Virtuoso: Gelungener Stylus mit integriertem Kugelschreiber

Das iPad kann man prima mit dem Finger bedienen, wer längere Texte eingibt, greift aber lieber zu einem speziellen Stift. Wir haben ein nettes Angebot von Kensington gefunden.

Die Idee, einen iPad-Stylus mit einem Kugelschreiber zu verbinden und somit zur 2-in-1-Allzweckwaffe zu machen, ist nicht neu. Wir haben vor einigen Monaten bereits über den Hard Candy Stylus berichtet, seit einiger Zeit hat auch Kesington ein entsprechendes Modell auf dem Markt, das mit einem Amazon-Preis von rund 17 Euro sogar einen Tacken günstiger ist.

Der schwarze Stylus hat auf der einen Seite eine weiche Steckerspitze, mit der sich das iPad für längere handschriftliche Aufzeichnungen prima bedienen lässt. Dafür sorgt nicht nur die bequeme Grifffläche, sondern auch die nicht zu weiche Spitze – sie gibt nicht so viel nach und ermöglicht so eine angenehme Handhabung.

Zieht man die Kappe auf der anderen Seite des Stiftes ab, kommt ein Kugelschreiber zum Vorschein. Damit sollte man sein iPad natürlich tunlichst nicht bedienen, für eine kleine Notiz auf einem Zettel kommt der Kugelschreiber aber genau richtig.

Auf Amazon erhält der 2-in-1-Stylus eine durchschnittliche Bewertung von viereinhalb Sternen, die Kunden loben vor allem die gute Handhabung. Ein Nutzer hat allerdings angemerkt, dass sich die Kugelschreiber-Kappe nicht auf das andere Ende des Stylus‘ aufstecken lässt.

Mit einem Preis von 17 Euro (Amazon-Link) ist der Kensington Virtuoso im Vergleich zur Konkurrenz richtig günstig und überzeugt mit einer guten Qualität. Wer auf der Suche nach einem Eingabestift für sein iPad war, kann hier eigentlich nichts falsch machen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de