Großer Langzeit-Test: Wie genau arbeiten eigentlich die Wetter-Apps?

Immer wieder werden wir gefragt, welche Wetter-Apps für iOS und OS X denn wirklich empfehlenswert sind.

Da sich diese Antwort auf Anhieb nicht genau beantworten lässt, haben wir einen Langzeit-Versuch gestartet, um herauszufinden, welche Apps die besten und genauesten Ergebnisse liefern. Anhand der Nutzerreaktionen zu einigen vorherigen Artikeln zum Thema Wetter-Apps haben wir uns für eine bestimmte Kandidaten-Auswahl entschieden. Ins Rennen gegangen sind daher die iOS-Apps Wetter von Apple, WeatherPro, Celsius, Aero und Yahoo Weather, sowie die Mac-App Temps.

Als Vergleich diente uns eine gewöhnliche Wetterstation, dessen Basisstation auf der Fensterbank meines Arbeitszimmers platziert ist. Ein zweiter Sensor für die Messungen der Außentemperatur befindet sich an einem sonnen-, wind- und regengeschützten Ort an der überdachten Hauswand.

Weiterlesen

(Update) Aero jetzt gratis: Neue Wetter-App im iOS 7 Layout mit Animationen und Push

Aero ist eine neue Wetter-App und möchte in diesem Genre gerne mitmischen.

Update am 13. August: Das ging mal wieder schnell. Aero lädt kurzzeitig zum kostenlosen Test ein. Erst vor wenigen Tagen erschienen, schon jetzt gratis – für die Käufer etwas ärgerlich.

Artikel vom 9. August: Ja, schon wieder eine neue Wetter-App. Der App Store bietet eine wirklich große Auswahl an Wetter-Apps, da kann man schnell schon einmal den Überblick verlieren. Mit Areo (App Store-Link) möchten wir eine weitere vorstellen, die wirklich schick gestaltet ist und nützliche Zusatzfunktionen bietet.

Der Download der 6 MB kleinen Applikation funktioniert nur auf dem iPhone und muss einmalig mit 89 Cent bezahlt werden. Hat man den Zugriff auf die Ortungsdienste erlaubt, wird man automatisch geortet und die Wetterdaten geladen. Natürlich lassen sich auch manuell weitere Städte eintragen.

Die Aufmachung, die Darstellung und das Layout von Aero sind wirklich gelungen. Auf dem Display sieht man die Stadt, die Temperatur, die Windgeschwindigkeit, die Luftfeuchtigkeit und den Luftdruck. Im unteren Bereich sieht man eine Temperaturkurve und die Vorschau auf die nächsten vier Tage. Im Hintergrund gibt es passend zum Wetter eine hübsche Animation. Derzeit sieht man ein sehr rötliches Bild für sonniges Wetter, in der Nacht werden Sterne angezeigt und bei Unwetter „blitzt“ sogar das Display.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de