ThinCharge: Besonders dünne Batterie-Hülle sucht Unterstützer auf Indiegogo

Mit dem ThinCharge für das iPhone 6 wollen findige Entwickler ein bekanntes Problem lösen. Auf Indiegogo suchen sie Unterstützer für ihre Idee.

ThinCharge

Der Akku des iPhone 6 kann ziemlich schnell leer sein. Ein bisschen Surfen, Navigation, 3D-Spiele und dazu noch ein wenig schlechter Empfang. Wer das iPhone zu viel nutzt, übersteht kaum einen gesamten Tag, ohne es zwischendurch aufzuladen. Für Power-User gibt es bereits jetzt Schutzhüllen mit einem integrierten Akku, doch ein Problem gibt es bei diesen Batterie-Hüllen: Sie sind zumeist klobig und dick. Das Indiegogo-Projekt ThinCharge will genau das ändern.


  • ab 55 Euro auf Indiegogo: ThinCharge für iPhone 6 (zur Kampagne)

Während das iPhone 6 knapp 0,7 Zentimeter dick ist, wird es mit dem ThinCharge nur etwa einen halben Zentimeter dicker. Auch am Gewicht ändert sich kaum etwas: Laut Angaben der Hersteller ist das ThinCharge noch nicht einmal 10 Gramm schwer. Dennoch bietet der Akku eine zusätzliche Kapazität von 2.600 mAh, was die Laufzeit des iPhone 6 in etwa verdoppelt.

ThinCharge hat das Finanzierungsziel bereits erreicht

Bei den Nutzern scheint das sehr gut anzukommen. Innerhalb kurzer Zeit wurde das Finanzierungsziel geknackt, bisher sind 31.975 US-Dollar zusammen gekommen. Die Kampagne läuft noch rund einen Monat, wer besonders schnell bestellt, profitiert allerdings von zusätzlichen Sonderangeboten. Aktuell gibt es das ThinCharge bereits für rund 55 Euro, die Auslieferung der ersten Schutzhüllen mit integriertem Akku soll bereits Ende September erfolgen. Wir würden uns nicht wundern, wenn es ein wenig länger dauert, dennoch finden wir die Idee spitze. Schade nur: Mit rund 28 Euro sind die Versandkosten exorbitant hoch.

Auf der Indiegogo-Webseite des ThinCharge wird deutlich, dass sich die Entwickler durchaus Gedanken gemacht haben. So wird beispielsweise kein zusätzliches Kabel für das ThinCharge benötigt, das vorhandene Lightning-Kabel kann einfach weiterbenutzt werden. Wenn das iPhone samt ThinCharge an die Steckdose angeschlossen wird, wird zunächst der Akku des iPhones geladen, erst danach schaltet das ThinCharge automatisch auf seinen eigenen Akku um.

Optische Eindrücke rund um das ThinCharge liefert euch der folgende Trailer. Ich hätte schon beinahe auf den Unterstützen-Button gedrückt, allerdings ist ja noch nicht genau klar, ob Apple das kommende iPhone 6s nicht vielleicht doch etwas anders gestaltet. Falls für euch jedoch klar ist, dass ihr nicht auf die neue Generation umsteigen werdet, ist das ThinCharge sicherlich eine tolle Ergänzung.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de