The Hit Car: Total verrücktes, frustrierendes Rennspiel um einen wildgewordenen Autofahrer

Das Ziel von The Hit Car ist, nun ja, möglichst viele grüne Männchen zu überfahren.

The Hit Car 1 The Hit Car 2 The Hit Car 3 The Hit Car 4

The Hit Car (App Store-Link) ist eine der Neuerscheinungen der letzten Tage und lässt sich kostenlos als Universal-App auf iPhones, iPod Touch und iPads herunterladen, die etwa 50 MB ihres Speicherplatzes freihalten sowie über iOS 7.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung gibt es bis dato für The Hit Car noch nicht, dafür wurde seitens des Entwicklers Adrian Kumorowski allerdings schon eine Anpassung an die Auflösung der iPhone 6-Generation umgesetzt.

Auch nach gefühlt unzähligen Versuchen mit diesem Casual Racer weiß ich noch immer nicht, was ich von The Hit Car halten soll. Nachdem das eigene Land von kleinen grünen Menschen – wahrscheinlich Außerirdische – belagert wurde, ist es am Spieler selbst, mit dem eigenen Auto für klare Verhältnisse zu sorgen. Auf einer Militärbasis und später auch auf einem Lagerplatz heißt es, getreu dem Titel der App alle herumstehenden grünen Männchen mit dem Fahrzeug zu überfahren und so Punkte zu sammeln.

Schweres Gameplay in The Hit Car sorgt für jede Menge Frust

Das klingt zunächst einmal nicht schwer, jedoch sorgt ein bestimmter Faktor dafür, dass dieses Unterfangen beileibe kein Zuckerschlecken ist. Das anfänglich zur Verfügung stehende Militärauto fährt nämlich selbständig und mit einer solch irren Geschwindigkeit über das Gelände, dass schnelle Manöver, geschweige denn das Treffen der grünen Männchen, zu einer fast unmöglichen Mission werden. Das mit allerhand Felsen, Zäunen, Baracken und Fahrzeugen versehene Gelände erfordert schon ohne die Männchen genügend Aufmerksamkeit, und oft findet man sich nach nur allzu kurzer Spielzeit mit kaputtem Auto vor einem Hindernis wieder. Das einzige, was dem Spieler an Steuerung vorbehalten ist, ist das Lenken nach links und rechts über Antippen der linken bzw. rechten Bildschirmhälfte.

In den Leveln soll der Spieler außerdem noch kleine Münzen einsammeln können, die dann in einem kleinen In-App-Store für Upgrades und Waffen verwendet werden können. Leider habe ich bei meinen oft nur kurzen Erkundungsfahrten keine dieser Münzen entdecken können, so dass mir auch diese eventuellen Verbesserungen im Gameplay verwehrt blieben. Mein bisheriger Highscore von 11 Punkten lässt mich leider nur im hintersten Drittel der Game Center-Liste auftauchen – aber vielen Spielern scheint The Hit Car trotz geschalteter Werbebanner und -videos zu gefallen, immerhin gibt es laut AppShopper 4,5 von 5 möglichen Sternen für dieses oftmals frustrierende Casual Game.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de