Fantastical 2.4 für Mac: Beliebte Kalender-App integriert Dateianhänge und Reisezeiten

Die Entwickler von Flexibits haben mit Fantastical wohl einen der beliebtesten alternativen Kalender für den Mac kreiert.

Fantastical 2 Wochen AnsichtWer nicht auf die native Kalender-App von Apple setzen will und einige Funktionen vermisst, kann seit längerer Zeit zu tollen Alternativen greifen, die zeigen, was mit einer Kalender-App so alles möglich ist. Dazu zählt auch der Kalender Fantastical (App Store-Link) von Flexibits, der aktuell zum Preis von 54,99 Euro im deutschen Mac App Store erhältlich ist. Die Anwendung erfordert mindestens OS X 10.11 oder neuer sowie etwa 13 MB an freiem Speicherplatz, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Über 50 Euro für einen Kalender, obwohl in macOS Sierra schon ein Kalender mitgeliefert wird? Die Frage ist berechtigt, allerdings bietet Fantastical 2 das deutlich bessere Design, eine bessere Strukturierung und Optionen, die der Standard-Kalender nicht hat. Besonders gut ersichtlich ist dies beim Hinzufügen von Terminen und Erinnerungen, was entweder über das praktische Menü in der Menüleiste (gibt es beim Apple Kalender nicht) oder auch über das Hauptfenster möglich ist. Statt sich durch Auswahl-Listen und Checkboxen zu kämpfen, tippt man man das Ereignis einfach ein. „Mittwoch 14 Uhr Meeting mit Mel 2 Stunden“ erstellt beispielsweise einen Termin am kommenden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Eine sehr spannende Möglichkeit in Fantastical 2 sind die Kalendergruppen. Wer mehrere Kalender angelegt hat, wie zum Beispiel Privat, Familie, Arbeit und Nebenjob, kann diese einfach gruppieren und mit nur einem Mausklick zwischen den verschiedenen Gruppen wechseln. Dieser Wechsel kann auch automatisiert werden: So lassen sich geschäftliche Kalender beispielsweise automatisch aktivieren, wenn man das Büro erreicht. Als kleine Extras bietet Fantastical 2 ein Widget für die Mitteilungszentrale und eine Handoff-Funktion für die gemeinsame Nutzung mit Fantastical auf dem iPhone oder iPad.

Kombination von identischen Terminen aus mehreren Kalendern

Mit dem nun erfolgten – und übrigens für alle Nutzer kostenlos erhältlichen – Update auf Version 2.4 von Fantastical haben die Entwickler von Flexibits nun weitere spannende Features hinzugefügt. So ist es ab sofort möglich, Dateianhänge zu Kalendereinträgen hinzuzufügen, anzusehen und zu editieren. Als Quellen werden dafür aktuell iCloud und Microsoft Exchange unterstützt, zudem lassen sich mit Fantastical 2.4 jetzt auch Anhänge aus dem Google Kalender ansehen.

Möchte man darüber hinaus pünktlich bei anstehenden Terminen erscheinen, gibt es in v2.4 von Fantastical eine Unterstützung für Reisezeiten. Letztere lassen sich vom Nutzer definieren, um zu planen, wie lange es brauchen wird, um ein Event zu erreichen. In einem solchen Fall wird man dann optional per Benachrichtigung informiert, wenn es Zeit ist, loszufahren oder -gehen. Ebenfalls praktisch und neu ist die Option, identische Termine in verschiedenen Kalendern miteinander zu kombinieren. Dieses Feature lässt sich aber auch in den Einstellungen der App deaktivieren.

Kleinere Veränderungen und Optimierungen beinhalten Facebook-Push-Updates für neue und aktualisierte Events aus dem sozialen Netzwerk, einen „More…“-Button bei vollen Tagen für eine detailliertere Ansicht von Terminen und Erinnerungen, eine Möglichkeit, eine Nachricht zu Antworten von Google Kalender-Einladungen hinzuzufügen, Einladungen von Exchange-Accounts weiterzuleiten und Facebook-Events in geheimen Gruppen anzuzeigen. Die Änderungen findet ihr abschließend auch nochmals in einem YouTube-Video in Wort und Bild aufgezeigt.

Fantastical 2
Fantastical 2
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 54,99 €

Kommentare 5 Antworten

  1. Der Support von Flexibits ist unterirdisch. 4x angeschrieben und nie eine Antwort erhalten. Bei dem Preis verlange ich zumindes mal ein Feedback. Kunde verprellt…Bin jetzt wieder zur einer anderen App gewechselt.

  2. „Möchte man darüber hinaus pünktlich bei anstehenden Terminen erscheinen, gibt es in v2.4 von Fantastical eine Unterstützung für Reisezeiten. Letztere lassen sich vom Nutzer definieren, um zu planen, wie lange es brauchen wird, um ein Event zu erreichen“
    => ist das mit drei Wegezeit zu vergleichen die im Originalkalender unterstützt wird oder kann man hier einfach nur eine gewisse Zeitspanne eingeben, die man dann vorher erinnert wird?

      1. Hi, ich muss sagen der Support arbeitet schnell und professionell. Keine Ahnung warum das bei dir nicht funktioniert hab. Kurze Kontaktaufnahme per Twitter, dann Verweis von Flexibits auf Kontaktformular, das ausgefüllt und keine 4h später hatte ich ne neue voll funktionsfaehige Version zum testen, und schon laeuft alles wieder. Hatte vor 2 Jahren auch schon mal aehnliche Erfahrungen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de