Heroki: Wunderschönes Abenteuer als Premium-App von Sega im Test

Mit Heroki gibt es ein beeindruckendes neues Spiel im App Store, das in Zusammenarbeit mit Sega veröffentlicht wird.

Heroki 1

In den letzten Monaten hat uns Sega nicht unbedingt mit herausragenden Titeln versorgt. Immer wieder hat der namhafte Spiele-Konzern auf Freemium-Apps gesetzt, zuletzt beim eher enttäuschenden Sonic Runners. Dass Sega auch anders kann, beweist die Kooperation mit einem unabhängigen Entwickler-Team aus Rotterdam: Sie haben seit fünf Jahren an einem Spiel gearbeitet, das es nun in den App Store geschafft hat.


Die Rede ist von Heroki (App Store-Link). Die nach der Installation knapp 400 MB große Universal-App kann für 7,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden und verzichtet glücklicherweise auf In-App-Käufe. Stattdessen soll das Spiel in insgesamt vier Welten über zehn Stunden Spielspaß bieten – was wir in der Kürze der Zeit aber noch nicht überprüfen konnten.

Heroki ist liebevoll und detailreich gestaltet

Heroki ist ein liebevoll und aufwändig gestaltetes Action-Adventure, in dem ein Held mit Propeller-Kopf durch eine wunderschöne und farbenfrohe Welt gesteuert wird. Heroki, so lautet der Name des kleinen Helden, macht sich während seines bezaubernden Abenteuers den Wind zur Nutze – und fliegt, schwebt, fällt und segelt durch toll gestaltete 3D-Inseln hoch in den Wolken. Ziel des Spiels ist die Rettung der friedlichen Wolkenstadt Levantia.

Heroki 2

Wirklich gut gefällt uns die Gestaltung der Level. Es gibt mehr als einen Weg und viele Überraschungen, die man auf der Reise durch die Wolken entdeckt. Heroki muss dabei nicht nur auf Gegner aufpassen und diese aus dem Weg schaffen, sondern auch Geheimgänge entdecken und kleine Rätsel lösen. In jedem Level sind zudem fünf Embleme, sechs Buchstaben und eine Schatzkiste versteckt, die man für die Bestwertung finden muss – genau das ist aber gar nicht so einfach und erfordert ein wachsames Auge.

Die Steuerung wird zu Beginn des Spiels ausführlich vorgestellt – genau wie das restliche Spiel aber leider nur auf Englisch und ohne deutsche Texte. Der kleine Held wird standardmäßig mit dem Finger durch die Luft gezogen, alternativ stehen zwei weitere Steuerungen zur Auswahl bereit. Ich persönlich habe mich für den digitalen Joystick entschieden, denn so wird nur ein kleiner Teil des Displays verdeckt und man behält stets den Überblick.

Das ist auch bitter nötig, um in Heroki geheime Gänge zu entdecken oder nicht direkt in den nächsten Gegner zu rasseln. Diese erledigt man mit herumstehenden Kisten, die vom Boden aufgehoben und dann zielsicher geworfen werden müssen. Für Abwechslung sorgen immer neue Kisten, in denen sich später auch Power-Ups oder Sprengstoff befinden.

Heroki 3

Wirklich herausragend ist die grafische Gestaltung von Heroki, die auf einer eigens entwickelten Engine basiert und insbesondere auf neuen Geräten mit Retina-Display einfach fantastisch aussieht. Überall gibt es winzige Details, kleine Animationen und immer wieder neue Überraschungen, die Heroki wirklich abwechslungsreich und spannend gestalten.

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht mehr groß über das Spiel reden, denn es ist einfach eine klare Empfehlung. Es ist zwar kein klassisches Jump’n’Run, in Sachen Qualität kommt es aber schon sehr nah an die bisher weiterhin nicht im App Store erhältlichen Mario-Spiele heran. Damit ihr euch einen noch besseren Eindruck verschaffen könnt, zeigen wir ein komplettes Level in einem kleinen Gameplay-Video.

Ein komplettes Level im Gameplay-Video

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Schöner Test für ein tolles Spiel . Aber was ich absolut nicht verstehen kann das das Spiel bei 5 Jahren Entwicklung noch nicht mal deutsche Texte hat. Ist mir unbegreiflich schade hab mich so drauf gefreut. Für 8€ kann ich als Käufer das Verlangen das so ein Premium Spiel auch deutsch ist !!!

    1. naja, das ist ja wohl total das falsche. nur wer supportet bekommt updates. das muss doch alles finanziert werden. also kauft leute, kauft! Dann gibt es auch die dt. Übersetzung. das ist meine meinung!

      1. Genau. Am besten mit einer fairen Bewertung und dem Wunsch nach einer Übersetzung. Es macht aber auch so jede Menge Laune.

  2. Endlich mal nach langer Zeit wieder ein Gameplay Video.
    Aber finde das Spiel zu teuer, für 4,99€ wäre es ok.
    Deutsche Sprache wäre auch nicht schlecht, interessant wäre auch ob es bei andere Welt auch andere Musik gibt. Man hat nur gesehen bzw gehört das im zweiten Level die selbe Musik ist. Die Figur ist auch nicht meins, erinnert an Animal Crossing Figur, ansonsten nette Grafik und gameplay. Hat das Spiel auch Controller Unterstützung?

    1. ich find das preislich ok. für 5€ gibt es auch ein packerl tschick…die app verursacht hingegen keinen (augen)krebs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de