Monster Island zum ersten Mal komplett kostenlos

Monster Island wird jetzt auch in der iPad-Version kostenlos angeboten – zum ersten Mal überhaupt.

Vielleicht habt ihr es gestern Abend schon im Ticker entdeckt: Monster Island (iPhone/iPad) gibt es derzeit zum Nulltarif. Bei der iPhone-Version spart man erneut 79 Cent, auf dem iPad gibt es die sonst 2,39 Euro teure HD-Version zum ersten Mal kostenlos. Die Angebote gelten im schlechtesten Fall nur noch bis heute Abend, ihr solltet euch mit dem Download also nicht so viel Zeit lassen. Beide Apps sind jeweils rund 15 MB groß.

Monster Island ist ein klassisches Casual-Game mit bunter Grafik und vielen Leveln – über 250 sind es an der Zahl. Mit einem von 16 Helden versucht man die Gegner mit teilweise explosiven Wurfgeschossen zu treffen. Punkte gibt es für möglichst gezielte Treffer und übrig gebliebene Munition.

Wer auf kleine Mini-Spiele steht, macht mit dem kostenlosen Download jedenfalls absolut nichts verkehrt – Umfang und Qualität stimmen. Das unterstreicht auch die äußerst gute Bewertung der iPhone-Version. Die baugleiche iPad-Variante ist nicht ganz so gut bewertet, hier haperte es vermutlich am Preis – das ist jetzt aber egal.

Weiterlesen

Empfehlung aus den Kommentaren: Monster Island

Monster Island wurde vor einigen Wochen in den Kommentaren empfohlen. Heute gibt es eine News für alle Nutzer.

Monster Island (iPhone/iPad) kann seit September 2011 aus dem App Store geladen werden und gilt als inoffizieller Nachfolger von Fragger – ein Spiel, das durch Granaten und Gewalt nicht unbedingt als niedlich angesehen werden kann. In Monster Island wirft man mit Mini-Monstern auf böse Monster.

Mit 252 Leveln auf vier verschiedenen Inseln ist der Umfang des knapp 20 MB großen Spiels bereits außerordentlich groß. Mit dem heute erschienenen Update auf Version 1.1.2 sind zwei neue Charaktere hinzugekommen, außerdem wurden kleine Fehler behoben und Optimierungen durchgeführt.

Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Von der linken Seite des Bildschirms werden die kleinen Mini-Monster nach rechts geworfen, um die dort befindlichen Monster zu zerstören oder sonstwie ins Jenseits zu befördern. Erschwert wird das ganze durch Hindernisse, bewegliche Objekte oder sonstige Gemeinheiten.

Richtig interessant wird Monster Island durch verschiedene Minis, die alle andere Eigenschaften haben. Die „Basis-Waffe“ explodiert beispielsweise erst, wenn sie zum Stillstand gekommen sind. Andere beim ersten Aufprall oder gar nicht. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Mini-Monster, ich habe bisher nur die drei genannten freigeschaltet.

Wer noch auf der Suche nach gepflegter Casual-Unterhaltung ist, kann mit Monster Island jedenfalls nicht viel falsch machen. Die iPhone-Version kostet 79 Cent und hat bisher eine durchschnittliche Wertung von viereinhalb Sternen bei knapp 2.500 Bewertungen erzielt. Die 2,39 Euro teure iPad-Version wurde bisher erst 14 Mal bewertet – aber das könnt ihr ja ändern…

Weiterlesen

79 Cent sparen: Monster Island jetzt gratis laden

Mitte Oktober haben wir erstmals über Monster Island berichtet, jetzt hat uns ein Nutzer darauf aufmerksam gemacht, dass das Spiel kostenlos angeboten wird.

Vorweg ein kleiner Dämpfer: Leider haben die Entwickler nur die iPhone-Version (App Store-Link) im Preis reduziert, für die iPad-Version (App Store-Link) werden immer noch die regulären 2,39 Euro fällig.

Wer das Spiel Fragger kennt, wird auch ganz schnell Monster Island mögen, denn das Spielprinzip ist sehr ähnlich. Insgesamt stehen 252 Level zur Verfügung, die sich in vier verschiedene Welten aufteilen. Mit dem eigenen Monster muss man nun versuchen alle anderen Monster auszuschalten. Zur Verfügung stehen verschiedene Objekte, die man wie bei Fragger als Granaten bezeichnen könnte. Manche gehen sofort beim Aufprall in die Luft, andere allerdings mit einer Verzögerung. Man muss also genau darauf achten, wann und wie man welche Granate abfeuert. Die Steuerung ist wirklich simpel: Mit einem Fingerwisch wird der Abschusswinkel und die Geschwindigkeit eingestellt.

Wer möchte kann die gesparten 79 Cent für neue Chraktere oder ein Hilfe-Pack ausgeben. Der Kauf ist natürlich optional und muss nicht getätigt werden. Monster Island bekommt von uns eine Downloadempfehlung – man muss jedoch das Spielprinzip mögen.

Weiterlesen

Monster Island: Kleine bunte Monster abschießen

Auf die Applikation sind wir eigentlich nur aufmerksam geworden, da der gleiche Entwickler eine Lite-Version herausgebracht hat, die auf den ersten Blick nicht nach einer Lite-Version aussieht.

Neu im App Store befindet sich nämlich Monster Island Begins (iPhone/iPad), welche als kostenlose Testversion anzusehen ist. Wer erst einmal ein paar Level anspielen möchte, könnte den knapp 20 MB großen Download starten.

Wem schon das Spiel Fragger gefallen hat, wird auch schnell Spaß an Monster Island (iPhone/iPad), die genannte Vollversion finden. Der Kaufpreis liegt hier bei 79 Cent beziehungsweise für die iPad-Variante bei 2,39 Euro.

Insgesamt stehen 252 Level zur Verfügung, die sich in vier verschiedene Welten aufteilen. Mit dem eigenen Monster muss man nun versuchen alle anderen Monster auszuschalten. Zur Verfügung stehen verschiedene Objekte, die man wie bei Fragger als Granaten bezeichnen könnte. Manche gehen sofort beim Aufprall in die Luft, andere allerdings mit einer Verzögerung. Man muss also genau darauf achten, wann und wie man welche Granate abfeuert. Die Steuerung ist wirklich simpel: Mit einem Fingerwisch wird der Abschusswinkel und die Geschwindigkeit eingestellt.

Zusätzlich zum Kauf gibt es weitere In-App-Käufe, um zum Beispiel neue Charaktere oder ein Hilfe-Pack zu kaufen. Die Preise liegen hier zwischen 79 Cent und 11,99 Euro, um alle Lösungen freizuschalten. Die In-App-Käufe müssen zwar nicht getätigt werden, neue Charaktere sind derzeit sogar um 50 Prozent reduziert.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de