Insiderbericht von CNBC: So arbeitet Apples Team zur Freigabe von App Store-Apps Etwa 40 Prozent der Apps oder Updates werden zunächst abgelehnt

Etwa 40 Prozent der Apps oder Updates werden zunächst abgelehnt

CNBC hat kürzlich unter Zurhilfenahme von Personen, die mit Apples Prüfungs- und Freigabe-Prozess für Apps im App Store vertraut sind, berichtet, welche Schritte notwendig sind, um eine App oder ein Update im App Store zu platzieren. „Der App-Überprüfungsprozess hat an Bedeutung gewonnen, da Apple die eigenen App Store-Dienste zunehmend als Einnahmequelle und die iPhone-Sicherheit als Haupt-Verkaufsargument hervorhebt“, heißt es im Bericht von CNBC. 

Weiterlesen

Steve Wozniak: Apple-Mitgründer will das iPhone X nicht zur Veröffentlichung kaufen

Bisher hat Apple-Mitgründer Steve Wozniak, besser bekannt als „Woz“, am Release-Tag das jeweils neueste iPhone im Laden erstanden. Nicht so beim iPhone X.

Wie Steve Wozniak kürzlich auf der Money 20/20-Konferenz in Las Vegas erklärte, werde er erstmals nicht am Veröffentlichungstag auf das neueste iPhone X upgraden. „Ich werde erst einmal warten und das neue Modell beobachten. Ich bin sehr glücklich mit meinem iPhone 8 – was mehr oder weniger das gleiche ist wie ein iPhone 7, was wiederum das gleiche ist wie ein iPhone 6, jedenfalls für mich“, so Wozniak.

Weiterlesen

Tim Cook im Interview mit CNBC: „Wir haben große Innovationen in der Pipeline“

Als Apple in der letzten Woche die aktuellen Quartalszahlen veröffentlichte, sahen Kritiker schon den Untergang des Unternehmens kommen. Apple-CEO Tim Cook dementiert in einem Interview.

Die Quartalszahlen sahen erstmals einen Rückgang der Gewinne seit dem Jahr 2003 – Grund genug für viele Analysten und Pressevertreter, einen Abgesang auf Apple zu prophezeihen. In einem kürzlich geführten Interview mit dem Fernsehsender CNBC stellte Apple-Chef Tim Cook nun klar, dass all diese düsteren Vorhersagen „eine ernsthafte Überreaktion“ darstellen.

„Wir hatten ein unglaubliches Quartal mit 50 Milliarden Umsatz und 10 Milliarden Gewinn“, erklärt Cook gegenüber CNBC. „Wir haben festgestellt, dass die Menschen nicht so häufig ihre Geräte upgraden wie noch im letzten Jahr, aber immer noch häufiger als im Jahr zuvor. Dies war vor allem auf die hohen Zahlen von verkauften iPhone 6 zurückzuführen.“ Die letzten Quartalszahlen belegten vor allem einen Rückgang von iPhone-Verkäufen um 16 Prozent.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de