Kontakte-App „Cardhop“ jetzt in Version 1.1.3 vorliegend

Cardhop für den Mac hat ein großes Update mit vielen kleinen Neuerungen erhalten.

Bei Cardhop (Mac Store-Link) handelt es sich um eine Kontakte-App für den Mac, die aus dem Hause Flexibits stammt. Der Name sagt euch nichts? Die Entwickler haben auch schon den sehr beliebten Kalender Fantastical in den App und Mac App Store gebracht. Cardhop für Mac liegt jetzt in Version 1.1.3 vor und liefert die folgenden Verbesserungen aus.

Weiterlesen

Cardhop: Kontakte-Tool der Fantastical-Macher jetzt auf Deutsch nutzen

Ab sofort lässt sich Cardhop, das Tool rund um Kontakte von den Machern von Fantastical, auch auf Deutsch nutzen.

Wenn ich über Apps oder Zubehör für iPhone, iPad und Mac schreibe, frage ich mich am Ende oft, ob ich das vorgestellte Produkt selbst nutzen und kaufen würden. Während ich diese Frage bei der teuren Kalender-App Fantastical mit „Ja“ beantworten kann, sieht es bei Cardhop (App Store-Link) leider etwas anders aus. Das Kontakte-Tool für den Mac bietet mir persönlich für den Preis von 21,99 Euro leider zu wenig nutzen. Über das aktuelle Update möchte ich aber trotzdem berichten, denn immerhin könnte die Anwendung für den einen oder anderen Nutzer durchaus interessant geworden sein.

Weiterlesen

Contaqs: Kontaktmanager der miCal-Macher unter der Haube komplett neu entwickelt

Seit heute kann Contaqs 3.0 aus dem App Store geladen werden. Insbesondere unter der Haube hat sich einiges getan.

Der Kontaktmanager Contaqs (App Store-Link) steht ab sofort in Version 3.0 zum Download auf iPhone und iPad bereit. Auf den ersten Blick scheint sich nicht besonders viel getan haben, aber der Teufel steckt wie immer im Detail. Laut Angaben der Entwickler wurde die Universal-App, die weiterhin für 2,29 Euro geladen werden kann, wurde die App unter der Haube komplett neu entwickelt. Unter anderem wurde die App auf neueste Schnittstellen für besseren, schnelleren und zukunftssicheren Zugriff auf die Kontakte umgestellt.

Weiterlesen

Cardhop: Kontakte-App der Fantastical-Macher jetzt im Mac App Store

Vor rund einer Woche haben wir euch Cardhop schon vorgestellt, jetzt könnt ihr es aus dem Mac App Store laden.

Auch wenn ich mir Fantastical für den aktuellen Preis von rund 50 Euro wohl nicht kaufen würde, hat mich die Software auch auf dem Mac begeistern können. Umso gespannter war ich, wie sich die neueste App der Entwickler schlagen würde: Cardhop (App Store-Link). Die neue Mac-Anwendung soll Apples hauseigene Kontakte-App ersetzen und kann zum Einführungspreis von 16,99 Euro aus dem Mac App Store geladen werden.

Weiterlesen

Cardhop: Fantastical-Entwickler arbeiten an neuer Kontakte-App

Gibt es bald endlich eine vernünftige Kontakte-App für iOS und Mac? Die Macher von Fantastical haben Cardhop angekündigt.

Jetzt mal ganz ehrlich: Findet ihr Apples Kontakte-App auf iPhone und iPad schick? Mehr als eine einfache Liste ist es nicht. Noch langweiliger sieht es auf dem Mac aus, dort macht die Kontakte-App von Apple rein gar nichts her. Und zumindest auf dem Mac ist Besserung in Sicht.

Weiterlesen

ContactsXL 2017: Alternativer Kontakte-Manager nach Update auch in deutscher Sprache nutzbar

Es ist noch nicht einmal einen Monat her, dass wir über die Neuerscheinung ContactsXL 2017 berichtet haben. Nun gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

ContactsXL 2017 (App Store-Link) wurde Anfang November dieses Jahres als Universal-App im deutschen App Store veröffentlicht und kostete zum Start 4,99 Euro. Mittlerweile ist der Kaufpreis auf 2,99 Euro gesunken, zudem gibt es vor kurzem ein Update, das insbesondere für deutsche User interessant sein dürfte. ContactsXL 2017 nimmt eta 17 MB an freiem Speicher auf dem iDevice in Anspruch und benötigt iOS 9.0 oder neuer zur Installation.

Weiterlesen

ContactsXL 2017: Neuer Kontakte-Manager mit Backup- und Gruppenfunktion

Wer mit der werksseitig ausgelieferten Kontakte-App von Apple nicht zufrieden ist, kann einen Blick auf ContactsXL 2017 werfen.

Mit dem Release von iOS 10 ist es nun auch möglich, werksseitig von Apple installierte Anwendungen zumindest oberflächlich vom Gerät zu verbannen. Der Weg wird damit frei für den Einsatz von Dritt-Apps, die oft über noch mehr Funktionen verfügen als die Standard-Anwendungen – darunter E-Mail-, Notiz-, Wetter-, Kalender- oder eben auch Kontakte-Apps.

Weiterlesen

Kontakte löschen unter iOS: So wird schnell aufgeräumt

Im Laufe der Jahre sammeln sich auf iPhone und iPad zahlreiche Kontakte an, von denen man viele gar nicht mehr benötigt. Wir verraten euch, wie ihr schnell aufräumen könnt.

Einen neuen Kontakt erstellen, das geht mit iPhone und iPad richtig schnell. Telefonnummer eingeben, Plus-Icon drücken und noch eben einen Namen eingeben, schon ist der Kontakt gespeichert. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Löschen von Kontakten aus? Das hat Apple leider deutlich komplizierter gelöst, denn die folgenden Schritte sind erforderlich.

Weiterlesen

Interact: Erweiterter Kontakt-Manager für iOS mit Gruppen- und Kommunikations-Features

Die Apple-eigene Kontakte-App mag für die meisten Nutzer ausreichend sein. Wer weitere Funktionen benötigt, sollte einen Blick auf die neue Anwendung Interact werfen.

Interact (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iOS zum Preis von 4,99 Euro auf iPhone und iPad herunterladen. Die etwa 23 MB große Anwendung lässt sich in englischer Sprache nutzen und erfordert zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 9.1 oder neuer.

Weiterlesen

BusyContacts: Umfangreiche Mac-Kontaktverwaltung mit Mail-, Facebook- und Exchange-Zugriff

Sicher, die Apple-eigene Kontaktverwaltung auf dem Mac, besser bekannt als App „Kontakte“, erfüllt seinen Zweck. Wer weitergehende Funktionen benötigt, kann einen Blick auf BusyContacts werfen.

BusyContacts kann nicht aus dem Mac App Store, sondern nur über die Website der Entwickler von BusyMac heruntergeladen werden. Wer nicht gleich die zugegebenermaßen nicht gerade günstigen 49,99 USD bzw. 45,19 Euro für eine Vollversion von BusyContacts investieren will, kann auf der Website außerdem eine 30-tägige Testversion der Anwendung herunterladen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Kontakt-App auch bereits.

Hat man BusyContacts erfolgreich auf dem Mac installiert, wird zunächst einmal der Zugriff auf die Kontakte eingefordert, um die entsprechenden Personen auch in der Anwendung anzeigen zu können. BusyContacts versteht sich nicht nur mit der integrierten Kontakte-App unter OS X und iOS, sondern kommt auch mit anderen cloud-basierten Diensten, darunter iCloud, Google, Exchange, Facebook, Twitter und LinkedIn zurecht.

Weiterlesen

phonetrait: Alternatives Adressbuch fürs iPhone mit intelligenter Schnellwahl derzeit gratis

Der deutsche Entwickler Paul Steinhilber aus Heidelberg bietet seine Kurzwahl-Anwendung derzeit kostenlos an.

Ruft man regelmäßig bestimmte Kontakte aus der Adressbuch-Liste an, können diese entweder in der Telefon-App des iPhones als Favoriten gespeichert werden – oder man nutzt eine intelligente Schnellwahl-App wie phonetrait (App Store-Link). Die Anwendung, die für das iPhone erhältlich ist, steht sonst zu Preisen zwischen 1,79 Euro und 2,69 Euro im deutschen App Store bereit und lässt sich derzeit kostenlos auf eure iDevices herunterladen. Für die Installation der App wird neben iOS 7.0 oder neuer auch 8,1 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Eine deutsche Lokalisierung ist ebenfalls bereits vorhanden.

Für die Nutzung von phonetrait ist es notwendig, der App Zugriff auf das eigene Adressbuch bzw. die Kontaktliste im iPhone zu gestatten. Möchte man nicht, dass anonyme Diagnosedaten zur Verbesserung des Services erhoben werden, empfiehlt es sich, noch vor der ersten Nutzung den im Info-Screen angezeigten Schieberegler zu deaktivieren.

Weiterlesen

Kontakte-App Humin nun auch in Deutschland: Niemand hat die Absicht, deine Daten zu sammeln

Die Developer von Humin versprechen mit ihrer neuen Adress- und Kontakte-App wahre Wunder.

Das Nutzererlebnis auf dem Gerät soll sich durch Humin (App Store-Link), das nun nach einiger Verzögerung als iPhone- und iPod Touch-App kostenlos aus dem deutschen App Store zu laden ist, erheblich verbessern. In der App selbst spricht man sogar davon, „Dein Telefon bekommt gleich ein massives Update“. Humin sieht sich als intelligenter Adressbuch- und Kontakt-Client, der es dank ausgeklügelter Algorithmen möglich machen soll, den Nutzer genau zu verstehen und ihm die passenden Informationen zum passenden Zeitpunkt zu liefern.

Weiterlesen

Contact Center: Schneller Zugriff auf Kontakte und Aktionen

Irgendwie kommt uns das neue Contact Center bekannt vor – und das ist auch kein Wunder.

Manchmal erkennen wir schon beim ersten Blick auf die Screenshots und das Icon, dass uns eine eigentlich neue App doch sehr bekannt vorkommt. In diesem Fall handelt es sich glücklicherweise nicht um einen Klon von Launch Center Pro, sondern um eine kostenlose Light-Version der selben Entwickler. Contact Center (App Store-Link) kümmert sich um eure Kontakte und zeigt im Ansatz, wozu Launch Center Pro in der Lage wäre.

Anders als den großen Bruder gibt es Contact Center nur für das iPhone, was aufgrund der Anrufe und Textnachrichten auch durchaus Sinn macht. Der gerade einmal 23 MB große Download kann kostenlos geladen werden und beinhaltet einen etwas zu großen Werbebanner, der für 2,69 Euro dauerhaft deaktiviert werden kann.

Weiterlesen

Fast Dial: iPhone-App zur einfachen und schnellen Kommunikation mit Kontakten

Kennt ihr noch den Developer Omar Sosa? Vor kurzem haben wir seine App 22 Tage vorgestellt – nun gibt es mit Fast Dial neues App-Futter vom Entwickler.

Vielleicht kennt ihr die Situation ja auch: Man möchte den Liebsten anrufen oder der Frau Mama eine WhatsApp-Nachricht schicken, muss sich aber erst äußerst umständlich durch die ganze Kontaktliste wühlen. Mit der frisch erschienenen iPhone- und iPod Touch-App Fast Dial (App Store-Link), die derzeit zum Preis von 99 Cent im deutschen App Store bereit steht, geht es einfacher und vor allem schneller. Das nur etwa 1 MB große Programm hält eure favorisierten Kontakte zur schnellen Kommunikation bereit.

In Fast Dial lässt sich zu Beginn eine eigene Liste mit bevorzugten Kontakten anlegen. Dazu ist es natürlich notwendig, dass man der App den Zugriff auf die Kontakte-Applikation erlaubt. In der Liste von Fast Dial kann der Nutzer dann mittels spezifischer Gesten direkt auf eine Auswahl von Kontaktmöglichkeiten zugreifen. Ein Wisch nach links beispielsweise öffnet Optionen für native Apps wie Telefon, Nachrichten und Mail, ein Wisch nach rechts über den jeweiligen Namen öffnet eine Auswahl für soziale Apps wie WhatsApp, Skype, Facebook oder Twitter. Natürlich funktioniert letzteres nur, wenn man die entsprechenden Accounts oder Informationen zu den Konten in den Kontakten gespeichert hat. 

Weiterlesen

Einfach mal ausprobieren: Contaqs wieder für 89 Cent

Nach dem Sale an Weihnachten gibt es den Kontakte-Manager Contaqs aktuell wieder für schlanke 89 Cent.

Ihr seid nicht zufrieden mit dem integrierten iPhone-Adressbuch von Apple? Falls eure Kontakte etwas frischen Wind vertragen können, solltet ihr einen Blick auf Contaqs (App Store-Link) werfen. Die sonst 1,79 Euro teure iPhone-App ist aktuell zum halben Preis erhältlich und ist mit durchschnittlich vier Sternen bewertet.

Contaqs soll das Adressbuch von Apple ersetzen und bietet neben einer netten Optik deutlich mehr Funktionen, wie etwa die GPS-Anbindung und einen integrierten Geburtstagskalender. Sehr praktisch sind die Möglichkeiten, die man durch die Gestensteuerung erhält. Wischt man mit einem Finger über einen Kontakt, erscheinen kleine Buttons für Mail, SMS und Anrufe. Klickt man auf einen Kontakt, kann man eine Detailansicht öffnen, in der alle wichtigen Daten aufgelistet werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de