Sommerhitze in Deutschland: Diese drei praktischen Apps helfen euch, cool zu bleiben

Auch zu Beginn dieser Woche soll das Thermometer nochmals auf jenseits der 30 Grad-Marke ansteigen. Drei nützliche Helfer bei dieser Hitze stellen wir euch nachfolgend vor.

Warnwetter vom Deutschen Wetterdienst (App Store-Link, kostenlos)
Eines bringt die aktuelle Hitze zwangsläufig irgendwann mit sich: Gewitter und sogar zum Teil verheerende Unwetter. Da kann es nicht schaden, sich vorher zu informieren und vielleicht den Gang zum nächsten Badesee zu verschieben, wenn sich eine Gewitterfront nähert. Immer alles im Blick hat man mit der kostenlos erhältlichen Universal-App WarnWetter vom Deutschen Wetterdienst: Es lassen sich Temperaturvorhersagen für mehrere Orte in Deutschland anzeigen, Niederschläge, Gewitter und Blitze auf einem Radar einsehen, und auch Push-Benachrichtigungen bei Hitze- oder Unwettergefahr empfangen.

Weiterlesen

WeatherBug: Kostenlose Wetter-App mit Regenradar gehört zu Apples Favoriten der Woche

Der Markt für Wetter-Apps ist groß und unübersichtlich geworden. Mit WeatherBug gesellt sich eine Anwendung dieses Genres dazu.

WeatherBug (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad gratis aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Einrichtung auf dem Gerät neben iOS 9.0 oder neuer auch 145 MB an freiem Speicher. Alle Inhalte lassen sich in deutscher Sprache nutzen, zudem kann zum einmaligen Preis von 3,49 Euro per In-App-Kauf die werbefreie Version der App freigeschaltet werden.

Weiterlesen

Carrot Weather: Witzige Wetter-App mit Sprachassistent erhält 12 neue Wetter-Ebenen

Wenn ihr nach einer ziemlich ungewöhnlichen Wetter-App sucht, solltet ihr einen Blick auf Carrot Weather werfen.

Carrot Weather (App Store-Link) steht schon seit längerem im deutschen App Store zum Download bereit. Letzterer lässt sich mit 5,49 Euro bezahlen und erlaubt die Nutzung auf iPhone und iPad gleichermaßen. Für die Installation auf Smartphone und/oder Tablet sollte man außerdem iOS 10.0 oder neuer sowie 150 MB an freiem Speicherplatz mitbringen. Eine deutsche Sprachversion existiert bisher noch nicht.

Weiterlesen

GoldenHourOne: App für perfekte Outdoor-Fotografie in Version 2.0 mit neuen Mondinfos

Gerade zu Sonnenauf- und -untergang lassen sich ganz besonders tolle Fotos aufnehmen. Die App GoldenHourOne will helfen, den perfekten Zeitpunkt dafür zu finden.

GoldenHourOne (App Store-Link) steht bereits seit Juli 2016 im deutschen App Store bereit und hat im letzten Jahr auch eine Lokalisierung in die deutsche Sprache spendiert bekommen. Die 4,49 Euro teure Anwendung kann ab iOS 9.0 geladen werden und benötigt zudem etwa 45 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone oder iPad. Von den Nutzern im App Store bekommt GoldenHourOne bisher sehr gute 4,5 von 5 Sternen.

Weiterlesen

WeatherPro für iPhone und iPad auf je 99 Cent reduziert

Wie wird das Wetter heute? Die Applikation WeatherPro liefert die passenden Daten.

Zuletzt haben wir im November letzten Jahres über WeatherPro für iPhone und iPad berichtet. Damals konnte man die App für 1,99 Euro installieren, jetzt haben die Entwickler den Preis auf schmale 99 Cent gesenkt – zuvor zahlte man 2,29 beziehungsweise 3,49 Euro.

Weiterlesen

Tinyclouds: Neue Wetter-App im Minecraft-Stil lässt deutsche Übersetzung vermissen

Ich möchte den Feiertag nutzen und euch die Wetter-App Tinyclouds vorstellen.

Gestern Abend habe ich beim iDownloadblog die Überschrift „Tinyclouds ist eine wunderschöne, faszinierende Wetter-App für iOS“ gesehen und den Download direkt getätigt. Glück für mich: Ich habe nur 1,09 Euro bezahlt. Ärgerlich für alle: Der Entwickler Mikel Steffen hat den Preis auf 3,49 Euro angehoben.

Weiterlesen

Temps: Praktische Wetter-App für den Mac ist eingestellt worden

Schlechte Neuigkeiten aus dem Mac App Store: Die praktische Wetter-App Temps wurde eingestellt.

Erst durch einen Hinweis von unserem Leser Bastian sind wir darauf aufmerksam geworden, dass eine beliebte und weit verbreitere Anwendung aus dem Mac App Store verschwunden und mittlerweile auch komplett eingestellt wurde: Temps. Die praktische kleine Anwendung hat Wetterdaten von der ganzen Welt in die Menüleiste des Macs gebracht und punktet vor allem mit einem übersichtlichen und schlichten Design.

Weiterlesen

MeteoEarth ist jetzt für das iPhone X optimiert

Für die Applikation MeteoEarth liegt ein Update zur Installation bereit.

Ihr interessiert euch für Wetterdaten? Mit MeteoEarth (App Store-Link) gibt es eine App, die umfassende Daten liefert. Der Download erfolgt dabei kostenfrei, enthält Werbung und kann zudem in einer Premium-Version genutzt werden, wenn man sich für das Abo entscheidet.

Weiterlesen

Thunderly: Wunderschöne Gewitter-App informiert mit Echtzeit-Grafiken und -Sounds

Ich wage zu behaupten, dass es mit Thunderly die wohl ästhetischste App zur Darstellung und zum Tracking von Gewittern in den App Store geschafft hat.

Thunderly (App Store-Link) sollte allerdings nicht als präzise Warn- und Wettervorhersage-App missverstanden werden, sondern richtet sich eher an Ästheten, die eine Vorliebe für wunderschön designte Anwendungen haben und sich außerdem für Gewitter begeistern können. Der Download der 101 MB großen iPhone-App ist kostenlos, auch In-App-Käufe oder Werbung sucht man hier vergeblich. Die englischsprachige Anwendung benötigt außerdem iOS 11.0 oder neuer auf dem Apple-Smartphone.

Weiterlesen

Elgato Eve Weather: HomeKit-Wettersensor für Außenbereich auf 29,99 Euro reduziert

Ihr wollt euer Smart Home weiter aufrüsten? Dann könnt ihr heute dank Gravis beim Elgato Eve Weather sparen.

In Sachen HomeKit-Zubehör hat der Münchner Hersteller Elgato in den Jahren einen echten Volltreffer gelandet. Nach dem Verkauf der hauseigenen TV-Empfänger-Sparte hat man sich neu orientiert und sicherlich keinen schlechten Weg eingeschlagen, immerhin wächst die HomeKit-Welt nach einem schleppenden Start seit rund zwei Jahren immer schneller. Einen echten Klassiker aus den Reihen von Elgato bekommt ihr heute zum kleinen Preis.

Weiterlesen

WarnWetter: Nur 3,5 Prozent der Nutzer steigen auf kostenpflichtige Version um

Die App WarnWetter vom Deutschen Wetterdienst darf nicht mehr komplett kostenlos angeboten werden. Nun gibt es erste Zahlen zur Umstellung.

Vor etwas mehr als einer Woche haben wir darüber berichtet, dass der Funktionsumfang von WarnWetter (App Store-Link) nach einem Gerichtsbeschluss eingeschränkt werden muss und nicht alle Funktionen kostenlos zur Verfügung gestellt werden dürfen. Die Klage kam ausgerechnet von WetterOnline, die sich aufgrund des kostenlosen, aber gleichzeitig vom Staat finanzierten Angebots der WarnWetter-App, benachteiligt fühlten.

Weiterlesen

WarnWetter: Deutscher Wetterdienst schränkt Funktionsumfang der Gratis-Version ein

Die WarnWetter-App ist fortan nur noch in der Basis-Version kostenlos.

Die vom Deutschen Wetterdienst betriebene Applikation WarnWetter (App Store-Link) ist ab sofort in der Gratis-Version nur noch eingeschränkt nutzbar. Im November hatte WetterOnline gegen den DWD geklagt, da sie als öffentlicher Dienst mit privaten Anbietern konkurriere und demnach ihre Applikation nicht kostenlos anbieten darf.

Weiterlesen

Bergfex Ski bleibt eine Empfehlung: Pro-Version für das iPhone X optimiert

In vielen Skigebieten laufen die Lifte, sogar bei uns im Sauerland geht es los. Bergfex Ski darf da nicht fehlen.

Eine der letzten Apps auf meinem ersten Homescreen ist pünktlich zum Saisonstart in vielen Skigebieten für das iPhone X optimiert worden: Bergfex Ski (App Store-Link) steht ab sofort in einer angepassten Version zum Download bereit. Die kostenlose Version der App wurde bisher nicht optimiert, aufgrund der Werbefreiheit und dem Zugriff auf alle Funktionen empfehle ich euch aber ohnehin die kostenpflichtige iPhone-App. Im Vergleich zum Skipass oder einem Mittagessen auf der Hütte sind die 3,49 Euro ja schon fast ein Schnäppchen.

Weiterlesen

WeatherPro: Unsere liebste Wetter-App ist bereit für das iPhone X

Eine weitere App von der ersten Seite meines ersten Homescreens ist endlich für das iPhone X optimiert: WeatherPro.

Wirklich viele neue Funktionen hat es bei WeatherPro (App Store-Link) in der letzten Zeit nicht gegeben. Das ist aber auch nicht unbedingt verwunderlich, denn wie ich vor einigen Wochen aus einer internen Quelle erfahren habe, sind die Nutzeranfragen zu eben diesen neuen Funktionen in den letzten Jahren immer seltener geworden. Eine Sache hat man nun aber doch erledigt: WeatherPro ist heute mit einem Update an das iPhone X angepasst worden.

Weiterlesen

Storm Radar: Von Apple empfohlene Wetter-App bietet zahlreiche Ansichten

Ein einfacher Wetter-Radar reicht euch nicht? Dann lohnt sich möglicherweise ein Blick auf Storm Radar.

Storm Radar (App Store-Link) haben wir gestern Abend in Apples neuen Lieblings-Apps entdeckt. Neu ist die Anwendung sicherlich nicht, aber durchaus einen Blick wert. Zumindest dann, wenn euch die gewöhnlichen Ansichten in Wetter-Apps wie Weather Pro oder WetterOnline nicht ausreichen. Storm Radar kann kostenlos aus dem App Store geladen werden, finanziert sich über einen dauerhaft eingeblendeten Werbebanner am oberen Displayrand und verfügt über eine deutsche, allerdings etwas holprige Übersetzung.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de