Super Boys – The Big Fight: Kampfspiel mit 53 Charakteren um eine verrückte Fernsehshow

Das neue Spiel Super Boys ist in jeglicher Hinsicht kein Kampfspiel wie jedes andere.

Super Boys 1 Super Boys 2 Super Boys 3 Super Boys 4

Super Boys – The Big Fight (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich kostenlos herunterladen. Die Universal-App von Mooff Games erfordert 142 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät – empfohlen wird außerdem mindestens ein iPhone 5, ein iPad 3 oder ein iPad Mini 2. Eine deutsche Lokalisierung wurde bisher von den Entwicklern noch nicht umgesetzt, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.


Bevor man sich ins Geschehen von Super Boys stürzen kann, ist eine Anmeldung mit Usernamen und Passwort, alternativ ein Facebook-Login, notwendig. Ist dieser Schritt erfolgreich beschritten worden, wird man ins Jahr 2019 katapultiert, in der das Fernsehen so langweilig geworden ist, dass es außergewöhnlicher Konzepte bedarf, um die Menschen vor die Flimmerkiste zu locken. Und an diesem Punkt beginnt Super Boys – eine gewalttätige Fernsehshow, in der sich Kämpfer aus der ganzen Welt treffen, um gegeneinander anzutreten.

Insgesamt gibt es in Super Boys 53 Charaktere aus sechs verschiedenen Klassen, darunter Untote, Monster und Zauberer, die in 20 Arenen gegeneinander und später auch als Team gemeinsam gegen andere Figuren antreten müssen. In mehr als 100 Leveln heißt es, den sogenannten Super Tower zu erklimmen und zu beweisen, dass man der beste aller Kämpfer ist.

Online-Zwang für alle Spielmodi in Super Boys

In Echtzeit-PvP-Battles, Tag-Team oder FFA-Kämpfen kann man durch Erfolge in immer höhere Erfahrungslevel aufsteigen, und bekommt zusätzlich Ressourcen und Belohnungen zur Verfügung gestellt. Die Kämpfe selbst laufen nach einem festgelegten Schema ab: Der Spieler wird in einer Arena mit den Gegnern konfrontiert und muss mit eigenen Moves und Spezialschlägen den oder die Gegner innerhalb einer bestimmten Zeit besiegen. Obwohl das Gameplay dabei ein wenig an Tekken oder Street Fighter erinnert, könnte die Grafik nicht anders sein: In bunten Comic-Welten kämpft man mit Comic-Figuren gegen Comic-Kontrahenten.

Zu den großen Nachteilen dieses ansonsten unterhaltsamen Kampfspiels zählt neben den In-App-Käufen und Wartezeiten auch der Online-Zwang. Letzteres ist Pflicht für einen Titel dieses Genres – wie sonst sollte man gegen Freunde oder Gegner aus der ganzen Welt antreten können? – erlaubt es aber nicht, auch einmal unterwegs eine kleine Runde zu spielen. Ob Super Boys ein für euch geeignetes Spiel ist, könnt ihr am besten mit einem Download herausfinden. Letzterer ist immerhin kostenlos.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de