Apple veröffentlicht AirPort-Tool und Freunde suchen

Neben iOS 5 wird Apple heute auch drei interessante Apps zur Verfügung stellen. Zwei davon sind schon veröffentlicht.

Da wäre zum Beispiel das neue AirPort Dienstprogramm (App Store-Link), mit dem man seine AirPort-Basistation nun auch mit dem iPhone oder iPad einrichten kann und nicht mehr zwingend über einen Computer verfügen muss. Die Universal-App wird natürlich kostenlos angeboten und ist in den verschiedensten Sprachen verfügbar. Vorausgesetzt wird iOS 5, der Speicherbedarf hält sich mit 4,5 MB in Grenzen.

Ich selbst habe eine AirPort Extreme im Einsatz, da ich mit dem Router von Alice nicht zufrieden war. Seit bisher vier Wochen läuft das ganze ohne Probleme, ich bin wirklich sehr zufrieden, die Einrichtung war kinderleicht. Mit 147 Euro (Amazon-Link) leider nicht ganz günstig. Freddy nutzt zusätzlich noch eine AirPort Express, um das WLAN-Signal in seinem Keller zu verstärken – gibt es für 82 Euro (Amazon-Link) und eignet sich auch dazu, eine Stereo-Anlage AirPlay-fähig zu machen.

App Nummer zwei ist „Meine Freunde suchen“ (App Store-Link). Auch hier wird iOS 5 vorausgesetzt und es handelt sich um eine kostenlose Universal-App. Im Prinzip funktioniert das ganze wie „Mein iPhone suchen“, nur eben mit Geräten von Familienmitgliedern oder Freunden. Natürlich muss die App auf allen Geräten installiert sein und zuvor muss der „Geortete“ seine Freigabe erteilen.

Im Laufe des Tages sollte noch eine App zum Versenden von Postkarten erschienen, iOS 5 selbst erwarten wir im Laufe der Abendstunden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de