YouTube Music und YouTube Premium starten in Deutschland

Ende Mai wurde der neue Musikstreaming-Dienst YouTube Music angekündigt, ab sofort ist er auch in Deutschland und Österreich verfügbar.

youtube music

Aber was genau ist YouTube Music? Der neue Service bietet „Tausende Playlists, Songs, Alben, ein Künstler-Radio und mehr.“ Um sich mehr von der Konkurrenz abzuheben, gibt es bei YouTube Music auch Remixes, Covers oder Live-Versionen. Die ist ebenfalls sehr schlau, da ihr nach Songtexten suchen oder den Song umschreiben könnt. Die zugehörige Applikation steht für iOS (App Store-Link) und Android zum Download bereit und sieht auf den ersten Blick sehr modern und gut aus.

Sechs Gründe, warum ihr YouTube Music mögen werdet:

  1. It’s all here. Nicht nur Musikvideos, sondern auch offizielle Alben, Singles, Remixe, Liveaufritte, Cover-Versionen und schwer zu findende Musik, die es nur auf YouTube gibt.
  2. Individuelle Empfehlungen für euch. Ein Startbildschirm, der sich bei den Empfehlungen dynamisch anpasst, an was ihr zuvor gespielt habt, euren Standort und was ihr gerade tut. Im Gym an der Fitness arbeiten? Beim Pendeln der Realität entfliehen? Die richtige Musik ist immer hier, speziell für euch.
  3. Tausende von Playlists, die euch helfen, neue Musik zu entdecken. Das heißt, egal welche Art von Musik ihr mögt, wo ihr seid, was ihr tut oder in welcher Stimmung ihr seid, ihr könnt ganz leicht die richtige Playlist für diesen Moment finden. Probiert einmal „Hits von Morgen“ aus, um neue Musik zu entdecken oder „Vitamin D(ance)“, um richtig auf Touren zu kommen.
  4. Intelligente Suche, damit wir den Song finden, auch wenn ihr euch nicht an den Titel erinnern könnt. Versucht es mit „Titelsong von Til Schweiger Film“ ‒ da habt ihr ihn. Ihr könnt auch nach Songtexten suchen ‒ zum Beispiel „döp döp döp“ oder „Ich nenn dich lieber Sunny“. Funktioniert auch, wenn sie falsch sind.
  5. Die heißesten Videos. Wir halten euch auf dem Laufenden! Die top aktuellsten Videos der Welt jetzt und hier auf eurem eigenen Hotlist-Bildschirm. Heute in Deutschland und Österreich mit Jennifer Lopez ‒ Dinero, Kontra K ‒ Fame und ZAYN ‒ Entertainer.
  6. Kein Internet? Kein Problem! Zahlende Mitglieder können Musik herunterladen, ohne Werbeanzeigen und im Hintergrund hören. Außerdem lädt euer Offline-Mixtape automatisch Songs herunter, die euch gefallen, auch wenn ihr nicht daran denkt.

Wie angekündigt, kann YouTube Music in einer werbefinanzierten Version kostenlos genutzt werden, mit YouTube Premium könnt ihr entsprechende Funktionen freischalten: Hintergrundwiedergabe, Downloads und Werbefreiheit kosten pro Monat 9,99 Euro. Vorher könnt ihr den Dienst aber drei Monate lang kostenlos testen, auch ein Familientarif für 14,99 Euro steht bereit. (Achtung: Die Preise in der App weichen ab, hier werden 12,99 Euro für das Einzelabo fällig.)

YouTube Music
YouTube Music
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

YouTube Premium startet mit neuen Originals

Und wer nicht nur Interesse an YouTube Music hat, sollte sich YouTube Premium ansehen. Dann gibt es alle Vorteile von YouTube Music sowie Videos ohne Werbeanzeigen und ermöglicht das Abspielen von Videos im Hintergrund sowie Downloads. Natürlich können auch alle YouTube Originals Shows angesehen werden, wobei zwei neue Shows starten: F2 Finding Football, die Zuschauer und prominente Gäste während der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft auf eine Welttournee mitnimmt, und The Sidemen Show ‒ eine Prise Realität, eine Prise Drama und drei Prisen Chaos von den weltbekannten YouTubern The Sidemen.

youtube music preise

Auch YouTube Premium lässt sich drei Monate kostenlos ausprobieren, danach kostet das Abo pro Monat 11,99 Euro. Der Familientarif für bis zu sechs Mitglieder schlägt mit 17,99 Euro pro Monat zu Buche. (Achtung: Die Preise in der App weichen ab, hier werden 15,99 beziehungsweise 22,99 Euro fällig)

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 24 Antworten

    1. Und warum endlich?
      Ist doch nur ein weiterer Anbieter von vielen.
      Im Videobereich sehe ich da durchaus eine Differenzierung, im Musikbereich wüsste ich jetzt nicht warum ich dahin wechseln sollte.

      1. Es gibt bei spotify etc oft nicht alles was es auf YouTube gibt. Klar wenn man sich nur die Charts anhört oder auch viele gehypte Songs aus anderen Kategorien, wird zumindest spotify das wohl auch schon haben (was ich über Amazon music allerdings schon nicht mehr sagen kann). Aber wenn man z.b. gerne Musik aus seiner Heimat hört, die vielleicht gerade nicht Türkei oder Russland sind..also eher kleinere Länder, gibt es die oft nur auf YouTube.

  1. Habe YouTube Premium aktiviert , und PayPal als Zahlung hinterlegt. Trotz des Testzeitraums wurde von PayPal 1€ an Google verschickt – bei euch auch ?

  2. Gerade mal in die PayPal App gekuckt – der Betrag kam zurück , passt also 🙂
    Freu mich jetzt drauf, die volle YouTube Experience ohne Werbung genießen zu können 🙂 !!!

  3. Kann direkt nach Abschluss des Probeabo‘s gekündigt werden und es läuft bis zum ende der drei Monate weiter, oder endet das Abo mit sofortiger Wirkung und somit allen Premium-Funktionen?

  4. Amüsant, dass euer Screensot zwar € zeigt, jedoch nur in Amerika diese Preise vorhanden sind (dort natürlich $)! Gibt es eine Möglichkeit statt der 15,99€ (?) die 11,99$ zu zahlen? Also ich habe bereits versucht meine Apple-ID auf amerikanisch zu ändern aber das hat soweit ich weiß nichts geändert (mein gesamtes System ist nun auf Englisch).

  5. Für mich gibt es (derzeit) keinen Grund mehr, einen alternativen Streaminganbieter zu testen. Mit dem HomePod läuft Apple Music richtig gut. Konkurrenz belebt aber bekanntlich das Geschäft. Insofern finde ich Alternativen sinnvoll. So ist hoffentlich für jeden Geschmack etwas dabei.

  6. Laut einem Artikel in einem Online Bericht soll Google wohl unterschiedliche Preise haben , wenn man das Abo von einem Apple Gerät bucht zahlt man mehr als wenn man über einen PC bucht

  7. Ich hab leider YouTube Probeabo (3Monate frei) und dabei hätte ich mit Youtube Premium auch 3 Monate frei, nur halt komplett YouTube!
    Wechseln kann man im Probeabo nicht auf Premuim. Das finde ich nicht gut. Würde lieber 3 Monate YouTube Premuim testen wo auch YouTube Music mit intergriert ist. Zu spät gesehen und vorher leider kein Hinweis darauf gekommen. Die Preise haben sich gewaschen. Hintergrund Ablauf nur im Abo und nicht im Free Modus, das war ja klar, das sie damit irgendwann Kasse machen, da es ein jahrelanger Wunsch vieler User war und jetzt für Geld?! ?

  8. Ist zwar schon recht spät, aber:
    Mit der unoffiziellen YouTube Variante YouTube Vanced gibt es:
    – Videos/Musik im Hintergrund
    – Keine Werbung
    – Deutlich mehr Styles
    – min. Android 8 hat Bild-in-Bild Videos als kleiner Kasten
    – Besseren Codec
    – Video Qualitäts voreinstellungen
    – Einen alternativen Player (Beta)

    Die gibts natürlich nicht im PlayStore!
    Aber wer sucht, der findet!

    Nutze es schon recht lange und ist super..
    Adblock am PC und Vanced auf Android.. Nie mehr Werbung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de