Weather Line: Grafische Wetter-App nach Update mit neuem Daten-Provider

Ab sofort liegt Version 2.2.1 vor

Auch wir haben bereits in der Vergangenheit mehrfach über die Wetter-App Weather Line (App Store-Link) berichtet. Zuletzt im Oktober des letzten Jahres, als Weather Line ab Version 2.0 von einem Einmalkauf auf ein Abo-Modell umgestellt hat. Der Download ist nun gratis und kommt mit Basisfunktionen daher, die Premium-Features lassen sich zu Preisen ab 1,99 Euro/Monat erwerben. Für die Installation der englischsprachigen Anwendung sollte man auf dem iPhone mindestens 53 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen und über iOS 13.0 oder neuer verfügen.


Weather Line setzt auf eine simple grafische Darstellung mit Graphen und präsentiert sich seit Version 2 im neuen Design. Es gibt unter anderem 17 verschiedene Layouts, einen Reiseassistenten, eine 10-Tage-Vorhersage, einen HD Radar und mehr. Mit einer kombinierten Prognose von mehreren Wetterdiensten wollen die Macher bessere Daten liefern. Diese Daten werden unter anderem von Dark Sky abgerufen.

Neuer Provider für historische Wetterdaten

In der nun vorliegenden Version 2.2.1 von Weather Line haben die Entwickler von Off Coast in ihrer App weitere Verbesserungen vorgenommen. So soll die Wetter-App nun bis zu 4 Mal schneller starten und die Daten laden. Basierend auf Nutzer-Feedback hat sich das Team um diese Aufgabe gekümmert. Ebenfalls neu ist der Wetterdaten-Provider AccuWeather. „Wir werden immer sicherstellen, dass Super Forecast die besten Daten hat – du musst nichts ändern oder dir Gedanken darüber machen, was am besten ist“, heißt es im Changelog. „AccuWeather und The Weather Company kämpfen konsequent um den ersten Platz. Wir freuen uns sehr, mit ihnen zusammenzuarbeiten und die Probleme zu beseitigen, von denen Nutzer uns berichteten.“

Neben einer neuen 72-stündigen stündlichen Vorhersage gibt es nun auch einen neuen Provider für historische Wetterdaten. Mit dem bisherigen Provider war man aufgrund vieler fehlender Daten unzufrieden, so dass auch hier ein Upgrade erfolgt ist. Zudem wurden historische Regen- und Trockentage und Sonnenstunden hinzugefügt. Zu den weiteren Optimierungen gehören darüber hinaus auch eine Legende für Radar-Farben in den Einstellungen, eine Behebung von Fehlern bei Wettervorhersagen in Europa, sowie bis zu 92 Prozent weniger App-Abstürze. Das Update auf Version 2.2.1 von Weather Line steht allen Usern ab sofort kostenlos im App Store zur Verfügung.

‎Weather Line
‎Weather Line
Entwickler: Off Coast LLC
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de