Hackycat für iPhone & iPad: “Hacky Sack” mit niedlichen Katzen

Kategorie appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Freddy am 17. Feb '13 um 11:25 Uhr

Hackycat ist ein Überbleibsel des Spiele-Donnerstags. Wir möchten euch das Prinzip hinter der 89 Cent günstigen Universal-App aufzeigen.

Der Name Hackycat (App Store-Link) wurde bewusst gewählt und ähnelt dem so genannten Footbag, auch “Hacky Sack” genannt. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Ball, der möglichst lange und vorzugsweise mit dem Fuß im Spiel gehalten werden muss. Genau das gleiche Spielprinzip wird auch in Hackycat verfolgt.

Zum Start hat man die Auswahl zwischen Toby und Corrine, die beiden verfügen über spezielle Fertigkeiten. Im Spiel muss man durch einfache Klicks die kleinen Katzen immer in der Luft halten, genauso so wie man es mit dem Footbag auch machen würde. Zusätzlich sollte man die auf dem Display zu sehenden Burger einsammeln, indem man die Katze in die entsprechende Richtung katapultiert. Je nach Spielfortschritt kommen einige Power-Ups und weitere Katzen hinzu, so kann es auf dem Display schnell voll und anspruchsvoll werden.

Mit den gesammelten Burgern kann man im Shop nicht nur zwei weitere Welten freischalten, sondern auch neue Spieler und Katzen. Für Ungeduldige gibt es natürlich auch In-App-Käufe, die sind allerdings nur optional und müssen nicht getätigt werden. Das Gameplay an sich ist simpel, jedoch fehlt mir persönlich etwas die Abwechslung, da man wirklich immer das gleiche machen muss.

Hackycat ist für das iPhone 5 optimiert und verfügt über eine Anbindung an das Game Center. Für einen ersten Eindruck sorgt der nachfolgend eingebundene Trailer (YouTube-Link).

Kommentare5 Antworten

  1. germandrone sagt:

    Alle Katzen diesem Video sind trainierte Profis.
    Echt witzige App, wenn ich wieder geld aufm iTuneskonto hab kauf ich sie mir.
    Man wundert sich doch immer wieder wo diese Ideen herkommen…
    naja ungefähr das gleiche wie im Film “leg dich nicht mit zohan an” da treeten sie ja auch so ne Hauskatze durch die Luft.

    [Antwort]

  2. Alexanderjunior sagt:

    OMG!!! Das darf meine Tochter (7) nicht sehen ;-0

    [Antwort]

    GuT antwortet:

    Weil sie dann vor mitgefühl weint, oder weil sie dann auch die nächste katze so durch die luft kicken würde? :D

    [Antwort]

  3. BlonderTyp sagt:

    Kranker Mist, Katzen durch die Gegend treten, wer braucht denn sowas?!?

    [Antwort]

  4. new_star sagt:

    wer erfindet so einen scheiß katzen sind süs gib mal im internet nidliche katzen ein dann sist du es du LAPPEN !!!!

    [Antwort]

Kommentare schreiben