Ultimate Ears Wonderboom: Neuer kompakter & robuster Bluetooth-Lautsprecher vorgestellt

Ultimate Ears hat seine Lautsprecher-Familie heute mit dem neuen Wonderboom erweitert. Wir haben die ersten Informationen rund um die neue Bluetooth-Box für euch gesammelt.

Ultimate Ears Wonderboom

Nach dem UE Boom, UE Megaboom und UE Roll gibt es nun einen weiteren Vertreter aus der Ultimate Ears Familie, der ab sofort für einen Preis von 99,99 Euro (zum Shop) gekauft werden kann. Man muss an dieser Stelle kein Prophet sein, um vorhersehen zu können, dass dieser Preis in den kommenden Wochen wohl deutlich fallen wird, so wie es auch bei den anderen Boom-Lautsprechern zu beobachten war.


Der neue Wonderboom-Lautsprecher von Ultimate Ears ist in den Farben Stone (grau), Phantom (schwarz), Fireball (rot), SubZero (blau), Cashmere (pink) und Lilac (lila) verfügbar und ähnlich wie seine großen Geschwister sehr robust gebaut. Der Wonderboom verfügt über eine IPX7-Zertifizierung und ist nicht nur wasserdicht, sondern auch staubdicht, stoßfest und sogar schwimmfähig.

„Wie schon die preisgekrönten Ultimate Ears Boom 2 und Ultimate Ears Megaboom bietet auch der Wonderboom einen klaren 360-Grad-Sound mit einzigartigem Bass und übersteht sogar Stürze von bis zu zwei Metern. Die Akkulaufzeit beträgt stolze zehn Stunden und die Bluetooth-Reichweite bis zu 33 Meter. Dank der IPX7-Zertifizierung kann der Lautsprecher bis zu 30 Minuten und in bis zu einem Meter Tiefe in Wasser verweilen“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Mit nur 425 Gramm Gewicht und einer Schlaufe an der Oberseite lässt sich der Wonderboom für spontane Partys mit lauter Musik fast überall befestigen – und dank Mikro-USB-Kabel ist der Lautsprecher nach seinem Einsatz innerhalb von knapp drei Stunden vollständig wieder aufgeladen.“

UE Wonderboom muss ohne innovative Funktionen auskommen

Gesteuert werden kann der Lautsprecher über mehrere Buttons am Gerät selbst. Neben Lautstärke-Tasten gibt es einen Universal-Button zum steuern der Wiedergabe, ähnlich wie man es auch von den meisten anderen Bluetooth-Lautsprechern kennt. Deutlich Einschränkungen, insbesondere im Vergleich zur UE Boom 2 und UE Megaboom, muss man dagegen bei der Steuerung via App in Kauf nehmen.

Während man mittlerweile mehr als zwei aktuelle Boom-Lautsprecher miteinander koppeln kann, ist die Wonderboom auf „doppelten Klang“ mit zwei Boxen beschränkt. Eine eigenständige App scheint es für den Wonderboom gar nicht zu geben, es lassen sich also keine Wecker stellen, kein Equalizer anpassen und auch der innovative Party-Modus lässt sich mit den Wonderboom-Lautsprechern nicht verwenden.

Unser erster Eindruck fällt daher eher ernüchternd aus: Die innovativen Funktionen, die die bisher verfügbaren Boom-Lautsprecher auszeichnen, fehlen beim Wonderboom. Zum regulären Preis von knapp 100 Euro macht es daher kaum Sinn, sich diese Neuerscheinung zuzulegen – immerhin gibt es aktuell für den gleichen Preis mit der UE Boom 2 die deutlich bessere Alternative.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. schaut witzig aus, aber einen wirklichen Vorteil zur UE Boom kann ich jetzt auf Anhieb auch nicht erkennen, zumal letztere sich preislich inzwischen auch schon (desöfteren) auf dem Niveau bewegt …

    cool wär´ mal, wenn sich die Box auch als Powerbank verwenden ließe, wie es manche BT-Lautsprecher auch schon können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de