SumUp Air: Mobiles Kartenterminal bringt Apple Pay in jedes Geschäft

Ohne feste monatliche Gebühren

Mittlerweile nutze ich Apple Pay seit einigen Jahren und ich bin froh darüber, dass man mittlerweile auch bei vielen kleinen Geschäften „mit Karte“ bezahlen kann. Bis auf wenige Ausnahmen habe ich kaum noch Bargeld im Einsatz, etwa beim nicht zu einer großen Kette gehörenden Bäcker um die Ecke.

Nun könnte man an dieser Stelle wieder eine Grundsatzdiskussion über bargeldlose Bezahlung führen, wobei die kontaktlosen Zahlungsarten dank der Corona-Pandemie aktuell gut vorangetrieben werden. Und eines wird beim Gebühren-Argument auch gerne mal vergessen: Auch Bargeld kostet einen Händler etwas. Mindestens einen Gang zur Bank.


Eine interessante Alternative zu einem richtigen Kartenterminal sind die seit einigen Jahren auf dem Markt erhältlichen „smarten“ Lösungen. Das sind kleine Lesegeräte, die sich per Bluetooth mit dem iPhone oder iPad verbinden und dort eine App nutzen, über die beispielsweise der zu zahlende Betrag eingegeben wird. Einer dieser Vertreter ist das irische Unternehmen SumUp.

Keine festen Gebühren und Verpflichtungen bei SumUp

SumUp bietet das mobile Kartenterminal SumUp Air derzeit bei Amazon als Angebot des Tages an, es kostet nur 19,99 Euro statt 29,99 Euro. Wobei man hier ganz klar sagen muss, dass das Geld ähnlich wie bei einer Kapselmaschine nicht mit dem Gerät selbst, sondern mit den fortlaufenden Gebühren verdient wird. Wobei ich finde, dass SumUp hier ein sehr humanes Konzept fährt.

So gibt es abgesehen von den Kosten für das Terminal keine Aktivierungsgebühr und auch keine festen monatlichen Gebühren oder Verpflichtungen. Wenn man SumUp nicht mehr nutzen möchte, lässt man es einfach in der Schublade liegen. Berechnet wird lediglich pro Zahlung, 0,90 Prozent bei EC-Karte mit Chip und PIN oder 1,90 Prozent bei kontaktloser Zahlung und bei Kreditkarten.

Hier steckt meiner Meinung nach auch der einzige echte Kritikpunkt am System. Dass die Zahlung per Kreditkarte etwas teurer ist, das ist zwar wenig verwunderlich, dass bei einer kontaktlosen Zahlung mit einer EC-Karte aber 1 Prozent mehr Gebühren fällig werden, ist aber schon etwas viel.

SumUp Air mobiles Kartenterminal zum bargeldlosen...
6.774 Bewertungen
SumUp Air mobiles Kartenterminal zum bargeldlosen...
  • VOLLE TRANSPARENZ - Bei dem SumUp Kartenleser gibt es keine Verträge oder andere versteckte Kosten. Pro Zahlung mit der EC-Karte zahlen Sie nur 0,90% und 1,90% pro Zahlung mit einer Kreditkarte
  • LEICHTE VERWENDUNG - Innerhalb von 5 Minuten ist das Kartenlesegerät installiert und einsatzbereit. Bearbeiten Sie bis zu 500 Transaktionen mit einer einzigen Akkuladung. Der deutsche Kundenservice...

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Ich klugscheiße mal; EC Karten gibt es in diesem Sinne seit über 13 Jahren nicht mehr. Das sind Girokarten. „EC“ lebt als Marke weiter…

  2. Beim Bargeld muss ich nicht 1% der Summe als Aufschlag zahlen… das ist mir den Gang zur Bank wert! Mir gefällt auch nicht, dass meine Bank anfängt, meine Ausgaben zu sortieren und farblich darzustellen, wenn ich mit der Karte gezahlt habe.

    1. Wäre mir neu das du als Kunde den Aufschlag zahlen musst. Aber geh ruhig weiter zu deiner Bank Bargeld abheben. Wenn du das Geld verlierst oder dir gestohlen wird, ersetzt dir das niemand. Eine Risikoabwägung.

    2. Der Service ist auch nicht für dich, sondern für den Kunden. Ich z.B. meide Geschäfte in denen ich nicht kontaktlos zahlen kann. Der Trend wird sicher nicht zurück gehen. So oder so schadest du dir also zunehmend selbst, wenn du dich dem Verweigerst. Wie alle ewig gestrigen.

      1. Nur weil man wie ein Lemming der Maße folgt ist man im Trend? Schade das der mensch zunehmend verlernt Dinge oder Vorgänger zu überdenken. Man sagt heute viel zu schnell zu, nur weil jemand oder mehrere das schon so tun (siehe WA, usw.).
        Irgendwann wirst du eventuell verstehen, dass ständig am Handy gebunden zu sein, nicht wirklich toll ist.

        1. > Nur weil man wie ein Lemming der Maße folgt ist man im Trend?

          Genau, wenn ich neue Technik benutze bin ich ein Lemming. Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Versuche mal etwas zu differenzieren. Nur so ein Tip.

          > Schade das der mensch zunehmend verlernt Dinge oder Vorgänger zu überdenken.

          Woher weißt du, dass ich diese Technik blind nutze ohne sie zu überdenken? Tip: Ich habe das durchaus durchdacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es eine verdammt gute Idee ist.

          > Man sagt heute viel zu schnell zu, nur weil jemand oder mehrere das schon so tun (siehe WA, usw.).

          Typisches Whatabautism, das war nicht das Thema. Abgesehen davon nutze ich kein WA – weil das eine schlechte Idee ist. Thema differenzieren und so, du erinnerst dich?

          > Irgendwann wirst du eventuell verstehen, dass ständig am Handy gebunden zu sein, nicht wirklich toll ist.

          Du meinst es ist besser zig Karten und Bargeld mit mir rumzuschleppen? Karten und Bargeld kann man mir stehlen, kann ich verlieren – dadurch entsteht mir ein echter Schaden. Das Problem hat das Handy oder die Watch nicht. Aber das ist nur einer von vielen Vorteilen. Natürlich gibt es auch Nachteile, aber die wiegen bei weitem nicht so schwer. Differenzieren und so, versuch es einfach mal.

          1. Wer einen Aluhut auf hat, kann man den wandel der Zeit nicht erklären. Er denkt sicherlich auch, dass rothaarige, Hexen sind ?‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de