Yamaha MusicCast: Zwei neue Lautsprecher und ein neuer Subwoofer

Der Sonos-Konkurrent Yamaha hat in dieser Woche drei neue Modelle seiner MusicCast-Reihe präsentiert. Nur auf eine Sache warten wir weiterhin.

Yamaha MusicCast 20

Es ist schon fast zum Verzweifeln: Der bereits für den vergangenen Herbst angekündigt Alexa Skill für die Multiroom-Lautsprecher von Yamaha MusicCast lässt weiter auf sich warten. Offizielle Informationen vom Hersteller zum aktuellen Status gibt es leider keine, dafür wurden nun aber immerhin drei neue Produkte auf der Webseite präsentiert, die vermutlich in den kommenden Wochen auf den Markt kommen werden. Hoffentlich.

Als direkter Konkurrent für den Sonos Play:1 beziehungsweise Sonos One dürfte der neue MusicCast 20 gelten, der sich zwischen den beiden bisherigen Modellen WX-010 und WX-030 einreiht. Zu den Funktionen der neuen Lautsprecher-Generation von Yamaha MusicCast stehen die Preset-Tasten für eine Wiedergabe auf Knopfdruck sowie ein Pairing-Modus für die Stereo-Wiedergabe über zwei Lautsprecher. Der neue MusicCast 20 ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich, ein Preis ist bisher nicht bekannt.

Yamaha MusicCast 50

Noch etwas mehr Power bietet der neue MusicCast 50, der Hersteller verspricht jedenfalls viel: „Lassen Sie sich vom zurückhaltenden Design nicht täuschen. Der MusicCast 50 ist dafür gemacht, die Party so richtig in Schwung zu bringen – mit raumfüllendem Klang, den man bei dieser Größe nicht erwarten würde.“ In Sachen Funktionsumfang und Farbauswahl ist der MusicCast 50 mit seinem kleineren Bruder identisch ausgestattet.

Neuer MusicCast Subwoofer sorgt für noch mehr Power

Definitiv schon in meinem Wohnzimmer sehe ich den MusicCast SUB 100, meine Nachbarn werden sich bestimmt freuen. Ähnlich wie Sonos bietet auch Yamaha nun einen drahtlosen Subwoofer an, der sich unkompliziert mit anderen MusicCast-Produkten koppeln lässt. Lediglich ein Stromanschluss wird benötigt, aber das ist nun wirklich keine Überraschung, auch beim neuen MusicCast SUB 100 habt ihr die Auswahl zwischen Schwarz und Weiß.

Yamaha MusicCast Sub 100

Sobald wird nähere Informationen rund um die Verfügbarkeit und Preise haben, werden wir uns noch einmal bei euch melden. Sicherlich werden wir auch eine Chance bekommen, euch die neuen Modelle bald selbst vorstellen zu können. Als kleiner Fan von MusicCast, aktuell habe ich fünf Räume mit den Lautsprechern ausgestattet, bin ich jedenfalls schon sehr gespannt.

In Sachen Funktionsumfang werden sich die neuen Modelle natürlich nahtlos in der bestehende System einbinden: Eine direkte Streaming-Möglichkeit mit allen bekannten Musik-Diensten, Bluetooth, AirPlay und viele andere Optionen stehen zur Verfügung. So könnt ihr beispielsweise den Ton eures Fernsehers auch in ganz andere Räume bringen – so verpasst ihr bei der anstehenden Fußball-WM ganz sicher kein Tor mehr, auch wenn ihr mal „wohin“ müsst.

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich bin total zufrieden mit meiner Yamaha Soundbar + Subwoofer. Klanglich ist das System dem von Bose absolut überlegen. Yamaha sollte nur die MusicCast App mal einem kompletten Redesign unterziehen, die UI sieht mittlerweile echt nicht mehr schön aus und auch das Navigationskonzept ist nicht gerade ideal.

  2. Nach vier Musiccast Produkten mit mehr als einem Jahr im Einsatz habe ich die Geduld verloren: der Multiroom Sync setzt immer malwieder aus, die APP funktioniert gerade so ist aber meilenweit von intuitiver und klarer Bedienung entfernt, das Today Widget schaltet immer nur ein Gerät ein und der Alexa Skill ist nun 5 Monate überfällig. Fazit: die teuersten Aktivlautsprecher im Haus – Hardware ist toll aber Software kann Yamaha nicht!

  3. Kann mir mal jemand sagen wie ich zwei Lautsprecher
    WX 30 mit meinem Iphone verbinden kann damit ich den Stereosound bekomme…oder geht das gar nicht
    Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de