VSCO Cam: Ehemalige App der Woche wird universal

2 Kommentare zu VSCO Cam: Ehemalige App der Woche wird universal

Für euren Foto-Ordern auf dem iPad haben wir heute VSCO Cam im Angebot.

VSCO CamIm letzten Jahr hat Apple die VSCO Cam (App Store-Link), die damals nur für das iPhone optimiert war, prominent beworben. Über ein Jahr später reichen die Entwickler ein Update nach, das nicht nur eine neue Funktionen enthält, sondern die Applikation auch auf dem iPad verfügbar macht. VSCO Cam ist weiterhin ein kostenlosen Download, 88,4 MB groß und erfordert mindestens iOS 8.

Version 4.0 bringt die schon oben angesprochene Optimierung für das iPad mit. Alle Bedienelemente wurden entsprechend des größeren Displays angepasst, die Handhabung ist intuitiv und einfach. Weiterhin lassen sich die Bearbeitungen der Fotos zwischen den Geräten synchronisieren, auch kann jetzt ein Journal mit Freunden geteilt werden.

Was kann die VSCO Cam?

VSCO zeichnet sich sonst eher als Anbieter für Plugins für bekannte Bildbearbeitungsprogramme wie Adobe Lightroom, Adobe Camera Raw oder auch Aperture aus. VSCO Cam bietet letztendlich leider nicht mehr als das, was andere Programme wie beispielsweise Camera+ oder ProCamera auch schon können. Selektiver, belichtungsunabhängiger Fokus, eine Fotogalerie zum Aussuchen und Ansehen von Bildern, Standard-Parameter wie Belichtung, Farbtemperatur und Kontraste, eine Zuschnitt-Funktion, verschiedene Farbfilter und -effekte sowie Sharing-Optionen für soziale Netzwerke – diese Funktionen und Merkmale kommen wohl jedem Nutzer der oben erwähnten Kamera-Apps bereits bekannt vor.

Auch wenn die bereits in die Gratis-App integrierten Filter der VSCO Cam einen guten Eindruck machen, sind doch derer leider nur ganze neun vorhanden. Will man mehr, muss man die zahlreich vorhandenen In-App-Käufe in Anspruch nehmen. Meine Liste zählte insgesamt 17. Zusammengerechnet, sprich, um den vollen Umfang der Applikation nutzen zu können, werden sage und schreibe 19,73 Euro fällig. Jedoch können diese Art von In-App-Käufe auch positiv sein, denn man kann genau die Filter erwerben, die einem gefallen und muss kein teures Komplettpaket mit Filtern kaufen, die man ohnehin nicht verwenden will.

Auch wenn wir mit Camera+ und ProCamera 8 zwei gute Genre-Vertreter haben, kann sich ein Blick auf das kostenlose VSCO Cam lohnen. Das aktuelle Update heimst viereinhalb Sterne ein, im gesamten Schnitt sind es immer noch gute vier von fünf Sterne. Zuletzt die Frage an euch: Was ist eure favorisierte Foto-App?


(YouTube-Link)

Kommentare 2 Antworten

  1. Die VSCO Filter sind die besten die es momentan für das iPhone (und jetzt endlich auch für das iPad) gibt. Das ist natürlich meine subjektive Meinung. Und wenn ich mich recht zurück erinnere gab es damals alle Filter in einem Bundle und der Preis war meiner Meinung nach auch gerechtfertigt. Ästhetisch und qualitativ einfach nur top! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de