Unread: RSS-Reader mit Mini-Update nach Übernahme durch Supertop

RSS-Reader sind ziemlich praktisch. Auf einen Blick könnt ihr die Nachrichten vieler Webseiten verfolgen.

UnreadIm September letzten Jahres haben wir euch darüber informiert, dass der RSS-Reader Unread (iPhone/iPad) vom Entwickler-Studio Supertop gekauft wurde. Seither hat sich einiges getan, auch ein heutiges Update bringt einige Verbesserungen mit sich. Das wichtigste vorweg: Unread ist kein kostenpflichtiger Download mehr, sondern kann kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden. Wer Unread zu früheren Zeiten schon kostenpflichtig erworben hat, kann innerhalb der App die Premium-Version kostenfrei freischalten.


Unread erlaubt es in der Basis-Version drei Artikel pro Tag zu lesen, was meiner Meinung nach für eine aktive Nutzung eine jämmerliche Anzahl ist. Wer Unread wirklich aktiv nutzt, muss für 3,99 Euro (optional könnt ihr die Entwickler unterstützen und bis zu 12,99 Euro für das Upgrade bezahlen) den vollen Funktionsumfang freischalten. Mit dem heutigen Update auf Version 1.4.2 könnt ihr jetzt einstellen, dass gelesen Artikel noch schneller gelöscht werden, auch wurde die maximale Anzahl der synchronisierten Artikel aufgehoben, so dass immer alle Einträge abgeglichen werden.

Unread ist schlank und aufgeräumt

Ebenfalls praktisch: Die Einstellung der Schriftgröße wird nicht mehr zwischen iPhone- und iPad-App abgeglichen, so dass auf jedem Gerät eine individuelle Größe eingestellt werden kann, die perfekt für die Größe des Displays geeignet ist. Zudem wurden Verbesserungen hinsichtlich der Schnelligkeit und Performance vorgenommen.

Was Unread noch so kann? Unread verfolgt gleiche Prinzipien, wie es auch Castro tut. Es wird viel Wert auf ein schönes und schlankes Design geworfen, auch werden die eigenen Apps nicht mit übermäßig vielen Funktionen überschüttet. Genau so funktioniert auch Unread. Der RSS-Reader für iPhone und iPad kommt in einem übersichtlichen Design daher, listet alle RSS-Feeds optimiert für das entsprechende Display und bietet grundlegenden Optionen, um beispielsweise Inhalte weiterzuleiten oder zwischen einem hellen oder dunklen Layout zu wechseln.

Unread funktioniert mit Feedly, Feed Wrangler, Feedbin, Fever und NewsBlur und wird im App Store aktuell mit guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet. Der Download ist 23,5 MB groß, ist für das iPhone 6 optimiert und setzt mindestes iOS 7.1 oder neuer voraus.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Ich bin nach wir vor sehr zufrieden mit Newsify.
    Dort hat man eine gute Übersicht in der Liste und es wird kein unnötiger Platz mit zu großen Schriften etc. verschwendet.

  2. Ich finde es gut das man die App quasi testen kann.
    Gerade bei RRS Reedern, gibt ja viele, entscheidet oft das Design und das handling ob einem der Reeder zusagt.

  3. bazqux wird als RSS-Dienst leider nicht unterstützt, schade. Suche nämlich auch noch eine App fürs Iphone, die Mr. Reader vom Ipad das Wasser reichen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de