Amazon Prime Video kommt als App für das neue Apple TV

Jetzt also doch. Amazon Prime Video wird es demnächst als App für das neue Apple TV geben.

Schon im Vorfeld wurde klar, dass Amazon zum Start des Apple TV 4 den eigenen Streamingdienst Amazon Prime Video nicht anbieten wird. Amazon hatte zuvor sowohl das Apple TV als auch den Chromecast aus dem eigenen Webshop entfernt, und als Grund genannt, dass Amazon Prime Video nicht funktionieren würde und somit die Kunden verwirrt werden.

Apple reagierte auf diesen Umstand und hat gegenüber BuzzFeed gesagt, dass „alle Anbieter willkommen sind“, allerdings hat Amazon keine App für tvOS und somit keine App für das Apple TV 4 eingereicht. Den neusten Informationen zufolge soll sich dies nun geändert haben. Dan Bostonweeks hat sich nach dem Stand der Entwicklung erkundigt und hat per Mail bestätigt bekommen, dass die App für das Apple TV „hoffentlich in ein paar Wochen“ im App Store verfügbar ist.

Weiterlesen

Keynote: Neues Apple TV mit eigenem App Store vorgestellt

Wie die Gerüchteküche vermutet hat, gibt es ein neues Apple TV.

„Die Zukunft des Fernsehens sind Apps“, beginnt Tim Cook. Wie vermutet, stellt Apple ein neues Apple TV vor. Die dazu verfügbare Fernbedienung verfügt über ein Touchpad für eine deutlich einfachere Bedienung. Zudem kann man die Fernbedienung als Game-Controller verwenden – cool.

Des Weiteren gibt es eine komplett neue Oberfläche. Einfacher, hübscher und übersichtlicher. So könnt ihr einfach per Siri eine Suche starten, die auch Apps durchsucht. So könnt ihr Filme direkt bei Netflix oder iTunes finden, auch HBO, Hulu und Showtime sind mit dabei.

Per Apple TV könnt ihr zudem auf einen App Store zugreifen, die Fotos-App starten oder Apple Music verwenden. Das Steuern über das Touchpad sieht sehr komfortabel aus, auch die Sprachsteuerung per Siri funktioniert in der Demo sehr gut. Mit einem „Was hat sie gesagt?“ könnt ihr sofort 15 Sekunden zurückspringen, auch lassen sich Filme mit bestimmten Schauspielern finden. „Spule 7 Minuten vor“ funktioniert genauso gut wie „Springe 3 Minuten zurück“. Mit Siri könnt ihr Filter setzen, unterstützt werden Genre, Daten, Schauspieler und mehr.

Weiterlesen

Apple TV 4 Spezifikationen durchgesickert, iPad Pro und iPad mini 4 wahrscheinlich

Vor dem September-Event verdichten sich die Gerüchte immer mehr. Wir haben das wichtigste für euch zusammengefasst.

In weniger als einer Woche ist es soweit. Mit großer Sicherheit wird Apple das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus vorstellen. Doch was wird das Unternehmen aus Cupertino sonst noch präsenteiren? Die Gerüchteküche ist sich einig, dass Apple das Apple TV 4 zeigen wird, auch gibt es nun neue Vermutungen darüber, dass wir ein iPad Pro und iPad mini 4 sehen könnten.

Sichere Quellen wollen 9to5Mac gezwitschert haben, welche Hardware beim neuen Apple TV 4 zum Einsatz kommen wird. Die alte Version kommt mit 8 GB Speicher daher, die vierte Generation soll bis zu 16 GB internen Speicher aufweisen. Das Basis-Modell mit 8 GB soll demnach 149 Euro kosten, 16 GB Speicher schlagen mit 199 Euro zu Buche.

Weiterlesen

iPhone 6s mit 16 GB, neues Apple TV im Oktober für 200 Euro

Kurz vor der September-Keynote verdichten sich immer mehr Gerüchte. So ist ab sofort wieder ein neues Apple TV im Gespräch.

Apple hält weiterhin an der Speichergröße 16 GB fest. Ein neues Foto zeigt einen Schnipsel der neuen Verpackung, dessen Aufdruck die 16 GB bestätigen sollen. Mit der Einführung des iPhone 5 gab es damals einiges an Kritik, dass 16 GB-Modelle viel zu wenig Speicher bieten. Zum Start des iPhone 6 hat sich der Konzern aus Cupertino dann entschieden, zwei Varianten mit mehr Speicher ausstatten.

Statt 32 GB gibt es 64 GB Speicher, und statt 64 GB wurde der Speicher auf 128 GB aufgestockt. Wir gehen ganz stark davon aus, dass Apple sich dieser Linie vorerst treu bleiben wird. Mit dem iPhone mit 16 GB Speicher möchte man einen noch relativ günstigsten Einstieg bieten, außerdem argumentiert das Team aus San Francisco, dass durch die vielen Cloud-Dienste sehr viele Daten ausgelagert werden und dadurch 16 GB ausreichen könnten.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de