Rolling Kongs: Gelungenes Puzzle jetzt gratis

Vor knapp zwei Wochen haben wir euch das neue Puzzle-Spiel Rolling Kongs (App Store-Link) vorgestellt, jetzt kann man es erstmals gratis herunterladen.

Das sonst 79 Cent günstige Puzzle-Spiel kann nun für kurze Zeit gratis aus dem Store geladen werden und nimmt danach 45,2 MB Speicherplatz auf eurem iPhone ein. Rolling Kongs ist mit netter Grafik ausgestattet und gut geeignet um zwischendurch eine Runde zu spielen.

Natürlich steuert man in Rolling Kongs Affen, die von Feinden belagert werden. Feindliche Blöcke können durch Antippen eliminiert werden, jedoch kann man auch das iPhone drehen, so dass das komplette Spielfeld gedreht und die Blöcke so auch verschwinden können. Damit blutige Anfänger gut in das Spiel hineinfinden gibt es drei Schwierigkeitsstufen – andersherum können erfahrene Spieler direkt etwas schwieriger anfangen.

Insgesamt gibt es stolze 456 Level, wovon die ersten im Handumdrehen absolviert werden können. Durch die große Anzahl an Leveln bekommt der Spieler stundenlangen Spaß geboten und kann seine Bestleistung im Game Center eintragen und mit Freunden vergleichen.

Weiterlesen

Rolling Kongs: Gelungenes Puzzle für zwischendurch

Die Affen sind los – zum Glück nur in diesem quietschbunten Denkspiel des Entwicklerstudios Ntreev Soft Co., Ltd.

Das kleine Puzzlegame mit witziger Grafik kann zur Zeit für kleine 79 Cent aus dem App Store geladen werden und benötigt 45,2 MB auf eurer Festplatte. Wie viele Games von internationalen Entwicklern muss man bei dieser Universal-App mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen, aber das sollte kein Problem darstellen.

In Rolling Kongs (App Store-Link) spielt man die Affen (Kongs), die von Feinden belagert werden. Diese feindlichen Blöcke müssen vom Spieler eliminiert werden, dies geschieht durch Antippen der quadratischen Blöcke oder vorheriges Drehen des Spielfelds.

Die Schwierigkeit von Rolling Kongs besteht darin, dass nicht alle Feindblöcke gleich in quadratischer Form vorliegen und mit einem Tipp verschwinden. So muss man mittels Wischen das Spielbrett taktisch klug so lange hin- und herdrehen, bis sich die kleinen Blöcke einer Farbe zu einem Quadrat zusammengefunden haben. Erst dann ist es möglich, sie auf Nimmerwiedersehen verschwinden zu lassen.

In den ersten Leveln ist man zwar chronisch unterfordert, doch schnell steigt der Schwierigkeitsgrad an. Ganze 456 Level in vier unterschiedlichen Layouts versprechen die Entwickler in ihrer App-Beschreibung. Zusammen mit der Game Center-Anbindung bietet Rolling Kongs wohl allen Puzzle-Freunden stundenlangen Knobelspaß.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de