisteszustand bemerkbar, nach so vielen Jahren.,, traurig, aber ist wohl so

  2. Wow welche wahnsinnig wichtige Nachricht. Wie war sein Morgenstuhl???
    Ich werde es auch nicht kaufen, soll ich jetzt zur Bild dass die ne News drüber schreiben????
    Interessiert doch keinen wer was wann kauft oder nicht…

  3. Es gibt aber genug Idioten hier, die ständig mitteilen müssen, dass sie das X kaufen werden. Das ist mindestens genauso belanglos… Applefanboys mal wieder, wie es ihnen passt…

  4. Fanboy Gelaber hin oder her. Hater Gelaber hin oder her.
    Es geht doch nicht darum, wer es kauft oder nicht. Sondern darum, dass sich auch durchaus die Leute Gedanken machen oder Dinge kritisch hinterfragen, die nah an der Materie sind/waren und noch zu Apple ‚gehören‘.

    Davon mal ganz abgesehen: Wenn es euch nicht interessiert, markiert den Beitrag als gelesen und öffnet ihn nicht.
    Manche interessieren sich auch für solche News.

    Immer dieses Rumgeheule…

    1. Das lag mir ähnlich auch auf der Lippe.
      Auch wenn „The Woz“ (und nicht einfach nur Woz) alt und fülliger geworden ist, so ist er auch noch heute ein genialer Kopf und weiß Technik von heute einzuschätzen. Außerdem hat er nicht nur damals mit Steve an der Apfelplantage gewerkelt. The Woz ist auch noch heute an einigen zukunftsweisenden Projekten und Studien dran.

  5. Ich denke, das ist mal wieder ein Marketing-Stunt von Apple, ähnlich dem in der Bar „verlorenen“ iPhone-Prototypen damals kurz vor der Keynote. Viele Kunden sind skeptisch gegenüber FaceID. Nicht etwa weil sie Ahnung haben von der Technik oder gar weil handfeste Argumente dagegen sprechen, sondern einfach so weil es etwas neues ist. Und was der Bauer nicht kennt…
    Indem Steve W. jetzt seine (vermeintliche) Skepsis äußerst, zieht er erstmal alle Skeptiker auf seine Seite. Dann lässt man 2 Wochen vergehen, wonach Steve medienwirksam verlautbaren wird, dass er das iPhone X seiner Frau ausgiebig getestet hat, FaceID eine wunderbare Sache ist und er sich jetzt doch das iPhone X kauft. Und schwups nimmt er mindestens 50% der Skeptiker wieder mit. Ja, so funktioniert Marketing ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de