Taxi Deutschland: Bargeldloses Bezahlen via App jetzt möglich

Taxifahrten, die per Taxi Deutschland bestellt wurden, können jetzt auch bargeldlos via App bezahlt werden.

Taxi Deutschland

Update am 2. Juli: Ab sofort ist auch PayPal als Zahlungsmittel verfügbar. Dazu müsst ihr das neuste Update aus dem App Store installieren.


Artikel vom 12. Mai: Die Applikation Taxi Deutschland (App Store-Link) wurde auf Version 5.0 aktualisiert und bietet ab sofort in ausgewählten Städten das ePayment an. Die Universal-App für iPhone und iPad nimmt 44,7 MB Speicherplatz in Anspruch, ist in deutscher Sprache verfügbar und lässt eine iPhone 6-Optimierung noch vermissen.

Wer die neue Version installiert hat, kann innerhalb der App ein Zahlungsmittel festlegen, um mit der Taxi Deutschland-App bargeldlos die Taxi-Fahrt bezahlen zu können. Unterstützt werden die Kreditkarten VISA und Mastercard, auch PayPal ist mit an Bord. In Bochum konnte ich nur Kreditkarte auswählen – der Service wird aktuell ausgeweitet.

Ebenfalls neu sind Taxifahrten auf Rechnung. Auch diese Option wird vorerst in ausgewählten Städten freigeschaltet, welche dies sind konnte ich bis dato nicht herausfinden. Des Weiteren haben die Entwickler nun eine Option integriert, um bestellte Taxis noch rechtzeitig stornieren zu können.

Taxi Deutschland bietet viele Taxis in der Nähe

Natürlich lassen sich weiterhin Taxis ordern. Im Gegensatz zu myTaxi, das wirklich nur in ausgewählten Großstädten verfügbar ist, ist Taxi Deutschland in allen Städten und Gemeinden mit über 5.000 Einwohnern vorhanden. Mit nur zwei Klicks könnt ihr euch ein Taxi bestellen, auch Sonderwünsche wie Großraum, Kartenzahlung und ähnliches sind möglich.

Mit dem Preisrechner könnt ihr euch schon vor Antritt der Fahrt die ungefähren Kosten anzeigen lassen, auch die voraussichtliche Ankunftszeit wird per App angezeigt. Der volle Service ist dabei in den meisten größeren Städten Deutschlands verfügbar.

Mit myTaxi Geld sparen

myTaxi 50 ProzentIn diesem Zusammenhang möchten wir noch auf myTaxi (App Store-Link) aufmerksam machen. Aktuell gibt es nämlich auf alle Fahrten 50 Prozent Rabatt, das Angebot ist noch bis zum 17. Mai 2015 gültig. Der Vorteil bei myTaxi: Ihr könnt sogar Gutscheine verwenden und einlösen. Wer den Gutscheincode appgefahren hinterlegt, bekommt 10 Euro Guthaben für die erste Fahrt. Eine Kombination aus Rabattaktion und Gutschein funktioniert jedoch nicht.

Auch wenn myTaxi in Bochum nicht offiziell verfügbar ist, haben sich einige Fahrer dem angeschlossen. Da es hier wirklich kaum konkurrieren Fahrer mit myTaxi gibt, können die Fahrer von einem geringen Prozentsatz profitieren, das als Provision an myTaxi bezahlt werden muss. Denn bei myTaxi gilt: Wer am meisten Geld abdrückt, bekommt die Fahrt.

In Großstädten führt das zu folgendem Problem: Wer ein Taxi per myTaxi ordert und der Fahrer um die Ecke 5 Prozent eingegeben hat, der Fahrer, der noch 4 Kilometer entfernt aber 7 Prozent bezahlt, bekommt den Zuschlag und ihr müsst deutlich länger auf euer Taxi warten. Dieses Prinzip wollen wir nicht gutheißen, sind trotzdem von der Qualität der myTaxi-App und dessen Entwicklung positiv angetan.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. ich geb immer pi x daumen trinkgeld. vor allem arbeitswilligen immigranten. soll niemand sagen, ich hab was gegen einwanderer. besonders heutzutage. da hat man schnell seinen stempel weg. auch im internet. bei facebook z.b. und jetzt noch bei connect, wenn man arg viel pech hat. die app säuft super, aber wie geht das jetzt mom tronkgeld fürden immigranten?

  2. Das was ich die letzten Jahre aus persönlichen Gesprächen mit T-Fahreren und den Medien gelernt habe ist, dass der T-Fahrer völlig unterbezahlt ist und das man nur für die Versicherung und den Sprit täglich auf den T-Strich geht. Feilschen oder Provisionen abgeben geht dann also weniger. Ausserdem würde ich das Trinkgeld immer in die Hand geben und nicht in einer App verbuchen, sonst hat nämlich nur das Finanzamt Spaß dran.

  3. Warum schreibt ihr nicht in diesem Artikel, dass es die App auch für Android gibt. Sonst wollt ihr doch auch über den Tellerrand sehen und bringt Beiträge, die weder etwas mit Apple noch mit Smartphone oder Tablets im Weitesten zu tun haben. Ich weiß, dass ich mich damit wieder unbeliebt mache. Aber ich habe euch trotzdem lieb. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de