Cardhop: Kontakte-App der Fantastical-Macher jetzt im Mac App Store

Fabian Portrait
Fabian 18. Oktober 2017, 16:07 Uhr

Vor rund einer Woche haben wir euch Cardhop schon vorgestellt, jetzt könnt ihr es aus dem Mac App Store laden.

Cardhop Light Theme

Auch wenn ich mir Fantastical für den aktuellen Preis von rund 50 Euro wohl nicht kaufen würde, hat mich die Software auch auf dem Mac begeistern können. Umso gespannter war ich, wie sich die neueste App der Entwickler schlagen würde: Cardhop (App Store-Link). Die neue Mac-Anwendung soll Apples hauseigene Kontakte-App ersetzen und kann zum Einführungspreis von 16,99 Euro aus dem Mac App Store geladen werden.

Nachdem man mit Siri und Apples Mail-App bereits sehr gut neue Kontakte aus E-Mails erstellen kann, geht Cardhop noch einen Schritt weiter. Die Macher sehen ihre neue Anwendung nicht nur als einfachen Ersatz für die bestehende Kontakte-App, sondern viel mehr als interaktive Alternative. Statt sich mühsam durch Menüs und Listen zu klicken, setzt Cardhop auf einfache Interaktionen.

Die über die Menüleiste am oberen Bildschirmrand und das Dock erreichbare Anwendung klappt nach einem Mausklick oder einer Tastenkombination auf und setzt den Cursor sofort in ein Eingabefeld. Dort tippt man einfach einen entsprechenden Befehl ein, der Kreativität sind hier quasi keine Grenzen gesetzt. Hier einige Beispiele:

  • iMessage Annika
  • call Freddy
  • skype Melanie
  • Peter 01624881618 mobile
  • Felix Bastians Castroper Straße 145 44791 Bochum home

Während die ersten Beispiele selbsterklärend sind, finde ich die letzten beiden Beispiele richtig klasse. Mit nur einem Mausklick und einer Tastatureingabe kann man neue Kontakte erstellen oder bestehende Kontakte um noch nicht vorhandene Informationen ergänzen.

Cardhop Dark Theme

Cardhop ist also kein umfangreicher Kontakte-Manager und kein umfangreiches Adressbuch, sondern eine einfache und schnelle Möglichkeit zum Aufrufen von Kontakten, Interagieren mit Kontakten oder Bearbeiten und Hinzufügen von Kontakten.

Aktuell gibt es allerdings ein großes K.O.-Kriterium für die App - und das ist noch nicht einmal unbedingt der Preis, auch wenn dieser nicht unbedingt gering ist. Aktuell ist Cardhop nur in englischer Sprache verfügbar, was ich persönlich als sehr schade empfinde. Auch wenn die Fremdsprache kein echtes Problem darstellt, auf Deutsch arbeitet es sich dann doch etwas angenehmer und runder.

In der Vergangenheit haben die Fantastical-Entwickler allerdings bewiesen, dass sie ihre Apps ständig aktualisieren und immer wieder mit neuen Funktionen ausstatten. Das dürfte auch bei Cardhop nicht anders sein, eine deutsche Lokalisierung wird sicherlich folgen. Schon jetzt kann ich allerdings sagen: Hat man ein gepflegtes Adressbuch und gewöhnt sich an die neuen Abläufe, ist Cardhop eine spürbare Erleichterung im Alltag.

Cardhop
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 16,99 €

Teilen

Kommentare6 Antworten

  1. makerdog sagt:

    Also ich finde es überflüssig! Per Spotlight mittels Tasten Kombination sind Kontakte ebenso, wenn nicht schneller zu erreichen und lassen sich anschließend durch die Eingabetaste öffnen, oder per Klick anschreiben oder anrufen lassen. Man kann sogar über Spotlight Daten aus dem Kontakt markieren und kopieren. Mir erschließt sich der Mehrwert nicht und ganz sicher nicht für die 16€ Einführungspreis, sieht für mich eher nach einer weiteren App für 99 Cent aus, die ich mir mal laden, ausprobieren und wieder vergessen würde. Ist nur meine Meinung

  2. Dr Watson sagt:

    Eher enttäuschend was da geboten wird. Ich habe eben $50.- für meine Kontaktapp BusyContacts von BusyMac ausgegeben. Ich habe nun endlich die Möglichkeit Kontakte zu markieren (Gruppen) und sehe auch gleich den Mailverlauf zu diesem Kontakt. Die Kontakte und Gruppen werden zudem in die Nextcloud synchronisiert. Das war mir die Summe schon wert…

  3. Nemios sagt:

    Ein Hinweis das es auf der HP ein Trial im Download gibt …

    Nein? 👎

  4. Nemios sagt:

    Und ja, selbst für 3€ bietet die App nichts was die hauseigene nicht schon kann. 16€ sind da völlig abwegig, geschweige denn mehr.

    Die App bietet nichts an. Traurig.

  5. Skulduggery sagt:

    Hab Cardhop jetzt mal installiert.
    Aber entweder bin ich doof oder die App hat noch Fehler.
    Füge ich z.B. ein Adressfeld mit den erforderlichen Daten ein kann man zwar alles schön eintragen, schließt man den Kontakt und öffnet ihn erneut ist das Feld nicht mehr da….

Kommentar schreiben