Miles: Neues Fahrtenbuch fürs iPhone

In der Vergangeheit haben wir euch schon einmal ein Fahrtenbuch vorgestellt, jetzt gibt es mit Miles (App Store-Link) eine weitere Alternative.

Das 1,59 Euro teure Miles kann seit wenigen Stunden aus dem App Store geladen und auf dem iPhone installiert werden. Zum Start gibt es einen kleine Infobildschirm, dass man in den Einstellungen einige Grunddaten ausfüllen sollte.

Nach Eingabe von Fahrer, Fahrzeughalter, Kennzeichen, Kilometerstand und E-Mail, kann man mit der eigentlichen Protokollierung von Fahrten beginnen. Dazu genügt ein Klick auf das kleine Plus-Zeichen. Hier gibt man nun eine Beschreibung, Infos zur Ankunft und Abfahrt ein. Am unteren Rand gibt es dann drei Buttons, um die Fahrt als privat, beruflich oder geschäftlich zu markieren. Zusätzlich gibt es hier einen einfachen Taschenrechner, um einfache Distanzen zu addieren oder subtrahieren.

Zusätzlich kann man sich alle Fahrten in einer Liste ansehen, wo man auf einen Blick alle Fahrten, Distanzen und Zeiten sieht. Falls ein Eintrag wieder entfernt werden soll, kann man die Löschung in dieser Ansicht vornehmen. Außerdem kann man sich die Daten exportieren und an die angegebene E-Mail schicken lassen.

Miles ist in deutscher Sprache vorhanden und sowohl die Bedienung als auch das Design ist wirklich gelungen. Wer seine Fahrten aufzeichnen muss und auf Stift und Papier verzichten möchte, kommt sicherlich mit Miles gut zurecht. Der Preis von 1,59 Euro ist zur Veröffentlichung angesetzt, später soll die App teurer werden.

Weiterlesen

Driverslog Pro: Kostenloses iPhone-Fahrtenbuch

Eigentlich hatten wir schon länger vor, verschiedene Fahrtenbuch-Apps vorzustellen. Nun habt ihr die Gelegenheit für einen eigenen Test.

Ein Fahrtenbuch zu führen ist sicherlich kein Kinderspiel und kann richtig nervig sein. Leichter geht es hoffentlich mit einem digitalen Helfer, zum Beispiel dem Driverslog Pro – Fahrtenbuch (App Store-Link) für das iPhone. Die sonst 2,99 Euro teure App ist mittlerweile seit zwei Jahren online und benötigt gerade einmal 1,8 MB Speicherplatz

Fahrten können natürlich ganz einfach in die App eingetragen werden. Dabei hilft die GPS-Unterstützung zur automatischen Lokalisierung des aktuellen Standorts. Die Eingabe einer Fahrt ist so mit wenigen Klicks notwendig, da man sich die Felder für Straße und Ort automatisch ausfüllen lassen kann. Praktisch auch: Bereits eingetragene Orte können Anhang der Distanz zur aktuellen Position sortiert werden.

Bei einem Fahrtenbuch ist natürlich vor allem der Export wichtig. Es stehen viele verschiedene Formate zur Verfügung, unter anderem PDF, CSV oder sogar SQL für eine eigene Datenbank. Wichtig ist an dieser Stelle auch, dass der PDF-Export Finanzamt-konform ist, da ein Änderungprotokoll integriert ist.

Damit die Daten auch nicht verloren gehen, legt das Programm jede Woche ein Backup an. Das wird nicht nur auf dem Computer gesichert, sondern kann auch nützlich sein, wenn der Wechsel auf ein anderes iPhone ansteht.

Im App Store gibt es ja noch einige andere Fahrtenbücher, die wir euch hoffentlich in den kommenden Wochen vorstellen werden. Driverslog Pro könnt ihr schon jetzt selbst ausprobieren, schließlich ist der Download kostenlos.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de