ContactsXL 2017: Neuer Kontakte-Manager mit Backup- und Gruppenfunktion

Wer mit der werksseitig ausgelieferten Kontakte-App von Apple nicht zufrieden ist, kann einen Blick auf ContactsXL 2017 werfen.


ContactsXL 2017

Mit dem Release von iOS 10 ist es nun auch möglich, werksseitig von Apple installierte Anwendungen zumindest oberflächlich vom Gerät zu verbannen. Der Weg wird damit frei für den Einsatz von Dritt-Apps, die oft über noch mehr Funktionen verfügen als die Standard-Anwendungen – darunter E-Mail-, Notiz-, Wetter-, Kalender- oder eben auch Kontakte-Apps.

Mit ContactsXL 2017 (App Store-Link) gesellt sich nun eine weitere Neuerscheinung im deutschen App Store hinzu, die sich seit kurzem zum Preis von 3,99 Euro auf iPhone und iPad herunterladen lässt. Für die Installation wird neben iOS 9.0 oder neuer auch etwa 17 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät benötigt. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden, soll aber laut Informationen des Entwicklers schon bald nachgereicht werden.

ContactsXL 2017 benötigt vor der ersten Nutzung Zugriff auf die im iOS-Gerät hinterlegten Kontakte und baut dann schnell eine eigene, alphabetisch geordnete Liste auf. Neben der Anzeige der damit verbundenen Informationen wie Telefonnummer, Adresse, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse lassen sich vom Nutzer auch Personen als Favoriten einrichten sowie Gruppen erstellen. Die App unterscheidet zwischen Groups und Smart Groups – für letztere können spezielle Regeln festgelegt werden – und erlaubt es, direkt Gruppennachrichten und -E-Mails zu versenden.

Favoritenliste, Duplikate-Suche und Widget

Auch wer mit Kontakt-Duplikaten zu tun hat, kann sich über ContactsXL 2017 freuen: Die App erlaubt es, doppelte Einträge zusammenzuführen und kann zudem nicht mehr benötigte Kontakte auf einen Schlag löschen. Darüber hinaus gibt es kleine Extras wie eine Auflistung von Favoriten-Kontakten in der Mitteilungszentrale, Geburtstags-Benachrichtigungen, eine Schnellwahl beim Anrufen von Kontakten und eine Option, Facebook-Profilbilder von Personen mit in den Eintrag einzubeziehen. Letzteres funktioniert allerdings nur, wenn diese Freunde auch ContactsXL nutzen.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Sortier- und eine Suchfunktion, verschiedene Themes und Bildgrößen, sowie die Möglichkeit, die Einträge des Adressbuches auch in einem Backup zu sichern, selbiges wiederherzustellen, Kontaktdaten per Mail oder iMessage weiterzuleiten und auch Ausdrucke von Kontaktinformationen zu erstellen. Einzig die fehlende deutsche Lokalisierung stört aktuell noch etwas – aber laut Entwickler wird diese auch bald nachgereicht. Man darf demnach gespannt sein, wie sich ContactsXL 2017 weiterentwickelt.

‎ContactsXL
‎ContactsXL
Entwickler: Jonathan Teboul
Preis: 2,29 €

Kommentare 13 Antworten

  1. Die wird sich nicht lange weiter entwickeln, nächstes oder übernächstes Jahr kommt der Entwickler wieder mit einer neuen App.
    Was soll das, warum nicht die aktuelle weiter entwickeln?

    1. Nicht viel. Man kann Regeln für Smart Groups entwerfen. Ich habe sie gekauft, lohnt sich m.E. nicht. 2017 ist auch nicht auf Deutsch. Ich bleibe bei der 2016 Version.

  2. Hi,

    wenn man die “Kontakte” App löscht und eine andere Kontakte App nutzt, wie verhält es sich mit der Telefon App. Holt sich diese dann bei einem Anruf die Daten aus dieser App?

    cu
    UserNeo

    1. Wovon träumst du nachts? Nein, die Kontakte stehen dann als im Dialer ganz normal zur Verfügung. Die “Kontakte-App” von Apple ist nicht mehr als ein Shortcut.

  3. Wenn man aber z.b die Mail so löscht und dann auf eine Email Adresse klickt schlägt er vor die Apple Mail so zu installieren anstatt die dritt Anbieter so zu verwenden

  4. Es ist schon enttäuschend, wenn hier Apps vorgestellt werden, die als neu bezeichnet werde und kein Wort darüber verloren wird, dass der Entwickler bereits eigentlich gleiche Apps anbietet. Ich erwarte da eine etwas kritischere Berichterstattung und zumindest Nachfragen beim Entwickler, wieso eine erst vorgestern noch aktualisierte App nicht mehr aktuelle sein soll, sodass man eine neue App auf den Markt wirft, zumal das nicht das erste Mal der Fall ist.

  5. Hmm, blicke da nimmer so durch bei den vielen “Versionen”…
    Der Unterschied zwischen ContactsXL 2016 und ContactsXL 2017 ist schon klar…
    Aber was ist der Unterschied zwischen ContactsXL 2016 und ContactsXL classic?????
    Und wird eines der alten noch weiterentwickelt???

    1. Was ist denn der Unterschied zwischen den Versionen 2016 und 2017? Anhand der Beschreibungen im App Store sehe ich da keinen. Die oben von ReinerMa erwähnten Regeln für Smart Groups können laut der Beschreibung in beiden Apps erstellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de